//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Joy Ride - Spritztour
(USA 2001)
- Angriff der Riesenspinne
(USA 1975)
- Jonathan - Vampire sterben nicht
(Deutschland 1970)
- Ein Elefant irrt sich gewaltig
(Frankreich 1976)
- The Prodigy
(Kanada, USA 2019)
- Keepers - Die Leuchtturmwärter
(Großbritannien 2018)
- Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm
(Deutschland, Belgien 2018)
- Alle Hunde lieben Theobald - Staffel 1+2
(Deutschland 1969-1970)
- Polaroid
(Kanada, Norwegen, USA 2019)
- School Of The Living Dead
(USA 2012)
- Eine unmoralische Frau
(Italien 1992)
- Tarzan, der Affenmensch
(USA 1932)
- The Possession of Hannah Grace
(USA 2018)
- Exorzismus 2.0
(USA 2019)
- Ist ja irre - Agenten auf dem Pulverfass
(Großbritannien 1964)
- Zombie Honeymoon
(USA 2004)
- Unknown User - Dark Web
(USA 2018)
- Upgrade
(Australien 2018)
- Nur Vampire küssen blutig
(Großbritannien 1971)
- Men in Black - International
(USA, Großbritannien 2019)
- Destroyers
(USA 1986)
- Schock-Korridor
(USA 1963)
- Der Cop
(USA 1988)
- Tomorrow When the War Began
(Australien, USA 2010)



Pacific Rim - Uprising

(China, Großbritannien, Japan, USA 2018)

Originaltitel: Pacific Rim: Uprising
Alternativtitel:
Regie:
Steven S. DeKnight
Darsteller/Sprecher: John Boyega, Scott Eastwood, Cailee Spaeny, Jing Tian, Max Zhang Jin, Adria Arjona, Charlie Day,
Genre: - Action/Abenteuer - Science Fiction/Fantasy


Jake Pentecost ist der Sohn von dem Mann, der vor einigen Jahren für den Sieg gegen die Kaijus verantwortlich war. Nun kommen die wieder und Pentecost ist glücklicherweise ein Kampfpilot und kann nun in die Fußstapfen seines Vaters treten. Zusammen mit seinem früheren Co-Piloten Lambert sowie der Hackerin Amara, die erst 15 Jahre alt ist...

Belassen wir es bei dieser Minibeschreibung. Der erste Teil von Guillermo Del Toro war höchst vergnügliches und sehr sehenswertes Monsterkino, eine Mischung aus „INDEPENDENCE DAY“ und „TRANSFORMERS“. Nun gibt es die Fortsetzung, und mit der hat Tel Toro im Grunde nichts zu tun. Herausgekommen ist das Schlimmste, was man erwarten konnte: Eine austauschbare Geschichte, bombastisch, doch sie hinterlässt keine Einschläge, sondern langweilt sehr schnell. Die Charaktere beispielsweise sind beliebig, seelen- und tiefenlos hauen sie einfach Standardsätze raus und bleiben dem Zuschauer vollkommen egal. Die Effekte sind okay, kann man sich gut anschauen, ohne sich zu ärgern, aber derartigen Kram hat man in den vielen „TRANSFORMERS“-Filmen auch schon gesehen und haut nicht mehr vom Stuhl. Eine vollkommen blasse und unnötige Fortsetzung, die nun wirklich nicht sein musste. (Haiko Herden)




Alles von Steven S. DeKnight in dieser Datenbank:

- Pacific Rim - Uprising (China, Großbritannien, Japan, USA 2018)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE