//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Krieg im Weltenraum
(Japan 1959)
- Ghost In The Shell (2017)
(USA 2017)
- Kong Island - Mighty Gorga
(USA 1969)
- Die Mächte des Lichts
(USA 1982)
- The Assassin
(Hongkong 1993)
- Pumpkinhead - Asche zu Asche
(Großbritannien, Rumänien, USA 2006)
- Splinter
(USA 2008)
- Bone Tomahawk
(USA 2015)
- Unfriend
(Deutschland 2016)
- True North
(Deutschland, Großbritannien, Irland 2006)
- Defcon 2012 - Die verlorene Zivilisation
(USA 2010)
- Alice im Wunderland - Hinter den Spiegeln
(USA 2016)
- Mark Brandis - Raumkadett – Episodenführer Folge 11 - 20 (Hörspielserie)
(BRD 2017)
- Slow Fade - Die Nacht der Entscheidung
(Hongkong 1999)
- Cycle Of Fear - Prayers Beads
(Japan 2004)
- The Diabolical
(USA 2015)
- Batman vs. Superman: Dawn of Justice
(USA 2016)
- Footsoldiers Of Berlin
(Großbritannien 2012)
- Die Bande Des Captain Clegg
(England 1962)
- Valerian - Die Stadt Der Tausend Planeten
(Frankreich 2017)
- London Has Fallen
(Bulgarien, Großbritannien, USA 2016)
- Stryker
(Philippinen, USA 1983)
- Werewolf Rising
(USA 2014)
- Planet der Stürme
(Sowjetunion 1962)



Seventy Nine - The Asylum

(USA 2013)

Originaltitel: Seventy Nine
Alternativtitel:
Regie:
Filip Maciejewicz
Darsteller/Sprecher: Bo Linton, Patrick Edward Wynne, Caroline Attwood, Adrian Voo, Athena Baumeister, Jonathan Rosenthal, Armin Nasseri,
Genre: - Horror/Splatter/Mystery


Daniel hat die Zusage für eine neue Arbeit bekommen. Er soll an einem streng geheimen Projekt namens „Limes“ forschen. Worum es genau geht, sagt man ihm erst nach ein paar Tagen, denn man möchte erst sicherstellen, dass er vertrauenswürdig ist. Dann erfährt er es: Es geht um Gehirnwäsche. Und hierfür werden menschliche Versuchskaninchen verwendet. Er versucht seine Bedenken zu zerstreuen, doch nach und nach muss er erkennen, dass hier etwas sehr Schlimmes vor sich geht...

Die Grundidee ist ganz okay, auch wenn sie nicht vor Originalität sprüht. Das „Erziehen“ von Menschen mittels Belohung und Bestrafung, Gehirnwäsche und mehr. Dazu dann eine Person, die dem Ganzen kritisch gegenübersteht und letztendlich den Eisberg unter der Wasseroberfläche findet. Der Film schafft es allerdings nicht, dem Protagonisten Leben einzuhauchen, er bleibt oberflächlich und blass. Und auch warum diese ganzen Experimente überhaupt gemacht werden, wird höchstens angerissen. Ebenso wie die Experimente selbst. Die Kameraführung ist leider nur sehr unterdurchschnittlich und schafft es oft nicht, einen logischen Fluss für den Zuschauer zu generieren. Insgesamt gesehen ist „SEVENTY NINE“ eher was für Viel- und Allesgucker.

Die deutsche DVD von Eurovideo präsentiert den Film in Deutsch und Englisch (jeweils Dolby Digital 2.0 und 5.1) sowie im Bildformat 1.78:1 (16:9 anamorph). Untertitel und Extras gibt es keine. (Haiko Herden)



Seiten-Aufrufe seit 26.07.2014: 128


Alles von Filip Maciejewicz in dieser Datenbank:

- Infected - Infiziert (USA 2013)
- Seventy Nine - The Asylum (USA 2013)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE