//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Santa Claria Diet - Staffel 1
(USA 2017)
- Mamma Mia! Here We Go Again
(Großbritannien, USA 2018)
- Ghoulies
(USA 1984)
- Nightflyers - Staffel 1
(USA 2018)
- Apostle
(Großbritannien, USA 2018)
- Territory 8
(USA 2014)
- Carry On - Nicht so toll Süßer
(Großbritannien 1961)
- Das Haus der geheimnisvollen Uhren
(USA 2018)
- The Bad Batch
(USA 2016)
- Timesweep - Reise ins Grauen
(Großbritannien 1987)
- Nerve
(USA 2016)
- Wonder Woman
(China, Hongkong, USA 2017)
- Asso - Ein himmlischer Spieler
(Italien 1981)
- Daylight Robbery
(Großbritannien 2008)
- Nevada Pass
(USA 1975)
- The Cursed - Kleinstadt des Grauens
(USA 2010)
- Motor-Psycho - Wie die wilden Hengste
(USA 1965)
- Warlock - Das Geisterschloss
(USA 1999)
- Searching
(USA 2018)
- Verliebt in eine Hexe
(USA 2005)
- Utoya 22. Juli
(Norwegen 2018)
- Katharine von Alexandrien
(Großbritannien 2014)
- Wakefield - Dein Leben ohne dich
(USA 2016)
- Slender Man
(USA 2018)



E-Mail für dich

(USA 1998)

Originaltitel: You´ve Got Mail
Alternativtitel:
Regie:
Nora Ephron
Darsteller/Sprecher: Meg Ryan, Tom Hanks, Parker Posey, Jean Stapleton, David Chappelle, Greg Kinnear,
Genre: - Komödie


Kathleen Kelly arbeitet in einem kleinen und liebenswürdigen Kinderbuchladen namens „The Shop Around The Corner“, den sie von ihrer Mutter übernommen hat. Sie ist zusammen mit dem Journalisten Frank, doch abends sitzt sie gerne an ihrem Laptop und tauscht sich unter dem Pseudonym „Shopgirl“ mit einem anderen Mann aus, der sich „NY152“ nennt. Eines Tages macht direkt in ihrer Straße ein riesiger Book Store auf, der sie mit seinen niedrigen Preisen in den Konkurs treibt. Der verhaßte Chef der Firma heißt Joe Fox und die zwei können sich anfangs überhaupt nicht leiden. Was beide anfangs nicht wissen: Joe Fox ist „NY152“. Als die zwei Anonymen sich dann endlich einmal treffen wollen, lugt Joe erst einmal verstohlen durch die Tür des Restaurants und es widerfährt ihm ein Schock und er verschwindet. Doch er merkt schon, dass er sich verliebt hat und so beginnt er, Kathleen langsam aber sicher auf ihren Schock vorzubereiten, den sie in jedem Fall haben wird, wenn sie die wahre Identität von „NY152“ erkennen wird...

Oh ha, es ist alles von vornherein vorhersehbar, es gibt nicht eine einzige Überraschung in diesem Film und deshalb lebt „E-M@IL FÜR DICH“ ganz allein von der Lieblichkeit der Darsteller Meg Ryan und Tom Hanks, die sich hier übrigens schon zum dritten Mal nach „SCHLAFLOS IN SEATTLE“ und „JOE GEGEN DEN VULKAN“ vor der Kamera treffen. Regisseurin Nora Ephron (auch eine der beiden Drehbuchautoren) hat von diesen dreien zwei inszeniert, es ist wohl nicht so schwer zu erraten, welches der zweite ist. Übrigens handelt es sich bei „E-M@IL FÜR DICH“ um ein Remake von Lubitsch´ „RENDEZVOUS NACH LADENSCHLUSS“, bloß korrespondierte man dort nicht per E-Mail, sondern ganz normal per Brief. Fazit: Meg Ryan ist am besten in den leichten Rollen, obwohl sie auch in der "STADT DER ENGEL" überzeugte.

Die DVD des Filmes enthält neben diversen Untertiteln und dem US-Kinotrailer noch einen Kommentar der Regisseurin (der Film läuft ganz normal und sie spricht von vorne bis hinten über Details, gibt Informationen und bringt ein paar Anekdoten). Das ist aber weder übersetzt, noch untertitelt, so dass nur Leute, die der englischen Sprache mächtig sind, was damit anfangen können. Desweiteren kann man die Sprachspur ausschalten und sich den Film nur mit der Musik unterlegt anschauen, was für Freaks auch nicht uninteressant ist. Zuguterletzt gibt es noch eine Tour durch die Schauplätze des Filmes. Man klickt die einzelnen Plätze an und es läuft ein kurzer Film mit Informationen zum Ort und den dortigen Dreharbeiten. Wiederum mit Kommentar der Regisseurin, dieses Mal allerdings untertitelt. Im Ganzen also halbwegs zufriedenstellendes Zusatzmaterial. (Haiko Herden)




Alles von Nora Ephron in dieser Datenbank:

- Verliebt in eine Hexe (USA 2005)
- E-Mail für dich (USA 1998)
- Michael (USA 1996)
- Lifesavers - Die Lebensretter (USA 1994)
- Schlaflos in Seattle (USA 1993)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE