//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Parallelwelten
(Spanien 2018)
- The Darkest Minds - Die Überlebenden
(USA 2018)
- Bohemian Rhapsody
(Großbritannien, USA 2018)
- Ant-Man and the Wasp
(USA 2018)
- Green Book - Eine besondere Freundschaft
(USA 2018)
- Phantasmm V - Ravager
(USA 2016)
- Der Irre vom Zombiehof
(Deutschland 1979)
- The Strangers - Opfernacht
(USA 2018)
- Zona: Do Not Cross - Staffel 1, La
(Spanien 2017)
- Halloween
(USA 2018)
- Aufbruch zum Mond
(USa 2018)
- The Terror - Staffel 1
(USA 2018)
- A Breath Away
(Frankreich, Kanada 2018)
- Die Erben des Fluchs - Staffel 1
(USA 1987)
- Fucking Berlin - Studentin und Teilzeithure
(Deutschland 2016)
- Cream - Schwabing-Report
(Deutschland 1970)
- Null Uhr 15, Zimmer 9
(Deutschland 1950)
- Hagazussa - Der Hexenfluch
(Deutschland, Österreich 2017)
- Dominion - Staffel 2
(USA, Südafrika 2015)
- Prüfung, Die - Episodenführer (Hörspielserie)
(BRD ab2019)
- Wer hat Tante Ruth angezündet?
(Großbritannien 1971)
- Marfa Girl - Fucking Texas
(USA 2012)
- Goodbye Christopher Robin
(Großbritannien 2017)
- Cold Skin - Insel der Kreaturen
(Frankreich, Spanien 2017)



Der Musterschüler

(USA 1998)

Originaltitel: Apt Pupil
Alternativtitel:
Regie:
Bryan Singer
Darsteller/Sprecher: Brad Renfro, Ian McKellen, Joshua Jackson, David Schwimmer, Mickey Cotrell, Joe Morton, Bruce Davison ,
Genre: - Drama - Thriller


Todd Bowden ist 16 Jahre alt und besucht an seiner Highschool einen Kurs über den Holocaust. Sein Interesse ist geweckt und er besorgt sich jede Menge Literatur und vertieft sein Wissen über den Nationalsozialismus. Zufällig erkennt er auf einem alten Schwarzweiß-Foto seinen Nachbar Arthur Denker, nur dass er auf dem Foto Kurt Dussander heißt,ein ehemaliger KZ-Offizier ist und verantwortlich ist für 90.000 Morde. Er wurde weltweit gesucht, aber nie gefunden. In den Unterlagen sind auch Fingerabdrücke des Mannes und Todd beginnt nun, Fingerabdrücke vom Briefkasten Arthur Denker zu nehmen. Sie stimmen absolut überein. So klingelt Todd eines Tages an seiner Tür und konfrontiert den alten Mann mit seinem Verdacht. Dieser streitet erst ab, doch den schlagenden Argumenten Todd´s kann er nicht lange standhalten. Todd allerdings will ihn nicht ausliefern, vielmehr ist er daran interessiert, alles über die Greueltaten der damaligen Zeit zu wissen. Dussander ist zwar nicht begeistert, doch da Todd ihm droht, ihn zu verraten, erzählt er es ihm haarklein und Todd ist völlig gebannt. Dieses Spiel geht tagelang, aus Sorge um ihren Sohn laden die Eltern den vermeintlichen Freund von Todd zum Abendessen ein, hier gibt sich der alte Mann als charmanter Plauderer und läßt die Sorge der Eltern verblassen. Die Geschichten gehen Todd allerdings nach Monate auf die Psyche, er bekommt Visionen der Gewalt und sein verstörtes Inneres bekommen auch die Lehrer Todd´s mit, nicht zuletzt deshalb, weil er vormals ein guter Schüler war, nun aber seine Noten in den Keller gehen. Sein Vertrauenslehrer lädt die Eltern zu einem Gespräch ein, doch Todd schickt Dussander dorthin, welcher sich als sein Großvater ausgibt. Das ist auch der Tag, an dem Dussander den Spieß umdreht...

Nicht nur, dass Dussander Todd mit in die Sache hineinzieht, Dussander gewinnt die Oberhand und bezieht Todd sogar noch in einen Mord ein. Diese Geschichte, die vom "DIE UNÜBLICHEN VERDÄCHTIGEN"-Regisseur Bryan Singer nach einer Novelle von Stephen King (aus dem Buch "Frühling, Sommer, Herbst und Tod") inszeniert wurde, ist sehr vielschichtig und psychisch sehr interessant, ganz besonders die beiden Hauptdarsteller Ian McKellen als alter Nazi und Brand Renfro als verstörter Schüler können vollauf überzeugen. Es ist erstaunlich, dass die Amerikaner die besten Anti-Nazi-Filme machen können, wäre das gleiche Thema in Deutschland angepackt worden, wäre wahrscheinlich alles sehr peinlich geworden, so regt der Film zum Nachdenken an, ganz besonders durch sein Hollywood-untypisches Ende.

Die deutsche DVD von Columbia Tristar ist unterteilt in 28 Kapitel, bietet das Bildformat 1:2,35 und die Sprachen Deutsch und Englisch jeweils in Dolby Digital 5.1. Untertitel gibt es in Englisch, Deutsch, Polnisch, Tschechisch, Ungarisch, Isländisch, Hindi, Hebräisch, Türkisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Holländisch und Griechisch. Als Extras gibt es einen Kinotrailer (2:28 Min.) und eine kurze Film-Dokumentation (6:30 Min.), die hauptsächlich aus Interviews und wenigen Behind-The-Scenes-Bildern. Zuguterletzt runden Filmographien von Regisseur Bryan Singer, Ian McKellen, Brad Renfro und David Schwimmer die DVD ab. (Haiko Herden)

Der 16jährige Schüler Todd Bowden entdeckt die Spur des gesuchten Nazi-Kriegsverbrechers Kurt Dussander. Der lebt unter falschem Namen unerkannt in der Nachbarschaft in einem amerikanischen Städtchen. Todd sucht den Mann auf und beginnt, ihn zu erpressen. Er zwingt ihn, als Preis für das Stillschweigen über dessen Identität ihm in akribischer Genauigkeit alle Details über die Greueltaten zu erzählen. Zuerst findet Todd Gefallen daran, seine eigenen morbiden Fantasien durch die Erzählungen zu befriedigen. Hier findet seine jugendliche Neugier etwas, das der langweilige Schulalltag nicht bietet: Die Tuchfühlung mit dem wahrhaft Bösen, mit dem Monster. Aber dann beginnen die Geschichten ihn in Albträumen zu verfolgen. Als er sich in der Schule rapide verschlechtert, hilft ihm Dussander aus der Klemme und dreht damit den Spieß um. Fortan ist Todd dem alten Mann ausgeliefert, und der scheint es nun zu genießen, die Macht über den Jungen zu haben. Als die Konfrontation mit der Vergangenheit die Bestie in dem alten Nazi wiedererweckt, wird es für Todd gruselig lebensgefährlich...

Ein Horror-Thriller nach Stephen King, der ganz von der bizarren Beziehung zwischen dem einfältigen Schüler und dem gewieften alten Mann lebt und sehr gut ohne jegliche Splatter Effekte auskommt. Mit dem Schreckenskabinett eines KZ-Schergen als Gegenstand ist das auch kaum mehr nötig. Diese reale Ausgeburt des Bösen kann kein Horror Autor übertreffen. "DER MUSTERSCHÜLER" schildert die Begegnung zweier Menschen, die etwas Unheimliches in ihrem Inneren gemeinsam haben. Ein Psychofilm, bei dem vor allem die dunklen Blicke der hervorragenden Darsteller ein beklemmendes Gefühl schaffen. (Gino Sandberg)




Alles von Bryan Singer in dieser Datenbank:

- Bohemian Rhapsody (Großbritannien, USA 2018)
- X-Men - Zukunft ist Vergangenheit (Großbritannien, USA 2014)
- Jack And The Giants (USA 2013)
- Superman Returns (Australien, USA 2006)
- X-Men (USA 2000)
- Musterschüler, Der (USA 1998)
- Üblichen Verdächtigen, Die (USA 1995)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE