//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Haus Des Grauens
(England 1963)
- Singularity
(Schwaiz, USA 2017)
- Enter The Void
(Frankreich 2009)
- Sully
(USA 2016)
- Dead Snow - Red vs. Dead
(Island, Norwegen 2014)
- Darkroom - Das Folterzimmer
(USA 2012)
- 3-Headed Shark Attack
(USA 2015)
- Greasy Strangler - Der Bratfett-Killer
(Großbritannien, Neuseeland, USA 2016)
- Das Morgan Projekt
(USA 2016)
- V/H/S - Viral
(USA 2014)
- Shikoku - Rückkehr zur Insel der Toten
(Japan 1999)
- The Hunter
(Australien 2011)
- Timm Thaler oder das verkaufte Lachen
(Deutschland 2017)
- Willard
(USA 1971)
- Das Buch Ä - Die von Die Ärzte autorisierte Biografie (von Stefan Üblacker)
(BRD 2016)
- Shark Shock
(USA 2017)
- Plötzlich Papa
(Franreich 2016)
- Humans - Staffel 2
(Großbritannien 2016)
- Afterdeath
(Großbritannien 2015)
- Die Glorreichen Sieben
(USA 2016)
- Halt And Catch Fire - Staffel 3
(USA 2016)
- Guts Of A Beauty
(Japan 1986)
- SMS für dich
(Deutschland 2016)
- Killjoys - Space Bounty Hunters - Staffel 3
(Kanada 2017)



Hells Angels On Wheels

(USA 1967)

Originaltitel: Hells Angels on Wheels
Alternativtitel: Wilden Schläger von San Francisco, Die / Hells Angels auf Rädern / Wilden Draufgänger, Die
Regie:
Richard Rush
Darsteller/Sprecher: Jack Nicholson, Adam Roarke, Sabrina Scharf, Jana Taylor, Richard Anders, John Garwood, I.J. Jefferson, James Oliver,
Genre: - Action/Abenteuer - Drama - Thriller


Die Hells Angels düsen mit ihren Motorrädern über Kalifornien und hinterlassen hier und da verbrannte Erde. Als diese eine Tankstelle anzünden, ist Gelegenheitsjobber „Der Poet“ arbeitslos und schließt sich einfach der riesigen Gang, bestehend aus über 150 Fahrern, an. Er wird zu seinem Erstaunen schnell akzeptiert und er fühlt sich unter den Chaoten ziemlich wohl. Doch mit der Zeit muss er erkennen, dass die Gang mitunter ziemlich skrupellos vor sich geht, und als bei einem Stadtfest ein Matrose von ihnen totgeprügelt wird, geht ihm langsam auf, dass das Ganze kein Spaß mehr ist. Die Frau vom Anführer hat es außerdem auf ihn abgesehen, was auf Gegenseitigkeit beruht, doch das könnte für „Den Poeten“ lebensgefährlch werden...

Zwei Jahre bevor „EASY RIDER“ eine Welle von Motorradfilmen losgetreten hat, kam schon ein kleines aber feines Filmchen auf den Markt, das die Angst der Spießer vor den Rockern schüren sollte. Entsprechend wird hier auch jedes Klischee eines Motorradrockers aufgetischt, was letztlich aber Spaß macht, auch wenn einige der Motorradszenen (Stichwort „Bergrennen“) anscheinend aus einem anderen Film geklaut wurden. Der größte Pluspunkt ist natürlich die Anwesenheit von Jack Nicholson, der hier „Den Poeten“ spielt. Wenn man also nicht auf Regiefehler achtet und sich nicht von abgenudelten Klischees abhalten lässt, ist hier herzlich willkommen. Vor allem weil der Schluss so herrlich gut-schlecht ist.

Die deutsche DVD von Paragon Movies präsentiert den Film in Deutsch und Englisch (jeweils Dolby Digital 1.0) sowie im Bildformat 1.85:1 (16:9 anamorph). Als Extra gibt es den Trailer. (Haiko Herden)



Seiten-Aufrufe seit 26.07.2014: 128


Alles von Richard Rush in dieser Datenbank:

- Todesrennen der wilden Engel, Das (USA 1968)
- Hells Angels On Wheels (USA 1967)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE