//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- The Darkest Dawn
(Großbritannien 2016)
- Contracted - Phase 2
(USA 2015)
- Tote Mädchen lügen nicht - Staffel 2
(USA 2018)
- Alle Farben des Lebens
(USA 2015)
- Totem
(USA 2017)
- Black Summer - Staffel 1
(USA 2019)
- The Ritual
(Großbritannien 2017)
- Extinction
(USA 2018)
- Zombex - Walking of the Dead
(USA 2013)
- Godzilla - Planet der Monster
(Japan 2017)
- Düstere Wälder
(Österreich 2016)
- Eat Locals
(Großbritannien 2016)
- Mother!
(USA 2017)
- Cargo
(Australien 2017)
- Die Innere Schönheit des Universums
(Schweden 2009)
- Moebius, die Lust, das Messer
(Südkorea 2013)
- Westworld - Staffel 2
(USA 2018)
- Patrick Melrose
(Großbritannien, USA 2018)
- Antisocial.app
(USA 2017)
- Das Belko Experiment
(USA 2016)
- Hochwürden Don Camillo
(Frankreich, Italien 1961)
- Ich - Einfach unverbesserlich 3
(USA 2017)
- Florence Foster Jenkins
(Großbritannien 2016)
- Hungerford
(Großbritannien 2015)



Cargo

(Australien 2017)

Originaltitel: Cargo
Alternativtitel:
Regie:
Yolanda Ramke, Ben Howling
Darsteller/Sprecher: Martin Freeman, Anthony Hayes, Susie Porter, Caren Pistorius, Kris McQuade, Natasha Wanganeen,
Genre: - Horror/Splatter/Mystery


Die Menschheit wurde dahingerafft von Untoten. Andy und seine Frau Kay sowie ihre einjährige Tochter leben auf einem Hausboot und sind auf dem Weg zu einer Militärbasis, wo sie sich Hilfe erhoffen. Doch dann wird Kay gebissen und mutiert innerhalb von zwei Tagen ebenfalls zu einer Untoten. Andy und Tochter Rosie ziehen an Land weiter, doch als auch er gebissen wird, ist ihm klar, dass er nur noch 48 Stunden hat, um für seine Tochter Pflegeeltern zu finden...

Zombiefilme gibt es wie Sand am mehr, umso erfreulicher ist es, dazwischen ein paar Perlen zu finden, die auch mal einen anderen Ansatz finden. Denn hier geht es nicht um das Überleben, um das Finden eines Heilmittels, um das Thema „Der Mensch ist schlimmer als der Untote“, hier geht es eher um essenzielle Dinge wie Menschlichkeit und Familie, letztendlich auch um Liebe. Herzzereißend ist es, wenn Martin Freeman mit seiner Tochter, die all das Drama noch gar nicht versteht, durch diese grausame Welt streift und weiß, seine Zeit ist bald abgelaufen, und wenn er es nicht schafft, seine Tochter in liebende Hände zu geben, dann wird sie sterben, im schlimmsten Falle durch seine eigene Hand. Diese melancholische, eigentlich sogar eher todtraurige Grundsituation punktet, vor allem, da die Optik der Zombies mal ungewöhnlich ist und weil das Baby, das nicht durch irgendwelche Puppen dargestellt wird, sondern echt ist, für zusätzliche Dramatik sorgt. Dabei verzichtet „CARGO“ dann aber auf Action und brutale Dramatik, ja sogar auf allzu sozialkritische Untertöne, die werden nur gestreift, der Fokus richtet sich auf den Vater, dem die Zeit unter den Fingern davonrinnt und der dringend jemanden braucht, der sich um seine Tochter kümmert. Das ist, wie anfangs gesagt, ein sehr schöner Ansatz, den man so noch nicht hatte in diesem Genre. Hinzu kommt das ungewöhnliche Setting, denn das Ganze spielt in der Wildnis Australiens, und wer hat schon mal australische Ureinwohner Jagd auf Untote machen sehen? „CARGO“ ist für jeden, der dem Zombiethema auch mal andere Seiten abgewinnen möchte und der keine übliche Blutorgie erwartet.(Haiko Herden)




Alles von Yolanda Ramke, Ben Howling in dieser Datenbank:

- Cargo (Australien 2017)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE

- Cargo
(Australien 2017)