//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Die Abenteuer von Chris Fable
(USA 2010)
- Humans - Staffel 1
(Großbritannien, Schweden, USA 2015)
- The Great Wall
(Australien, China, Hongkong, Kanada, USA 2016)
- Aftermath - Staffel 1
(USA 2016)
- Gefangen im Hexenhaus
(USA 2017)
- Queen Kong
(Deutschland, Großbritannien 1976)
- Xin - Die Kriegerin
(China 2009)
- 5-Headed Shark Attack
(USA 2007)
- Dark Matter - Staffel 3
(Kanada 2017)
- Ghostbusters
(USA 2006)
- Wilde Mädchen des nackten Westens
(USA 1962)
- Da Block Party
(USA 2004)
- Nightscape - No Streets, No Lights, No Exits
(USA 2012)
- The Other Side of the Door
(Großbritannien, Indien 2016)
- The Leftovers - Staffel 3
(USA 2016)
- Der Kult - Die Toten kommen wieder
(USA 2016)
- The Strain - Staffel 4
(USA 2017)
- Eaters - Sie kommen und werden dich fressen
(USA 2015)
- Wrong Turn 6 - Last Resort
(USA 2014)
- Boy Missing
(Spanien 2016)
- Incorporated - Staffel 1
(USA 2016)
- Motel - The First Cut
(USA 2008)
- Closer To God - Frankensteins Kinder
(USA 2014)
- Underground Werewolf
(USA 1988)



Xin - Die Kriegerin

(China 2009)

Originaltitel: Zhui Ying
Alternativtitel:
Regie:
Francis Ng, Marco Mak
Darsteller/Sprecher: Francis Ng, Jaycee Chan, Hao Dang, Pace Wu, Xie Na,
Genre: - Action/Abenteuer


Xin ist eine Ninja und will den geheimen Schatz des Ming-Kaisers finden, um ihrem darbenden Land zu helfen. Doch auch andere sind hinter dem Schatz her, so bekommt sie beispielsweise mit, dass drei Männer eine Karte aus dem Kaiserpalast stehlen wollen, wo die Lage des Schatzes verzeichnet sein soll. Sie beschließt, das gleiche zu tun und im Palast treffen dann alle vier aufeinander, es kommt zum Gemenge und die Karte verschwindet spurlos. Fünf Jahre später. Die Karte ist immer noch nicht wieder aufgetaucht. Der junge Xu bekommt von seinem Vater eine Karte vererbt, die er nicht ernst nimmt. Als die Männer davon Wind bekommen und auch Xin davon erfährt, entbrennt ein Kampf um das womöglich sehr wertvolle Stück...

Diese chinesische Produktion ist ziemlich anstrengend, weil sie einfach total zerfasert ist. Die ganzen Figuren sind überzeichnet und albern, man kann mit ihnen nicht mitfiebern, sondern ist von jeder total genervt. Der slapstickartige Humor ist für Europäer ebenfalls mitunter nicht zu ertragen und die Musikeinlagen total unpassend. Dass die Geschichte auf mehreren Zeitebenen spielt und zu viele belanglose Nebenhandlungen und Nebencharaktere hat, macht die Sache nicht einfacher. Auch im Bereich der Action-Szenen kann man getrost sagen, dass man schon jede Menge bessere im Leben gesehen hat. Irgendwie passt hier alles nicht richtig zusammen und insofern kann man „XIN – DIE KRIEGERIN“ nicht empfehlen. (Herr Krueger)



Seiten-Aufrufe seit 26.07.2014: 80


Alles von Francis Ng, Marco Mak in dieser Datenbank:

- Xin - Die Kriegerin (China 2009)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE

- Xin - Die Kriegerin
(China 2009)