//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Santa Claria Diet - Staffel 1
(USA 2017)
- Mamma Mia! Here We Go Again
(Großbritannien, USA 2018)
- Ghoulies
(USA 1984)
- Nightflyers - Staffel 1
(USA 2018)
- Apostle
(Großbritannien, USA 2018)
- Mister Johnson
(USA 1990)
- Territory 8
(USA 2014)
- Carry On - Nicht so toll Süßer
(Großbritannien 1961)
- Das Haus der geheimnisvollen Uhren
(USA 2018)
- The Bad Batch
(USA 2016)
- Timesweep - Reise ins Grauen
(Großbritannien 1987)
- Nerve
(USA 2016)
- Wonder Woman
(China, Hongkong, USA 2017)
- Asso - Ein himmlischer Spieler
(Italien 1981)
- Daylight Robbery
(Großbritannien 2008)
- Nevada Pass
(USA 1975)
- The Cursed - Kleinstadt des Grauens
(USA 2010)
- Motor-Psycho - Wie die wilden Hengste
(USA 1965)
- Warlock - Das Geisterschloss
(USA 1999)
- Searching
(USA 2018)
- Verliebt in eine Hexe
(USA 2005)
- Utoya 22. Juli
(Norwegen 2018)
- Katharine von Alexandrien
(Großbritannien 2014)
- Wakefield - Dein Leben ohne dich
(USA 2016)



Ginger Snaps

(USA / Kanada 2000)

Originaltitel: Ginger Snaps
Alternativtitel: Ginger - Verliebt in den Tod
Regie:
John Fawcett
Darsteller/Sprecher: Emily Perkins, Katherine Isabelle, Kris Lemche, Jesse Moss, Danielle Hampton, Mimi Rogers,
Genre: - Horror/Splatter/Mystery


Etwas geht in der kleinen Stadt um und reißt einen Hund nach dem anderen. Das interessiert inzwischen eigentlich niemanden mehr, außer natürlich denjenigen, dessen Hund gerade dran glauben musste. Mit acht Jahren haben sich die beiden Geschwister Brigitte und Ginger Fitzgerald geschworen, spätestens mit 16 tot zu sein. Falls sie nicht in der „Szene“ sterben würden, würden sie sich halt selbst umbringen. Überhaupt ist der Humor der zwei eigenwilligen Mädchen, deren erste Periode eigentlich schon längst hätte kommen müssen, sehr abgefahren, wodurch sie natürlich zu Außenseitern geworden sind. Eines Nachts werden sie von dieser Bestie angegriffen, die für die ganzen gerissenen Hunde verantwortlich ist. Ginger wird schwer verletzt, doch die Wunden verheilen in Rekordzeit. Leider schien das Vieh, welches nach dem Angriff auf Ginger durch einen Lastwagen ums Leben kam, ein Werwolf gewesen zu sein. Ginger verändert sich nach und nach...

Dass so ein abgefahrener und so schwarzhumoriger Spaß nicht aus den USA kommen kann, war logisch, kommt er doch aus dem düsterer angehauchten Kanada. Die beiden Hauptdarstellerinnen Emily Perkins und Katharine Isabelle machen ihre Sache sehr gut, agieren sehr sehenswert und sehen dazu auch noch sehr gut aus. Die Art der zwei Protagonisten, wie sie im Alltag miteinander umgehen und das Verhältnis zu ihren Eltern, macht die erste Hälfte des Filmes aus, die langsame Umwandlung in den Werwolf und der damit verbundene Konflikt zwischen den beiden Schwestern die zweite Hälfte. Die Auflösung ist zwar leider etwas konventionell und sackt im Vergleich zum sehr starken Start etwas ab, doch trotzdem ist das einer der besten Horrorfilme der letzten Zeit und ich muss ihn zur Top 3 der besten Werwolf-Filme aller Zeiten zählen, auch wenn er mit einigen klassischen Werwolf-Gesetzen bricht.

Die Blu-ray von NSM kommt im Mediabook und präsentiert den Film in Deutsch und Englisch (jeweils DTS-HD MA 5.1) sowie im Bildformat 1.78:1 (1080p). Untertitel sind in Deutsch und Englisch verfügbar. Als Extras gibt einen Audiokommentar mit Regisseur John Fawcett, einen Audiokommentar mit Drehbuchautorin Karen Walton, den Originaltrailer, TV Spots, entfernte Szenen, Probeaufnahmen, Being John Fawcett, eine Featurette, Die Erschaffung des Monsters sowie Filmografien. Der Film ist außerdem noch als DVD im Mediabook enthalten. Obendrein gibt es ein 16-seitiges Booklet.

Die alte deutsche DVD von Concorde präsentiert den Film in Deutsch (DTS, Dolby Digital 5.1, Dolby Digital 2.0) und Englisch (Dolby Digital 5.1) sowie im Bildformat 1:1.78 (16:9 anamorph). Untertitel sind in deutsch verfügbar. Als Extras gibt es den Kinotrailer (1:48 Min.) sowie Trailer zu den Filmen "TRICK OR TREAT", "ZEIT DER WÖLFE", "MULHOLLAND DRIVE", "DER 13. KRIEGER", "THE MOTHMAN PROPHECIES" und "DAS RELIKT". (Haiko Herden)

Die beiden Schwestern Ginger (16J) und Brigitte (15J) haben mit dem normalen Leben nichts am Hut und leben in Ihrer eigenen Welt. Spätestens mit 16 möchten sie dieser Welt für immer entrinnen, durch Selbstmord. Mit Ihren Eltern können sie auch nichts weiter anfangen, die Mutter ist ein Dragoner (Drache) und der Vater hat sowieso nichts zumelden. Angetrieben von depressiver Kraft führen sie Ihr beidiges Leben, eine kann ohne die andere nicht sein. Eines Nachts streifen die beiden durch Stadt um sich an einer Mitschülerin zu rächen, die Brigitte am Tage zuvor derb behandelt hat. Allerdings kommt es nicht dazu, da sie an einem entlegenen Platz von einer Bestie angegriffen werden...

Dies ist wieder mal ein Film der RICHTIG Spaß macht, nicht weil er lustig ist, NEIN sondern weil er absolut genial ist! Das Zusammenspiel von GINGER (Katherine Isabelle) und BRIGITTE (Emily Perkins) ist einfach der totale Megahammer!!! Die zwei sind zum Verlieben! ;-) Was Ich auch ganz wichtig finde ist das dieser Film sehr eigenständig, düster daher kommt und auf eigenen regeln aufbaut. Diesen Film bewerte ich ohne zu übertreiben zweifelsohne als besten Film mit WERWOLF-THEMATIK! Eines muss ich noch sagen, achtet auf den Film-Score, der ist einmalig depressiv! ;-) (Christian A.M.)




Alles von John Fawcett in dieser Datenbank:

- Dark, The (England 2005)
- Ginger Snaps (USA / Kanada 2000)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE