//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Westworld - Staffel 1
(USA 2016)
- Blutnacht - Das Haus des Todes
(USA 1974)
- Trapped - Die tödliche Falle
(Kanada, USA 1982)
- Alles ist Liebe
(Deutschland 2014)
- Macbeth
(Frankreich, Großbritannien, USA 2015)
- Outcast - Staffel 1
(USA 2016)
- Spectre
(Großbritannien, USA 2015)
- The Last Witch Hunter
(USA 2015)
- Paranormal Investigations 10 - American Poltergeist
(USA 2013)
- Die Große Flut - Wenn alle Dämme brechen
(USA 1998)
- The Strain - Staffel 3
(USA 2016)
- Pentagramm - Die Macht des Bösen
(USA 1990)
- Wayward Pines - Staffel 2
(USA 2016)
- Casino Jack
(Kanada 2010)
- The Danish Girl
(Belgien, Deutschland, Dänemark, Großbritannien, USA 2015)
- The Lobster - Hummer sind auch nur Menschen
(Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Italien, Niederlande 2015)
- Cannibal Diner
(BRD 2012)
- Kiss Of The Damned
(USA 2012)
- Dreams In The Witch House
(USA 2005)
- Spring
(USA 2014)
- Vice
(USA 2015)
- Fear The Walking Dead - Staffel 2
(USA 2016)
- Kleine Ziege, sturer Bock
(Deutschland 2015)
- Slasher - Staffel 1
(Kanada 2016)



Deadly Revenge - Das Brooklyn Massaker

(USA 1991)

Originaltitel: Out For Justice
Alternativtitel:
Regie:
John Flynn
Darsteller/Sprecher: Steven Seagal, William Forsythe, Jerry Orbach, Jo Champa, Shareen Mitchell, Sal Richards,
Genre: - Action/Abenteuer


Man hat den Kollegen und Freund von Detective Gino Felino in Brooklyn getötet. Dieser ist fortan sauer und zieht auf eigene Faust durch den Distrikt, um den Drogenboß Richie Madano zu killen, dabei geht er wahrlich nicht zimperlich vor...

Mehr ist echt nicht dazu zu sagen. Steven Seagal hat wieder seine liebste Rolle als Bulle, der das Gute verteidigt und dafür auch schon mal kräftig raufhaut. Dabei ist es ihm immer extrem wichtig, so richtig locker zu wirken, was bei seiner Art aber wie immer leider nicht glaubhaft wirkt. Er möchte so gerne den liebenswerten Rebellen mit extremen Coolheits-Grad verkörpern, doch das ist wie immer lächerlich. Und wenn der große Teddybär einer Frau in einem weinerlichen Verhalten über seine schwere Kindheit anfängt zu lamentieren (wie er das immer gerne tut in seinen Filmen), wird es wirklich abgrundtief peinlich. Er ist weder der harte Mann, noch wirkt er als Frauentröster. Einzig in „ALARMSTUFE: ROT“ war er gut, die Rolle des unterschätzten Koches hat er gut rübergebracht, obwohl auch alle oben genannten Dinge auch dort zutreffen.

Die deutsche DVD von Warner ist wieder einmal eine absolute Frechheit. Es gibt zwar die Möglichkeit, den Film im Original, in deutsch oder in spanisch (hier in Dolby Digital 5.1) zu sehen und sich jede Menge Untertitel einzublenden (20 Stück sowie englisch und deutsch für Hörgeschädigte), doch es gibt Null-Komma-Null Extras, kein Making Of, keine Interviews, rein gar nichts. Dann ist die deutsche Version auch noch gekürzt, ich empfehle die schweizer DVD, die in voller Länge zu bewundern ist. Der Film ist übrigens unterteilt in 26 Kapitel und hat wenigstens das Bildformat 2.35:1. (Haiko Herden)



Seiten-Aufrufe seit 26.07.2014: 128


Alles von John Flynn in dieser Datenbank:

- Protection (USA 2001)
- Born To Kill - Tödliche Erinnerungen (USA 1999)
- Brainscan (USA 1994)
- Miami Affairs (USA 1992)
- Deadly Revenge - Das Brooklyn Massaker (USA 1991)
- Lock Up - Überleben ist alles (USA 1989)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE