//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Moebius, die Lust, das Messer
(Südkorea 2013)
- Westworld - Staffel 2
(USA 2018)
- Patrick Melrose
(Großbritannien, USA 2018)
- Antisocial.app
(USA 2017)
- Das Belko Experiment
(USA 2016)
- Cargo
(Australien 2017)
- Hochwürden Don Camillo
(Frankreich, Italien 1961)
- Ich - Einfach unverbesserlich 3
(USA 2017)
- Florence Foster Jenkins
(Großbritannien 2016)
- Die Innere Schönheit des Universums
(Schweden 2009)
- Hungerford
(Großbritannien 2015)
- A Cure For Wellness
(Deutschland, USA 2016)
- Kill Switch
(Deutschland, Niederlande, USA 2017)
- Within
(USA 2016)
- Beyond Skyline
(Großbritannien, Indonesien, Kanada, Singapur, USA 2017)
- Stille Nacht Horror Nacht
(USA 1984)
- Z Nation - Staffel 4
(USA 2017)
- 31
(USA 2016)
- Hänsel & Gretel
(USA 2013)
- Tote Mädchen lügen nicht - Staffel 1
(USA 2017)
- Good-Bye Emmanuelle
(Frankreich 1977 )
- Ford Fairlane - Rock´n Roll Detective
(USA 1990)
- The Girl With All The Gifts
(Großbritannien, USA 2016)
- Atomic Blonde
(Deutschland, Schweden, USA 2017)



Star Trek TNG - Das Gesetz der Edo

(USA 1987)

Originaltitel: Star Trek TNG - Justice
Alternativtitel:
Regie:

Darsteller/Sprecher: Patrick Stewart, LeVar Burton, Marina Sirtis, Brent Spiner, Michael Dorn, Gates McFadden, Jonathan Frakes, Will Wheaton,
Genre: - Science Fiction/Fantasy - TV-Serie


Season 1 – Episode 8

Man findet einen netten Klasse M-Planeten und da es Zeit ist, mal für ein paar Tage Urlaub zu machen, schickt Captain Picard ein Landeteam auf die Oberfläche, um die Umstände zu prüfen. Man trifft auf ein völlig entspanntes und friedliches Volk, welches sich ausschliesslich Wohlgenüssen hingibt. Kein Bewohner auf Edo würde gegen ein Gesetz verstossen und so gäbe es Frieden. Bald darauf muß das Landeteam herausfinden, was es mit dem Gesetz auf sich hat, als Wesley versehentlich ein kleines Gewächshaus kaputt macht: Er wird zum Tode verurteilt. Wegen jedem kleinsten Gesetzesbruch wird man hier zum Tode verurteilt. Im Orbit entdeckt die Enterprise eine Art Raumschiff, welches die Bewohner von Edo als seine Kinder ansieht. Nachdem Picard auf der Planetenoberfläche vergeblich versucht hat, Wesley aus dem Knast zu holen, beamt er sich und ein Pärchen der Edo an Bord der Enterprise, um ihnen das Raumschiff zu zeigen. Die beiden erkennen es sofort und sagen, dass dies ihr Gott sei. Unterdessen wollen die Bewohner doch einlenken und Wesley freilassen, doch der Gott hat etwas dagegen...

Das Drehbuch zu dieser Geschichte war in der ursprünglichen Form ein wenig radikaler und beinhaltete auch Rebellen und Tote. Jedenfalls sollte die Episode in etwas drastischer Weise einen Beitrag zur Diskussion über Todesstrafe in den Vereinigten Staaten leisten, doch man hat es etwas entschärft und „STAR TREK“-like und dadurch auch recht unspektakulär gemacht.

Die DVD-Box von PARAMOUNT präsentiert auf insgesamt sieben DVDs die komplette erste Staffel (jeweil 4 auf einer DVD). Auf der siebten DVD befinden sich die zwei letzten Episoden der Season und dann beginnen die Extras. Es fängt an mit „Der Beginn“. Ein Special über das Entstehen der ersten Fortsetzung der beliebtesten Science Fiction-Reihe aus den 60ern. Dieses Special wurde extra für diese DVD-Box erstellt und die Schauspieler und die Produzenten erinnern sich ihre ersten Tage in dieser neuen Welt. Es gibt Infos zum Casting, zum Grundgedanken der Serie, man bringt die damaligen Befürchtungen zur Sprache, das man eigentlich „STAR TREK“ nicht mit einer anderen Crew fortsetzen könne. Dazu gibt es ältere Aufnahmen von Gene Roddenberry, der ja leider bereits verstorben ist. (17:58 Min.). Weiter geht es mit eine „Analyse der Crew“. Die einzelnen Schauspieler sprechen übe ihre Rollen, wie sie hineingewachsen sind und über den Zusammenhalt der Crew auch über die Drehzeit hinweg (15:16 Min.). Es folgt die Dokumentation „Die Entstehung einer Legende“, eine Art Making Of, wo über den Dreh an sich und über die Special Effects gesprochen wird. Es gibt Extras über das Design der Serie, über das Make Up und über die Musik (15:25 Min.). Unter dem Punkt „Erinnerungswürdige Missionen“ gibt es dann Infos zu speziellen Episoden. In der Hauptsache erzählen die Beteiligten ein paar Anekdoten von den Dreharbeiten und natürlich wird über den tränenreichen Abschied von Denise Crosby berichtet (17:01 Min.).(Haiko Herden)




SUCHE

SUCHERGEBNISSE