//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Return Of The Living Dead
(USA 1985)
- Winchester - Das Haus der Verdammten
(Australien, USA 2018)
- Skyscraper
(USA 2018)
- Salvation - Staffel 1
(USA 2017)
- Unsane - Ausgeliefert
(USA 2018)
- The First Purge
(USA 2018)
- Avengers - Infinity War
(USA 2018)
- Silicon Valley - Staffel 5
(USA 2018)
- 72 Stunden - Deine letzten 3 Tage
(Spanien 2008)
- Es ist schwer, ein Gott zu sein
(Russland 2013)
- Ruhe Sanft GmbH
(USA 1963)
- Das Bescheuerte Herz
(Deutschland 2017)
- The Cloverfield Paradox
(USA 2018)
- Eden und danach
(Frankreich, Tschechoslowakei 1970)
- 8 Tage
(Deutschland 2019)
- The Walking Dead - Staffel 8
(USA 2018)
- Amityville 2 - Der Besessene
(USA 1982)
- Aus dem Nichts
(Deutschland, Frankreich 2017)
- Call Me By Your Name
(Brasilien, Frankreich, Italien, USA 2017)
- Shape of Water - Das Flüstern des Wassers
(USA 2017)
- Justice League
(USA 2017)
- Channel Zero - Staffel 2 - No-End-House
(USA 2017)
- The Nun
(USA 2018)
- Wet Hot American Summer - Staffel 1
(USA 2015)



This is Spın̈al Tap

(USA 1984)

Originaltitel: This is Spın̈al Tap
Alternativtitel:
Regie:
Rob Reiner
Darsteller/Sprecher: Rob Reiner, Kimberly Stringer, Chazz Domingueza, Shari Hall, R.J. Parnell, David Kaff, Tony Hendra, Michael McKean, Christopher Guest, Harry Shearer, Bruno Kirby, Fran Drescher,
Genre: - Komödie - Dokumentation/Kurzfilm - Musik/Musical


Marty DiBergi will eine Doku drehen über die bekannte Rockband „Spinal Tap“ und begleitet sie auf ihrer Tour durch Amerika, wo die Band bisher noch keinen Erfolg hatte. Diese „Rockumentary“ ist eigentlich eine „Rockmockumentary“, also eine Dokumentation, die keine ist. Es gibt Interviews mit der Band, Fans und Leuten hinter der Bühne, dokumentarische Rückblicke in die Vergangenheit der fiktiven Gruppe und dann folgt eine Kamera der Band bei ihren Auftritten, Ausrutschern in den Hotels und und und. Auch wenn ich nicht so sehr auf 70er-80er-Glamrock stehe, ist „THIS IS SPINAL TAP“ eine Vergnügen sondergleichen, was sicherlich daran liegt, dass ein guter Regisseur hier die Zügel in der Hand hatte, nämlich Rob Reiner (der hier auch als DiBergi im Film mit dabei ist), bekannt für Komödien wir „Harry und Sally“ oder „Hallo Mr. President“, aber auch Dramen („Das Attentat“) oder Horrorfilme („Misery“ oder „Stand By Me“). Satirisch wird hier das Rockbusiness durch den Kakao gezogen, sei es, dass die Lautstärkeregler an den Verstärkern nicht nur bis 10, wie üblich, gehen, sondern sogar bis 11, dass die Schlagzeuger ständig wechseln, weil sie auf mysteriöse Weise dahinscheiden (beispielsweise Tod durch Erbrochenem – allerdings nicht dem eigenen) oder das ulkige „Schwarze Album“, das sowohl das weiße der Beatles als auch die Zensurproblematik insbesondere in den USA auf die Schippe nimmt. Probleme am Flughafen, Probleme mit Drogen, Probleme durch die eigene Rockstar-Dekadenz, bandsprengende Frauen á la Yoko Ono, hier wird ein Klischee nach dem anderen aufgefahren. Aber eben nicht so mit dem Holzhammer, sondern meist mit wunderbar britischem Humor. Und das bei einem Film aus den USA…

Natürlich kommt das Ganze sicherlich noch besser für die Zuschauer rüber, die auf Bands die Led Zeppelin, Judas Priest, Queen und so weiter stehen, denn viele der hier gezeigten Bandprobleme hat es so und ähnlich auch bei anderen Bands gegeben. Die Band „Spinal Tap“ gab es allerdings tatsächlich, allerdings nicht als echte Rockband, sondern gegründet von Komödianten für ein Comedy-Special bei ABC. Weil das offenbar allen Spaß machte, drehte man mit Rob Reiner dann diesen Film und die Band tritt sogar bis weit ins neue Jahrtausend hin und wieder noch mal auf.

Mit „FRAKTUS“ hat „THIS IS SPINAL TAP“ ein deutsches Pendant gefunden. „FRAKTUS“ ist praktisch die deutsche Antwort auf diesen Film, freilich mit eher deutschem Humor, aber Gott sei Dank eher norddeutschem Trockenhumor statt südlicher Schenkelklopferkomik. „FRAKTUS“ macht aus diesem Umstand auch keinen Hehl und kopiert sogar als Tribut die Szene, in der sich die Band auf dem Weg zur Bühne in einem Wirrwarr aus Gängen und Türen verläuft.

Zusammenfassend kann man sagen: Beide Filme, „THIS IS SPINAL TAP“ sowie „FRAKTUS“ sollte man als Musikfreund gesehen haben, auch wenn man womöglich auf die beiden Stile nicht steht. Absolute Empfehlungen.

Die deutsche DVD von Arthaus präsentiert den Film in Englisch (Dolby Digital 5.1 und 2.0) und Französisch (Dolby Digital 2.0) sowie im Bildformat 1.85:1 (16:9 anamorph). Untertitel sind in Deutsch, Dänisch, Finnisch, Französisch, Norwegisch und Schwedisch verfügbar. Als Extras gibt es die Doku „This Is Spinal Tal: Up to II“, einen Audiokommentar der Band sowie Trailer.




Alles von Rob Reiner in dieser Datenbank:

- An deiner Seite (USA 1999)
- Ed TV (USA 1999)
- Mit aller Macht (USA 1998)
- Grüsse aus Hollywood (USA 1990)
- This is Spın̈al Tap (USA 1984)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE

- This is Spın̈al Tap
(USA 1984)