//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- The Dentist
(USA 1996)
- Fled - Flucht nach Plan
(USA 1996)
- Explosiv - Blown Away
(USA 1994)
- Candyman 3 – Day Of The Dead
(USA 1999)
- Hungrig
(Kanada 2017)
- Insidious - The Last Key
(Kanada, USA 2018)
- Flüstern des Meeres - Ocean Waves
(Japan 1993)
- Flatliners
(USA 2017)
- Jungle
(Australien, Kolumbien 2017)
- Moderne Zeiten
(USA 1936)
- How It Ends
(USA 2018)
- Fahrenheit 451 - Wissen ist eine gefährliche Sache
(USA 2018)
- Bright
(USA 2017)
- Kagemusha - Der Schatten des Kriegers
(Japan 1960)
- Ist ja irre - Lauter liebenswerte Lehrer
(England 1959)
- Die Abenteuer Der Twins - Electronic Pop In Den 80er Jahren - Sven Dohrow
(BRD 2018)
- Die Lebenden Leichen des Dr. Mabuse
(England 1969)
- The Dentist 2 - Zahnarzt des Schreckens
(USA 1998)
- Logan -The Wolverine
(Australien, Kanada, USA 2017)
- Emoji - Der Film
(USA 2017)
- Raumkreuzer Hydra - Duell im All
(Italien 1965)
- Kin
(USA 2018)
- Interceptor
(USA 1985)
- The Mangler
(USA 1994)



Die Lebenden Leichen des Dr. Mabuse

(England 1969)

Originaltitel: Scream And Scream Again
Alternativtitel: Lebenden Leichen des Dr. X, Die
Regie:
Gordon Hessler
Darsteller/Sprecher: Vincent Price, Christopher Lee, Peter Cushing, Judy Huxtable, Alfred Marks, Michael Gothard,
Genre: - Thriller - Horror/Splatter/Mystery


London, beherrscht von einem faschistoiden Regime, wird von einer Reihe schrecklicher Morde heimgesucht. Junge Frauen werden blutleer aufgefunden. Als die Polizei endlich den Mörder stellt, erweist sich dieser als übermenschlich starker, Blut Trinkender Psychopath, der nach langer Verfolgung in einem unfreiwilligen Säurebad stirbt. Die Spur führt zu dem Forscher Dr. Mabuse, der für die Regierung eine Art Super-Menschen entwickeln soll und dabei keinerlei Skrupel kennt…

„Die Lebenden Leichen Des Dr. Mabuse“ bietet natürlich weder „lebende“ Leichen, noch (im Original) einen Dr. Mabuse, der eine rein deutsche Filmfigur ist. Er heißt in der Originalfassung Dr. Browning und der Film „Scream And Scream Again“. Dafür wirbt dieses Werk plakativ mit den Namen Vincent Price, Christopher Lee und Peter Cushing, jeder für sich eine absolute Horror-Ikone, die hier das einzige Mal in einem Film vereint sind, aber eigentlich nur kleinere Rollen spielen und kaum aufeinander treffen.

Ende der 60er/Anfang der 70er Jahre befand sich der Horrorfilm im Umbruch, der klassische Gothic-Grusel der Hammer-Studios wurde von härterer und modernerer Kost abgelöst. Romeros „Lebende Tote“ wandelten über die Leinwände, eine gewisse Rosemary bekam das Baby des Satans und Dracula jagte im Auftrag der Hammer Studios Mini-Mädchen. In dieser wilden Zeit, die durch mehr sexuelle Offenheit und die weite Verbreitung von (psychedelischen) Drogen beeinflusst war, ergab sich eine Phase von Experimentierfreudigkeit, die sich in diesem Film widerspiegelt. Heraus gekommen ist eine mehr als wilde Mischung aus Gruselfilm, Krimi (mit viel Wohlwollen sogar ein bisschen Giallo) und merkwürdigerweise Polit-Thriller. Irgendwie wirkt es so, als wenn die Story um eine faschistische Regierung (inklusive Symbolik, die offen von den Nazis übernommen wurde) eigentlich ein eigener Film hätte werden sollen. Die beiden Geschichten laufen nie richtig zusammen. Möglicherweise sollten hier tatsächlich zwei Filme entstehen, aber für keinen wurden genug Material fertig gestellt, so dass man beide zu einem zusammengeschnitten hat.

Obwohl vieles angedeutet wird und 1970 sicher schon so manches im Film möglich war, kann der Film trotzdem weder mit viel Nacktheit, noch mit besonders blutigen Szenen punkten, Anspielungen gibt es zwar, aber so richtig haben die Macher sich wohl nicht getraut. Möglicherweise haben sie selbst auch einen Teil des Budgets in bewusstseinserweiternde Stoffe gesteckt.

Trotz seiner chaotischen Handlung, ist der Film recht unterhaltsam, gerade, weil er altes und neues miteinander verbindet und eine Menge ausprobiert und sich zudem selbst vollkommen ernst nimmt und dadurch erst unfreiwillig komisch wird. Zudem ist natürlich die authentische Atmosphäre der damaligen Zeit ein echter Brüller, von der Kleidung bis zu Musik in einem dunklen Kellerclub. Mad Scientist-Motive, verbunden mit Orwells „1984“, „Frankenstein“, Verfolgungsjagden und einer Art Großstadtvampir (ein Motiv, das später George Romero in „Martin“ ebenfalls verwendete) machen „Die Lebenden Leichen Des Dr. Mabuse“ zwar nicht zu einem Klassiker, wie uns das Label KSM auf dem Cover weismachen will („Klassiker“ bedeutet bei KSM einfach nur „alter Film“), aber zu einer Wundertüte eigentlich nicht zusammenpassender Motive und zu einer Skurrilität unter den Horrorfilmen seiner Zeit. Sehr erfreulich, dass KSM ihn auf DVD mit einem schönen Covermotiv veröffentlicht hat.

Die DVD erscheint in der Reihe „KSM Klassiker“. Die Bildqualität ist durchwachsen, aber der Film ist auch fast 45 Jahre alt, dafür ist es allemal okay. Den Ton gibt es in deutsch und englisch in Stereo und dazu deutsche Untertitel. Fans des Horrors der 60er und 70er Jahre sollten die Scheibe auf jeden Fall in ihre Sammlung aufnehmen, und sei es nur wegen seiner bizarren Absurdität. Blödsinn, natürlich, aber herrlich unterhaltsamer Blödsinn. (A.P.)




Alles von Gordon Hessler in dieser Datenbank:

- Top Fighter (USA 1986)
- Sinbads gefährliche Abenteuer (USA 1973)
- Lebenden Leichen des Dr. Mabuse, Die (England 1969)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE

- Asylum - Irrgarten des Schreckens
(England 1972)
- Bande Des Captain Clegg, Die
(England 1962)
- Bestie mit dem Skalpell, Die
(England 1967)
- Brennenden Augen von Schloss Bartimore, Die
(England 1963)
- Brennender Tod
(england 1967)
- Dracula braucht frisches Blut
(England 1973)
- Dracula Jagt Mini-Mädchen
(England 1972)
- Dracula und seine Bräute
(England 1960)
- Draculas Hexenjagd
(England 1971)
- Fluch Des Dämonen, Der
(England 1957)
- Frankenstein schuf ein Weib
(England 1967)
- Frankensteins Fluch
(Großbritannien 1957)
- Frankensteins Höllenmonster
(England 1974)
- Frankensteins Rache
(England 1958)
- Frankensteins Ungeheuer
(England 1964)
- Geheimnis der Monsterinsel, Das
(Spanien, USA 1981)
- Gruft der Vampire, Die
(England 1970)
- Hamlet
(England 1948)
- Haus der langen Schatten, Das
(England 1982)
- Horror Chronicles Band 1 - Peter Osterried (Buch)
( 2001)
- Insel Des Schreckens
(England 1966)
- Krieg der Sterne - Eine neue Hoffnung
(USA 1977)
- Laurel & Hardy in Oxford
(USA 1940)
- Lebenden Leichen des Dr. Mabuse, Die
(England 1969)
- Legende vom Werwolf
(England 1974)
- Mondbasis Alpha 1 - Koenig:2
(England 1975)
- Robin Hood - Der rote Rächer
(England 1954)
- Rückkehr des Dr. Phibes, Die
(England 1972)
- Satan Mit Den Langen Wimpern, Der
(England 1963)
- Schreckenshaus Des Dr. Death, Das
(England, USA 1974)
- Sechste Kontinent, Der
(England 1976)
- Shock Waves - Die Schreckensmacht der Zombies
(USA 1976)
- Sieben goldenen Vampire, Die
(England / Hongkong 1974)
- Ti Lung - Der tödliche Schatten des Mr. Shatter
(England, Hongkong 1974)
- Todeskarten des Dr. Schreck, Die
(England 1965)
- Todeskralle Des Grausamen Wolfes, Die
(Spanien, Mexiko 1973)
- Totentanz der Vampire
(England 1970)