//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Alle Hunde lieben Theobald - Staffel 1+2
(Deutschland 1969-1970)
- Polaroid
(Kanada, Norwegen, USA 2019)
- School Of The Living Dead
(USA 2012)
- Eine unmoralische Frau
(Italien 1992)
- Tarzan, der Affenmensch
(USA 1932)
- The Possession of Hannah Grace
(USA 2018)
- Exorzismus 2.0
(USA 2019)
- Ist ja irre - Agenten auf dem Pulverfass
(Großbritannien 1964)
- Zombie Honeymoon
(USA 2004)
- Unknown User - Dark Web
(USA 2018)
- Upgrade
(Australien 2018)
- Nur Vampire küssen blutig
(Großbritannien 1971)
- Men in Black - International
(USA, Großbritannien 2019)
- Destroyers
(USA 1986)
- Schock-Korridor
(USA 1963)
- Der Cop
(USA 1988)
- Tomorrow When the War Began
(Australien, USA 2010)
- The Orville - Staffel 2
(USA 2019)
- 25 km/h
(Deutschland 2018)
- Schneeflöckchen
(Deutschland 2017)
- Mortal Engines - Krieg der Städte
(Neuseeland, USA 2018)
- Running Wild
(Südkorea 2006)
- Z Nation - Staffel 5
(USA 2018)
- Residue
(USA 2015)



Leatherface - The Source of Evil

(USA 2017)

Originaltitel: Leatherface
Alternativtitel:
Regie:
Alexandre Bustillo, Julien Maury
Darsteller/Sprecher: Lili Taylor, Stephen Dorff, Nicole Andrews, Sam Coleman, Julian Kostov,
Genre: - Horror/Splatter/Mystery


Im Jahr 1955 findet man auf der Farm der Familie Sawyer die Leiche der Tochter des Sheriffs Hartmann. Zu dessen Frust kann niemand nachweisen, dass die Sawyers für den Mord an dem Mädchen verantwortlich waren, doch immerhin schafft er es, den kleine Sohn Jed aus Rache in eine Nervenheilanstalt zu stecken. 10 Jahre bleibt dieser dort, doch dann kann er zusammen mit vier anderen Jugendlichen und einer Krankenschwester als Geisel flüchten. Gemeinsam macht sich die Truppe auf den Weg zum Anwesen der Familie Sawyer, eine Spur aus Blut und Gewalt hinter sich herziehend, doch anfangs ahnt niemand von ihnen, das Jed noch viel brutaler drauf ist als alle anderen...

Im nunmehr achten Film dieser Themenreihe begibt man sich in die frühe Kindheit von Leatherface, der hier Jed Sawyer heißt. Damit zerstört man nun den Mythos um die Figur, indem man ihr Tiefe gibt, aber das musste ja irgendwann unweigerlich soweit kommen, doch man muss dem Film eingestehen, dass die Geschichte ziemlich geschickt aufgebaut wurde. Man sollte meinen, ein achter Teil kann einfach nicht gut sein, aber es gibt so einige ordentliche Momente in „LEATHERFACE – THE SOURCE OF EVIL“, sowohl was die Atmosphäre und Stimmung angeht, aber auch so einige Details sind erfreulich. Auch die blutigen Effekte sind heftig und deshalb in der FSK-18-Fassung geschnitten (im Gegensatz zur Spio-JK-Fassung). Seien wir mal ehrlich, ein achter Teil hätte so viel schlechter sein können, also erfreuen wir uns an diesem kleinen Werk. (Haiko Herden)




Alles von Alexandre Bustillo, Julien Maury in dieser Datenbank:

- Leatherface - The Source of Evil (USA 2017)
- Among The Living - Das Böse ist hier (Frankreich 2014)
- Livid - Das Blut der Ballerinas (Frankreich 2011)
- Inside (Frankreich 2007)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE

- Addiction, The - Süchtig
(USA 1995)
- Cherry - Wanna Play?
(USA 2012)
- Geboren am 4. Juli
(USA 1989)
- Geisterschloss, Das
(USA 1999)
- I Shot Andy Warhol
(USA / England 1996)
- Leatherface - The Source of Evil
(USA 2017)
- Pecker
(USA 1998)
- Subway Stories
(USA 1997)