//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Ghost In The Shell (2017)
(USA 2017)
- Kong Island - Mighty Gorga
(USA 1969)
- Die Mächte des Lichts
(USA 1982)
- The Assassin
(Hongkong 1993)
- Pumpkinhead - Asche zu Asche
(Großbritannien, Rumänien, USA 2006)
- Splinter
(USA 2008)
- Bone Tomahawk
(USA 2015)
- Unfriend
(Deutschland 2016)
- True North
(Deutschland, Großbritannien, Irland 2006)
- Defcon 2012 - Die verlorene Zivilisation
(USA 2010)
- Alice im Wunderland - Hinter den Spiegeln
(USA 2016)
- Mark Brandis - Raumkadett – Episodenführer Folge 11 - 20 (Hörspielserie)
(BRD 2017)
- Slow Fade - Die Nacht der Entscheidung
(Hongkong 1999)
- Cycle Of Fear - Prayers Beads
(Japan 2004)
- The Diabolical
(USA 2015)
- Batman vs. Superman: Dawn of Justice
(USA 2016)
- Footsoldiers Of Berlin
(Großbritannien 2012)
- Die Bande Des Captain Clegg
(England 1962)
- Valerian - Die Stadt Der Tausend Planeten
(Frankreich 2017)
- London Has Fallen
(Bulgarien, Großbritannien, USA 2016)
- Stryker
(Philippinen, USA 1983)
- Werewolf Rising
(USA 2014)
- Planet der Stürme
(Sowjetunion 1962)
- See No Evil 2
(USA 2014)



Planet der Stürme

(Sowjetunion 1962)

Originaltitel: Planeta Bur
Alternativtitel:
Regie:
Pavel Klushantsev
Darsteller/Sprecher: Vladimir Yemelyanov, Georgi Zhzhyonov, Gennadi Vernov, Yuri Sarantsev, Georgi Tejkh, Kyunna Ignatova,
Genre: - Science Fiction/Fantasy


Die Raumschiffe „Sirius“, „Vega“ und „Cappella“ sind unterwegs zum Planeten Venus. Leider wird eines der Schiffe durch einen Meteoriten zerstört und so muss man umdenken bei der Erstbetretung des Planeten. Astronautin Masha soll im Orbit bleiben, während fünf Männer und der Roboter John hinunter dürfen. Doch auch bei der Landung geht etwas schief und es werden nicht alle zurückkehren können. Und eine weitere erstaunliche Entdeckung machen die Menschen: Die Venus ist mit üppiger Vegetation bedeckt, es gibt Meere, Vulkane und... Dinosaurier!

Wenn man sich den Film so anschaut, glaubt am an einen Trashfilm der späten Sechziger oder frühen Siebziger, doch der russische „PLANET DER STÜRME“ wurde bereits 1962 produziert. Und das in Farbe, was damals nur Premiumfilme spendiert bekamen. Trotzdem bietet das Werk so einigen trashigen Charme, auch wenn er für damalige Verhältnisse extrem aufwändig war. Speziell wenn die Astronauten anfangen, russisch-patriotische Lieder anstimmen. Seien wir ehrlich, spannend ist „PLANET DER STÜRME“ beileibe nicht, trotzdem macht es aufgrund der erfrischenden Naivität und auch aufgrund des Roboters sowie einiger seltsamer philosophischer Diskussionen wirklich Soaß. Drei Jahre später übrigens gab es übrigens bereits das erste US-Remake des Filmes, das den Titel „Voyage To The Prehistoric Planet“ trägt. (Haiko Herden)



Seiten-Aufrufe seit 26.07.2014: 128


Alles von Pavel Klushantsev in dieser Datenbank:

- Planet der Stürme (Sowjetunion 1962)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE

- Planet der Stürme
(Sowjetunion 1962)