//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
SERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Pandemie
(Südkorea 2013)
- Schrei, wenn du kannst
(Australien, USA 2001)
- Reise ins Labyrinth
(USA 1986)
- Girl
(Belgien 2018)
- Elephant
(USA 2003)
- Avenue 5 - Staffel 1
(USA 2020)
- Im Todesgriff der roten Maske
(Grobritannien 1969)
- Undercover Blues - Ein absolut cooles Trio
(USA 1993)
- Doctor Sleeps Erwachen
(USA 2019)
- Cinderella 87
(Frankreich, Italien 1983)
- The Conqueror - Angst wird herrschen
(Frankreich 2015)
- Rise of The Scythian
(Russland 2018)
- Lady Psycho Killer
(USA 2015)
- Ein Herr aus besten Kreisen
(Frankreich, Italien 1962)
- The Super
(USA 2017)
- Invicible Dragon
(Hongkong 2019)
- Der Prozess
(Deutschland, Frankreich, Italien 1963)
- The Old Guard
(USA 2020)
- Der Henker von London
(Deutschland 1963)
- Dark Encounter
(Großbritannien 2019)
- Snake Eater 3
(Kanada 1992)
- Free Lunch In New York - Matthias Draew (Buch)
( 2016)
- Planet Of The Tapes - Flashback ins Zeitalter der Videotheken
(Deutschland 2019)
- Ist ja irre - In der Wüste fließt kein Wasser
(Großbritannien 1967)



Nocturama

(Belgien, Deutschland, Frankreich 2016)

Originaltitel: Nocturama
Alternativtitel:
Regie:
Bertrand Bonello
Darsteller/Sprecher: Finnegan Oldfield, Vincent Rottiers, Hamza Meziani, Manal Issa, Martin Petit-Guyot, Jamil McCraven, Rabah Nait Oufella,
Genre: - Drama - Thriller


Zehn Jugendliche planen in Paris Bombenattentate. Die Sprengkörper sollen alle zur gleichen Zeit hochgehen und nicht zwangsläufig Menschen töten. Wenn doch, dann ist das eben so. Wenn die Bomben hochgegangen sind, wollen sich alle in einem bestimmten Luxuskaufhaus treffen, hier die Nacht verbringen und am nächsten Morgen einfach mit dem Leben weitermachen. Gesagt, getan, alles klappt, alle kommen unversehrt im Kaufhaus an. Hier feiern sie die Nacht durch, bis die Polizei ihren Aufenthaltsort ausfindig gemacht hat...



Der Terror hat Paris immer wieder gebeutelt. Dieser Film erklärt dem Zuschauer aber gar nicht, warum diese zehn Jugendlichen das überhaupt machen, ob es überhaupt Gründe gibt. Die Kamera folgt dem Geschehen einfach vollkommen gefühllos und beobachtet die Mädchen und Jungen einfach nur, ohne dass man eine oder einen näher kennenlernt. Vielmehr bleibt man ratlos, warum die das alles machen, es gibt keine Orientierung, so wie die Jugendlichen wohl auch keine haben. Der Film schafft es, dass man weder Hass noch Mitleid mit ihnen empfindet, man schaut genau so leer zu. Der Mittelteil erinnert ein wenig an "DAWN OF THE DEAD", wenn man sich dem Konsum hingibt und feiert, vollkommen oberflächlich und irgendwie auch gelangweilt. Das Ende denn ist konsequent und praktisch ebenso unverdaubar wie der Rest des Filmes. Witzigerweise finde ich den Film in der Nachbetrachtung deutlich besser als beim Anschauen. (Haiko Herden)




Alles von Bertrand Bonello in dieser Datenbank:

- Nocturama (Belgien, Deutschland, Frankreich 2016)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE