//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Moebius, die Lust, das Messer
(Südkorea 2013)
- Westworld - Staffel 2
(USA 2018)
- Patrick Melrose
(Großbritannien, USA 2018)
- Antisocial.app
(USA 2017)
- Das Belko Experiment
(USA 2016)
- Cargo
(Australien 2017)
- Hochwürden Don Camillo
(Frankreich, Italien 1961)
- Ich - Einfach unverbesserlich 3
(USA 2017)
- Florence Foster Jenkins
(Großbritannien 2016)
- Die Innere Schönheit des Universums
(Schweden 2009)
- Hungerford
(Großbritannien 2015)
- A Cure For Wellness
(Deutschland, USA 2016)
- Kill Switch
(Deutschland, Niederlande, USA 2017)
- Within
(USA 2016)
- Beyond Skyline
(Großbritannien, Indonesien, Kanada, Singapur, USA 2017)
- Stille Nacht Horror Nacht
(USA 1984)
- Z Nation - Staffel 4
(USA 2017)
- 31
(USA 2016)
- Hänsel & Gretel
(USA 2013)
- Tote Mädchen lügen nicht - Staffel 1
(USA 2017)
- Good-Bye Emmanuelle
(Frankreich 1977 )
- Ford Fairlane - Rock´n Roll Detective
(USA 1990)
- The Girl With All The Gifts
(Großbritannien, USA 2016)
- Atomic Blonde
(Deutschland, Schweden, USA 2017)



I Origins - Im Auge des Ursprungs

(USA 2014)

Originaltitel: I Origins
Alternativtitel:
Regie:
Mike Cahill
Darsteller/Sprecher: Astrid Bergès-Frisbey, Michael Pitt, Brit Marling, Steven Yeun, Archie Panjabi, Kashish, Cara Seymour,
Genre: - Drama - Science Fiction/Fantasy


Der Molekularbiologe Dr. Ian Gray liebt Augen und untersucht deshalb die Evolution dieses Sinnesorgans. Er und seine Kollegin Karen haben schon große Erfolge erzielt, doch um den endgültigen Durchbruch zu haben, benötigen sie ein Lebewesen, das noch keine Augen besitzt, aber in den Genen bereits eine Anlage für Augen hat. Während sie fieberhaft nach einem solchen Wesen suchen, kommen Ian und Sofi zusammen. Die beiden scheinen auf den ersten Blick nicht viel gemeinsam zu haben. Als er und Karen dann endlich die Entdeckung machen, nach der sie schon so lange suchen, ändert dies alles...

Man darf über „I ORIGINS“ nicht allzu viel sagen, um nicht die eine oder andere kleinere Wendung zu verraten. Zuerst wirkt das Ganze wie ein Drama oder wie eine Liebesgeschichte um den von Logik und Wissenschaft beseelten Ian Gray und seine Freundin Sofi, die eher das Gegenteil ist und daran glaubt, dass nicht alles von der Wissenschaft erklärt werden kann. Im Laufe des Filmes kriegen beide Recht und haben gleichzeitig auch beide Unrecht. „I ORIGINS“ ist ein wirklich netter Liebesfilm der Besonderen Art, der allerdings nicht unbedingt die typischen Liebesfilmgucker ansprechen dürfte, sondern eher die, die auch einmal abseits der übligen RomComs einen Blick zu riskieren wagen. (Haiko Herden)




Alles von Mike Cahill in dieser Datenbank:

- I Origins - Im Auge des Ursprungs (USA 2014)
- Another Earth (USA 2011)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE