//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Haus Des Grauens
(England 1963)
- Singularity
(Schwaiz, USA 2017)
- Enter The Void
(Frankreich 2009)
- Sully
(USA 2016)
- Dead Snow - Red vs. Dead
(Island, Norwegen 2014)
- Darkroom - Das Folterzimmer
(USA 2012)
- 3-Headed Shark Attack
(USA 2015)
- Greasy Strangler - Der Bratfett-Killer
(Großbritannien, Neuseeland, USA 2016)
- Das Morgan Projekt
(USA 2016)
- V/H/S - Viral
(USA 2014)
- Shikoku - Rückkehr zur Insel der Toten
(Japan 1999)
- The Hunter
(Australien 2011)
- Timm Thaler oder das verkaufte Lachen
(Deutschland 2017)
- Willard
(USA 1971)
- Das Buch Ä - Die von Die Ärzte autorisierte Biografie (von Stefan Üblacker)
(BRD 2016)
- Shark Shock
(USA 2017)
- Plötzlich Papa
(Franreich 2016)
- Humans - Staffel 2
(Großbritannien 2016)
- Afterdeath
(Großbritannien 2015)
- Die Glorreichen Sieben
(USA 2016)
- Halt And Catch Fire - Staffel 3
(USA 2016)
- Guts Of A Beauty
(Japan 1986)
- SMS für dich
(Deutschland 2016)
- Killjoys - Space Bounty Hunters - Staffel 3
(Kanada 2017)



Sing

(USA 2016)

Originaltitel: Sing
Alternativtitel:
Regie:
Garth Jennings
Darsteller/Sprecher: ,
Genre: - Kinder/Jugend - Animation


Der Koala-Bär Buster Moon hat das Theater seines Vaters geerbt, er liebt den Betrieb und steckt sein ganzes Herzblut hinein, doch leider ist er nur mäßig begabt beim Inszenieren. Das Theater steht vor der Pleite und er braucht dringend Geld, und schnelles Geld macht man mit Casting-Shows. Als seine Sekretärin die Meldung herausgibt, macht sie versehentlich aus den 1.000 Dollar Preisgeld 100.000. Natürlich melden sich deshalb unzählige Mehr-oder-weniger-Talente. Letztendlich soll es eine Reihe von Tieren richten. Die Show wird geprobt, doch alles geht weiter den Bach runter. Sind die Show und das Theater noch zu retten?

„SING“ ist ein Animationsfilm, der sehr nett rüberkommt mit einer gelungene Geschichte, die aber im Endeffekt kaum mehr bietet als eine der üblichen Casting-Shows im Fernsehen. Auch hier erfährt man, welche Probleme die Sangestiere haben, mit denen sie sich im Alltag rumschlagen müssen, und auch hier wachsen sie immer mehr und werden immer besser und selbstbewusster. Garniert ist das, eine weitere Parallele, mit hippen Songs der letzten Jahrzehnte, sodass auch wirklich für jedes Alter etwas dabei ist. Allerdings kommt es am Ende gar nicht zu einem Wettbewerb, denn das Theater muss gerettet werden und so machen die Tiere eine eigene Show.Natürlich erinnert das Ganze auch sehr an die „MUPPET SHOW“ und zeigt obendrein auch noch, wie gehaltlos Casting-Shows eigentlich sind, dass Musik einfach nur eine Ware ist, die von jedem Hans und Franz präsentiert werden können. Stimmen und Stars sind in der heutigen Musik – auch dank Autotune – austauschbar. Jeder kann ein Star sein für ein paar Minuten, auf Kosten der Kunst. (Haiko Herden)



Seiten-Aufrufe seit 26.07.2014: 128


Alles von Garth Jennings in dieser Datenbank:

- Sing (USA 2016)
- Son Of Rambow (Deutschland, Frankreich, Großbritannien 2007)
- Per Anhalter durch die Galaxis (2005) (England, USA 2005)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE

- Per Anhalter durch die Galaxis (2005)
(England, USA 2005)
- Sing
(USA 2016)
- Son Of Rambow
(Deutschland, Frankreich, Großbritannien 2007)