//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Pod - Es ist hier...
(USA 2015)
- Don´t Breathe
(USA 2016)
- Kill Command
(Großbritannien, Rumänien, USA 2016)
- The Witch
(Brasilien, Großbritannien, Kanada, USA 2015)
- Seitenwechsel
(Deutschland 2015)
- Eye in the Sky
(Großbritannien 2015)
- Conjuring 2
(USA 2016)
- Dallas - Staffel 3
(USA 2014)
- 10 Cloverfield Lane
(USA 2016)
- Robogeisha
(Japan 2009)
- Das Rätsel Der Unheimlichen Maske
(England 1962)
- Mutant - Das Grauen Im All
(USA 1982)
- Blade Runner 2049
(Großbritannien, Kanada USA 2017)
- Planet USA
(Österreich 2012)
- Ein ganzes halbes Jahr
(USA 2016)
- The Boy
(USA 2016)
- Southbound - Highway To Hell
(USA 2015)
- Law & Order:Special Victims Unit (Episodenführer Staffel 1)
(USA 1999)
- Escalation
(Italien 1968)
- Byzantium
(England, USA, Irland 2012)
- Gänsehaut
(USA 2015)
- Henry - Portrait Of A Serial Killer
(USA 1986)
- Boxenluder - Heiße Teufelchen
(Großbritannien 2003)
- Seance - Beschwörung des Teufels
(USA 2011)



Alien Agenda - Out Of The Darkness

(USA 1996)

Originaltitel: Alien Agenda - Out Of The Darkness
Alternativtitel:
Regie:
Kevin J. Lindenmuth, Mick McCleery
Darsteller/Sprecher: Mick McCleery, Candice Meade, John Collins, Marcus Zanders, Sasha Graham,
Genre: - Science Fiction/Fantasy


Wir befinden uns im Jahre 2030. Ein einsam lebender Mann hat sich Alien Technology organisiert und kann damit in die Vergangenheit blicken. In zwei Episoden können wir sehen, wie die Außerirdischen in die Menschen Angst und Paranoia setzen und so die Invasion planen und lernen, dass sie schon lange unter uns leben, ohne das wir es bemerken. Die erste Story nennt sich „Limited Vision“ und Mick McCleery führt hier Regie. Hier geht es um einen seltsamen Doktor namens David Lodge, der einen Zwillingsbruder sucht, der sein Leben zerstört hat. Er läßt sich als Anhalter von einem gitarrespielenden jungen Mann mitnehmen, doch dieser erscheint ihm immer unheimlicher. In der zweiten Story „Public Displays Of Affection“ führt Kevin Lindenmuth Regie. Hier geht es um eine junge, obdachlose Frau namens Becky Walsh, die immer unheimliche Stimmen hört, dass sie jemanden töten soll. Sie lernt einen unheimlichen Fremden namens Sam kennen, welcher ihr erzählt, dass sie sich in etwas andere verwandelt. Sie tötet ihn in Panik mit einem Messer, doch kurz darauf ist er wieder am Leben. Nun erkennt auch sie, dass mit Sam etwas nicht stimmt. Sie töten sich gegenseitig und kommen immer wieder ins „Leben“ zurück...

Es handelt sich bei der „ALIEN AGENDA“ um eine Videoreihe, die uns erzählt, wie die Erde von Aliens, den sogenannten Greys übernommen wird. Dies ist der erste Teil und zeigt uns, wie diese Außerirdischen mit Menschen experimentieren und Hybride einpflanzen. Das sind sogenannte Worms, die sich im inneren des Körpers tummeln. Diese bewirken zum Beispiel, dass der menschliche Körper schmerzunempfindlich ist, aber einen großen Hunger auf Menschenfleisch bekommt. Verlorengegangene Körperteile wachsen wieder nach und auch die abgefallenen Körperteile erwachen mit einem neuen Körper zum Leben. Dadurch zerstört sich die Menschheit selber und die Aliens haben leichtes Spiel. Schön ist die Szene, in der Becky vier ihrer Finger in einen Blumentopf steckt und daraus vier Becky-Klone erwachsen. Apropo Becky, die Schauspielerin Sasha Graham, die schon in vielen Lindenmuth-Produktionen (z.B. „ADDICTED TO MURDER“) und anderen Genrefilmen (wie z.B. „BLOODLETTING“) mitgespielt hat, ist das absolute Highlight dieses Filmes. (Haiko Herden)



Seiten-Aufrufe seit 26.07.2014: 128


Alles von Kevin J. Lindenmuth, Mick McCleery in dieser Datenbank:

- Alien Agenda - Out Of The Darkness (USA 1996)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE