//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Die Abenteuer von Chris Fable
(USA 2010)
- Humans - Staffel 1
(Großbritannien, Schweden, USA 2015)
- The Great Wall
(Australien, China, Hongkong, Kanada, USA 2016)
- Aftermath - Staffel 1
(USA 2016)
- Gefangen im Hexenhaus
(USA 2017)
- Queen Kong
(Deutschland, Großbritannien 1976)
- Xin - Die Kriegerin
(China 2009)
- 5-Headed Shark Attack
(USA 2007)
- Dark Matter - Staffel 3
(Kanada 2017)
- Ghostbusters
(USA 2006)
- Wilde Mädchen des nackten Westens
(USA 1962)
- Da Block Party
(USA 2004)
- Nightscape - No Streets, No Lights, No Exits
(USA 2012)
- The Other Side of the Door
(Großbritannien, Indien 2016)
- The Leftovers - Staffel 3
(USA 2016)
- Der Kult - Die Toten kommen wieder
(USA 2016)
- The Strain - Staffel 4
(USA 2017)
- Eaters - Sie kommen und werden dich fressen
(USA 2015)
- Wrong Turn 6 - Last Resort
(USA 2014)
- Boy Missing
(Spanien 2016)
- Incorporated - Staffel 1
(USA 2016)
- Motel - The First Cut
(USA 2008)
- Closer To God - Frankensteins Kinder
(USA 2014)
- Underground Werewolf
(USA 1988)



Lorna

(USA 1964)

Originaltitel: Lorna
Alternativtitel:
Regie:
Russ Meyer
Darsteller/Sprecher: Lorna Maitland, Mark Bradley, James Rucker, Hal Hopper, Doc Scortt, Althea Currier, F. Rufus Owens,
Genre: - Drama - Thriller - Erotik


Lorna ist eine frustrierte Hausfrau in einem kleinen Kaff. Ihr Leben ist langweilig und ihr Mann Jim befriedigt sie nicht. Und in dem Örtchen, in dem sie lebt, sind auch sonst nur Trottel und Schlappschwänze. Doch dann wird sie von einem geflohenen Sträfling überfallen, und als der über sie herfällt, ist sie begeistert von seiner machohaften Art. Die beiden beginnen ein Verhältnis, von dem Jim nichts mitbekommt, zumindest nicht bis zu dem schicksalhaften Hochzeitstag, an dem er überraschend früher nach Hause kommt…

Russ Meyers erster Film, der ein wenig härter zur Sache geht, wobei das Wort „hart“ aus heutiger Sicht natürlich mehr als relativ ist. Es geht um Gewalt und Sex, und weil das damals im Film noch ziemlich verpönt war, verpasste Meyer der ganzen Sache einen religiösen Kontext, indem ein Prediger verschiedene biblische Dinge fabuliert, und außerdem obsiegt am Ende die Moral, indem die Unmoralischen ihr Leben verwirken. Wie so oft in seinen Filmen zeigt uns Meyer auf seine schonungslose Weise die Verkommenheit der USA, in der es nur um lieblosen Sex, Gewalt und schlechte Manieren geht, vielleicht etwas überspitzt, aber im Kern richtig. Das macht „LORNA“ zu seinem ersten wirklich guten Werk seiner Filmografie. (Haiko Herden)



Seiten-Aufrufe seit 26.07.2014: 128


Alles von Russ Meyer in dieser Datenbank:

- Pandora Peaks (USA 2003)
- Amazonen auf dem Mond (USA 1987)
- Supervixens - Eruption (USA 1975)
- Megavixens (USA 1970)
- Vixen! - Ohne Gnade, Schätzchen (USA 1968)
- Null Null Sex (USA 1968)
- Satansweiber von Tittfield, Die (USA 1965)
- Im Garten der Lust (USA 1965)
- Lorna (USA 1964)
- Wilde Mädchen des nackten Westens (USA 1962)
- Eva und der Mann für alles (USA 1961)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE