// KODIERUNG DEFINIEREN Three Thousand Years of Longing

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
SERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- John Wick - Kapitel 4
(USA 2023)
- The Babysitter
(USA 2017)
- The Call
(Südkorea 2020)
- Red Dot
(Schweden 2021)
- The Kitchen
(Großbritannien, USA 2023)
- Mädchen: Mit Gewalt
(Deutschland 1970)
- Killer Sofa
(USA 2019)
- Old
(USA 2021)
- Planet des Schreckens
(USA 1981)
- Underworld - Aufstand der Lykaner
(Neuseeland, USA 2009)
- Spoiler Alarm
(USA 2022)
- Der Nachname - Familienurlaub ist kein Urlaub
(Deutschland 2022)
- Carol & The End Of The World - Staffel 1
(USA, Kanada 2023)
- Rebel Moon - Teil 1: Kind des Feuers
(USA 2023)
- Leave the World Behind
(USA 2023)
- Missing In Action
(USA 1984)
- The Flash
(USA 2023)
- Dungeons & Dragons - Ehre unter Dieben
(Kanada, USA 2023)
- FX - Tödliche Tricks
(USA 1986)
- The Ice Road
(USA 2021)
- West Side Story
(USA 2021)
- Stowaway - Blinder Passagier
(USA 2021)
- Curse of the Piper - Melodie des Todes
(USA 2023)
- Pearl
(USA 2022)



Three Thousand Years of Longing

(Australien, USA 2022)

Originaltitel: Three Thousand Years of Longing
Alternativtitel:
Regie:
George Miller
Darsteller/Sprecher: Tilda Swinton, Idris Elba, Kaan Guldur, Alyla Browne, Nicolas Mouawad, David Collins, Angie Tricker, Jason Jago,
Genre: - Drama - Komödie


Dr. Alithea Binnie ist Naratologin und ruht zufrieden in sich selbst. Als sie wegen einer Konferenz mal in Istanbul ist, kauft sie auf einem Basar eine alte Glasflasche. Im Hotel erscheint ihr der in der Flasche lebende Dschinn, und er gibt ihr traditionell die Möglichkeit, drei Wünsche zu äußern, die er ihr erfüllen würde. Doch Alithea möchte sich eigentlich gar nichts wünschen und verzögert deshalb, indem sie den Dschinn erzählen lässt, was ihm in seinem mehrtausend Jahre währenden Leben bislang geschehen ist, bis Alithea schließlich weiß, was sie sich wünschen soll...

Die Geschichte spielt zu einem großen Teil in dem (durchaus prächtigen) Hotelzimmer der Naratologin Tilda Swinton, die sich auf wissenschaftliche Weise damit auseinandersetzt, wie Geschichten erzählt werden. Zwischendurch geht es dann immer "raus", wenn Dschin Idris Elba aus seinem Leben erzählt, das immer wieder tragische Momente hat, die meist damit enden, dass er wieder für unendlich lange Zeit in der Flasche eingeschlossen wird. Das Ganze ist von George Miller in Szene gesetzt. Den Guten kennen wir von den "MAD MAX"-Filmen über "EIN SCHWEINCHEN NAMENS BABE" bis hin zu vielen weiteren fantasievollen Geschichten. Das Ganze ist vielleicht nicht allzu tiefgängig, hat aber eben diese melancholischen Momente und präsentiert eine gewisse Verliebtheit für das Erzählen von Geschichten, eine Ode an die Fantasie sozusagen. Und zeigt, dass sich Wissenschaft und Fantasie nicht gegenseitig ausschließen. Das Ende jedoch ist nicht so perfekt gelungen. Inhaltlich vielleicht schon, aber auf der Gefühlsebene passt es nicht so richtig, es packt nicht so wie man es vermutlich gewollt hatte, was daran liegt, dass es zum Schluss hin alles ein wenig gehetzt wird. Da hätte es zwischen Dschinn und Naratologin noch etwas mehr funken können. (Haiko Herden)



Alles von George Miller in dieser Datenbank:

- Three Thousand Years of Longing (Australien, USA 2022)
- Mad Max: Fury Road (Australien, USA 2015)
- Reise zum Mittelpunkt der Erde (USA 1999)
- Schweinchen Babe in der großen Stadt (USA 1998)
- Andre (USA 1994)
- Verführt - Schuldig oder nicht schuldig? (Australien 1993)
- Lorenzos Öl (USA 1992)
- Unendliche Geschichte 2 - Auf der Suche nach Phantásien, Die (BRD 1989)
- Hexen von Eastwick, Die (USA 1986)
- Mad Max 3 - Jenseits der Donnerkuppel (USA 1985)
- Unheimliche Schattenlichter (USA 1983)
- Mad Max 2 (USA 1982)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE