//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
SERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Pandemie
(Südkorea 2013)
- Schrei, wenn du kannst
(Australien, USA 2001)
- Reise ins Labyrinth
(USA 1986)
- Girl
(Belgien 2018)
- Elephant
(USA 2003)
- Avenue 5 - Staffel 1
(USA 2020)
- Im Todesgriff der roten Maske
(Grobritannien 1969)
- Undercover Blues - Ein absolut cooles Trio
(USA 1993)
- Doctor Sleeps Erwachen
(USA 2019)
- Cinderella 87
(Frankreich, Italien 1983)
- The Conqueror - Angst wird herrschen
(Frankreich 2015)
- Rise of The Scythian
(Russland 2018)
- Lady Psycho Killer
(USA 2015)
- Ein Herr aus besten Kreisen
(Frankreich, Italien 1962)
- The Super
(USA 2017)
- Invicible Dragon
(Hongkong 2019)
- Der Prozess
(Deutschland, Frankreich, Italien 1963)
- The Old Guard
(USA 2020)
- Der Henker von London
(Deutschland 1963)
- Dark Encounter
(Großbritannien 2019)
- Snake Eater 3
(Kanada 1992)
- Free Lunch In New York - Matthias Draew (Buch)
( 2016)
- Planet Of The Tapes - Flashback ins Zeitalter der Videotheken
(Deutschland 2019)
- Ist ja irre - In der Wüste fließt kein Wasser
(Großbritannien 1967)



Auf zwei Planeten - Kurd Laßwitz (Buch)

Originaltitel: Auf zwei Planeten - Kurd Laßwitz (Buch)
Alternativtitel:
Regie:

Darsteller/Sprecher: ,
Genre: - Science Fiction/Fantasy - Buch


Die Wissenschaftler Torm, Saltner und Grunthe fliegen mit einem Heißluftballon zum Nordpol. Doch dort entdecken sie nicht die Achse der Welt, sondern eine künstliche Insel. Kurz darauf stürzen sie mit ihrem Fluggerät ab. Grunthe und Saltner erwachen auf der Insel, in einer Station, und zwei Martier-Frauen namens La und Se kümmern sich um sie. Torm ward nicht aufgefunden. Die beiden Männer genesen und sind von der sehr freundlichen und zuvorkommenden Art der Martier fasziniert. Ein hochentwickeltes Volk, das alle Probleme gelöst hat und sich deshalb einzig um Kultur kümmert. Nach einigem hin und her und einem Besuch auf dem Mars wird langsam klar, was die Martier tatsächlich auf der Erde vorhaben...

Eine Invasion der Erde durch Mars-Bewohner, die Ende des 19. Jahrhundert in Buchform beschrieben wurde? Klar, da kommt einem "KRIEG DER WELTEN" sofort in den Sinn. Doch es gab ein Jahr zuvor, also im Jahr 1897, noch einen weiteren Roman, der dieses Thema behandelte. Nämlich der des deutschen Schriftstellers Kurd Laßwitz. Die Inhaltsangabe oben gibt nicht im Geringsten die Fülle des Buches wider, manch wichtige Figuren wurden hier noch nicht einmal erwähnt, doch eine detaillierte Zusammenfassung würde wirklich den Rahmen sprengen. Nicht umsonst besteht die Geschichte eigentlich aus zwei Romanen/Büchern (in eBook-Form 620 Seiten). Die Geschichte selbst ist einfach geschrieben und es ist faszinierend, wie Laßwitz ausführlich und mit viel Liebe und wissenschaftlichem Wissen die Technik als auch die Gesellschaft und Politik auf dem Mars erklärt. Das zeugt von einer so ungeheuren Weitsicht, dass man manchmal kaum glauben mag, dass das Buch 1897 entstand. Sicher ist vieles mittlerweile technisch überholt, aber nichtsdestotrotz ist das alles durchaus sehr klug. Interessant ist der Aspekt, dass die Martier (oder auch Nume, wie sie sich selbst nennen) seit Generationen keinen Krieg mehr kennen und friedlich sind. Diesen Zustand wollen sie den Menschen schenken, doch das hätte die Menschen unfrei gemacht, weswegen sie sich wehrten. All diese Sätze fassen viel zu kurz, man muss das einfach gelesen haben, jedoch muss einem gewahr sein, dass es leider auch so einige Längen gibt. Und dass es, besonders bei den Beschreibungen des Kriegsverlaufes, auch wiederum Stellen gibt, die man ausführlicher hätte lesen wollen. Letztendlich ist "AUF ZWEI PLANETEN" deutlich intelligenter und vielschichtiger als der fast zeitgleich erschienene "KRIEG DER WELTEN". Leider ist Laßwitz´ Roman heutzutage ziemlich vergessen. Eine Schande. (Haiko Herden)




SUCHE

SUCHERGEBNISSE