//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Haus Des Grauens
(England 1963)
- Singularity
(Schwaiz, USA 2017)
- Enter The Void
(Frankreich 2009)
- Sully
(USA 2016)
- Dead Snow - Red vs. Dead
(Island, Norwegen 2014)
- Darkroom - Das Folterzimmer
(USA 2012)
- 3-Headed Shark Attack
(USA 2015)
- Greasy Strangler - Der Bratfett-Killer
(Großbritannien, Neuseeland, USA 2016)
- Das Morgan Projekt
(USA 2016)
- V/H/S - Viral
(USA 2014)
- Shikoku - Rückkehr zur Insel der Toten
(Japan 1999)
- The Hunter
(Australien 2011)
- Timm Thaler oder das verkaufte Lachen
(Deutschland 2017)
- Willard
(USA 1971)
- Das Buch Ä - Die von Die Ärzte autorisierte Biografie (von Stefan Üblacker)
(BRD 2016)
- Shark Shock
(USA 2017)
- Plötzlich Papa
(Franreich 2016)
- Humans - Staffel 2
(Großbritannien 2016)
- Afterdeath
(Großbritannien 2015)
- Die Glorreichen Sieben
(USA 2016)
- Halt And Catch Fire - Staffel 3
(USA 2016)
- Guts Of A Beauty
(Japan 1986)
- SMS für dich
(Deutschland 2016)
- Killjoys - Space Bounty Hunters - Staffel 3
(Kanada 2017)



Magic in the Moonlight

(Großbritannien, USA 2014)

Originaltitel: Magic in the Moonlight
Alternativtitel:
Regie:
Woody Allen
Darsteller/Sprecher: Emma Stone, Colin Firth, Marcia Gay Harden, Hamish Linklater, Jacki Weaver, Eileen Atkins, , Erica Leerhsen, Simon McBurney,
Genre: - Drama - Komödie


Das Jahr 1928. Stanley ist ein bekannter Magier und Illusionist und bekommt von seinem Kollegen Howard Burkan den Auftrag, eine junge Hellseherin namens Sophie als Schwindlerin zu entlarven. Die Familie macht sich nämlich Sorgen, dass ihr Sohn Brice den Reizen der Frau erliegen und sie heiraten könnte. Doch die Sache ist etwas verzwickter, denn er kann die Tricks von Sophie nicht durchschauen, und schlimmer noch, er erliegt selbst so langsam ihren Reizen...

Regisseur Woody Allen hat in den letzten Jahren ein wenig nachgelassen, das muss man leider sagen, auch wenn mir “MATCH POINT” zumindest in der zweiten Hälfte recht gut gefallen hat. “MAGIC IN THE MOONLIGHT” sorgt leider nicht für vergnügliche Kurzweil, sondern leider eher für gepflegte Langeweile. Natürlich ist hier auch nicht alles schlecht, die Dialoge sind geistreich, die Inszenierung ausgefeilt, aber der Funke will beim besten Willen nicht überspringen. (Haiko Herden)



Seiten-Aufrufe seit 26.07.2014: 128


Alles von Woody Allen in dieser Datenbank:

- Magic in the Moonlight (Großbritannien, USA 2014)
- Match Point (Großbritannien 2005)
- Stanley Kubrik - Ein Leben für den Film (USA 2001)
- Alle sagen: I Love You (USA 1996)
- Ehemänner und Ehefrauen (USA 1992)
- Verbrechen und andere Kleinigkeiten (USA 1989)
- Was Sie schon immer über Sex wissen wollten... aber bisher nicht zu fragen wagten (USA 1972)
- Celebrity (USA )

SUCHE

SUCHERGEBNISSE