//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- The Darkest Dawn
(Großbritannien 2016)
- Contracted - Phase 2
(USA 2015)
- Tote Mädchen lügen nicht - Staffel 2
(USA 2018)
- Alle Farben des Lebens
(USA 2015)
- Totem
(USA 2017)
- Black Summer - Staffel 1
(USA 2019)
- The Ritual
(Großbritannien 2017)
- Extinction
(USA 2018)
- Zombex - Walking of the Dead
(USA 2013)
- Godzilla - Planet der Monster
(Japan 2017)
- Düstere Wälder
(Österreich 2016)
- Eat Locals
(Großbritannien 2016)
- Mother!
(USA 2017)
- Cargo
(Australien 2017)
- Die Innere Schönheit des Universums
(Schweden 2009)
- Moebius, die Lust, das Messer
(Südkorea 2013)
- Westworld - Staffel 2
(USA 2018)
- Patrick Melrose
(Großbritannien, USA 2018)
- Antisocial.app
(USA 2017)
- Das Belko Experiment
(USA 2016)
- Hochwürden Don Camillo
(Frankreich, Italien 1961)
- Ich - Einfach unverbesserlich 3
(USA 2017)
- Florence Foster Jenkins
(Großbritannien 2016)
- Hungerford
(Großbritannien 2015)



Mask Maker

(USA 2010)

Originaltitel: Maskerade
Alternativtitel:
Regie:
Griff Furst
Darsteller/Sprecher: Nikki Deloach, Stephen Colletti, Anabella Casanova, Ross Britz, Terry Kiser, Mariah Bonner, A.J. Allegra, Lara Grice, Michael Berryman, Treat Williams,
Genre: - Thriller - Horror/Splatter/Mystery


Der junge Evan hat sein Leben nicht richtig auf der Reihe, kauft sich aber für sich und seine Freundin Jennifer ein Haus in der Einöde. Es kostet nur 10.000 Dollar und ist ziemlich renovierungsbedürftig, aber sogar noch voll eingerichtet. Alleine schon die uralten Flaschen Whiskey im Keller sind mehr als die 10.000 Dollar wert. Bald bekommen die beiden heraus, warum das alte Haus so günstig zu erwerben war: In dem Haus frönte vor Jahren eine Frau dem Voodoo-Kult und die Dorfbewohner bekamen es mit der Angst zu tun und stürmten das Haus, töteten die Frau und verletzten auch ihren neugeborenen Sohn schwer. Nun, nach Jahren, kehrt der entstellte Sohn zurück und will grausame Rache…

Hier wird wirklich jedes Klischee eines Spukhaus-Slashers mitgenommen, wie man sicherlich schon anhand der Beschreibung entnehmen kann, inklusive einem erklärenden Vorspann, warum der Killer so ist, wie er ist. Die Geschichte verläuft auch nach den üblichen Vorgaben und auch die Charaktere kann man in die gängigen Schablonen pressen – inklusive ihren teils nervtötenden Dialogen, die sich meist ums Saufen und um Sex drehen. Als kleines Highlight kann man dann Michael Berryman mit seinem unvergesslichen Gesicht erwähnen, das man zum Beispiel aus „CUT AND RUN“ kennt. Die Horrorszenen sind nicht allzu krass gemacht worden, es gibt also kein Rumgesplattere, und ein bisschen nackte Haut darf natürlich auch nicht fehlen. Die Musik ist gut und passend, Kameraarbeit, Ausleuchtung, das ist soweit alles okay. Schnell gesehen, kurzweilig unterhalten, schnell vergessen.

Die deutsche DVD von Savoy Film/Intergroove präsentiert den Film in Deutsch (Dolby Digital 5.1 und 2.0) und Englisch (Dolby Digital 5.1) sowie im Bildformat 1.78:1 (16:9 anamorph). Als Extra gibt es eine Trailershow. (Haiko Herden)




Alles von Griff Furst in dieser Datenbank:

- Shark Shock (USA 2017)
- Ghostquake - Das Grauen aus der Tiefe (USA 2012)
- Mask Maker (USA 2010)
- City Of The Walking Dead (USA 2007)
- Dragonstorm - Die Drachenjäger (USA 2003)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE