//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Warehouse 13 - Season 3 (Episodenführer
(USA 2011)
- H.G. Wells - Episodenführer Folge 1-10
(BRD ab2017)
- Colony - Staffel 1
(USA 2016)
- Manchester by the Sea
(USA 2016)
- Willkommen bei den Hartmanns
(Deutschland 2016)
- Aguirre, der Zorn Gottes
(Deutschland, Mexiko, Peru 1972)
- Operation Mars
(USA 2016)
- Caedes - Die Lichtung Des Todes
(Deutschland 2015)
- Haus Des Grauens
(England 1963)
- Singularity
(Schwaiz, USA 2017)
- Enter The Void
(Frankreich 2009)
- Sully
(USA 2016)
- Dead Snow - Red vs. Dead
(Island, Norwegen 2014)
- Darkroom - Das Folterzimmer
(USA 2012)
- 3-Headed Shark Attack
(USA 2015)
- Greasy Strangler - Der Bratfett-Killer
(Großbritannien, Neuseeland, USA 2016)
- Das Morgan Projekt
(USA 2016)
- V/H/S - Viral
(USA 2014)
- Shikoku - Rückkehr zur Insel der Toten
(Japan 1999)
- The Hunter
(Australien 2011)
- Timm Thaler oder das verkaufte Lachen
(Deutschland 2017)
- Willard
(USA 1971)
- Das Buch Ä - Die von Die Ärzte autorisierte Biografie (von Stefan Üblacker)
(BRD 2016)
- Shark Shock
(USA 2017)



Ripper - Der Schlitzer

(USA / Australien 1997)

Originaltitel: Ripper, The
Alternativtitel:
Regie:
Janet Meyers
Darsteller/Sprecher: Patrick Bergin, Gabrielle Anwar, Michael York, Samuel West, Adam Couper, Essie Davis,
Genre: - Thriller


London im Jahre 1988. Grausige Morde erschüttern die Stadt, jedesmal handelt es sich bei den Opfern um Prostituierte, die Leichen werden verstümmelt, anscheinend mit einem Skalpell und die Schnitte wirken auch sehr professionell. Die junge Hure Florry beobachtet eines Tages den Ripper bei einer Tat, panisch schreit sie um Hilfe, was sie sehr geschickt macht: Sie schreit „Feuer“, um sicherzustellen, dass die Leute auch wirklich aus ihren Häusern kommen. Das ist ihr Glück, der Ripper erkennt sie, hat aber keine Zeit, sie zu beseitigen, sondern muß fliehen, um nicht geschnappt zu werden. Inspektor Hansen ist verantwortlich für den Fall und verliebt sich während der Recherchen in das Mädchen...

So schlecht ist dieser Fernseh-Film eigentlich gar nicht, die Schauspieler können überzeugen und die Atmosphäre der engen und düsteren Straßen in London ist hervorragend eingefangen. Für die Dramatik wurde die Geschichte ein wenig verfremdet, was ja aber eigentlich nichts ausmacht. In Wirklichkeit gar es damals fünf Morde (vorwiegend im East End) und der Ripper wurde niemals gefaßt. Es gab viele Gerüchte, selbst der damalige Prinz Albert wurde verdächtigt. Die verstümmelten Leichen sind sehr gruselig in Szene gesetzt, ohne zu viel zu zeigen, eigentlich geht es auch gar nicht unbedingt nur um die Morde, sondern um das bornierte Verhalten der Adligen und die Liebe des Inspektors zu einer Postituierten. Der Film spielt nicht nur in alter Zeit, sondern wirkt auch merkwürdig altertümlich, fast schon wie ein alter Edgar Wallace-Film. Was allerdings ein wenig die Spannung in Grenzen hält, ist die Tatsache, dass wir schon sehr früh wissen, wer der Ripper ist. (Haiko Herden)



Seiten-Aufrufe seit 26.07.2014: 128


Alles von Janet Meyers in dieser Datenbank:

- Ripper - Der Schlitzer (USA / Australien 1997)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE