//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Silicon Valley - Staffel 3
(USA 2016)
- Igor And The Lunatics
(USA 1985)
- Perfect Sense
(Dänemark, Großbritannien, Irland, Schweden 2011)
- Die Horror Party
(USA 1986)
- Die Vorsehung - Solace
(USA 2015)
- Encounter
(USA 2015)
- Marquis
(Belgien, Frankreich 1989)
- Die Insel der besonderen Kinder
(USA, Belgien, England 2016)
- Alien - Covenant
(USA, Australien, Neuseeland, Großbritannien 2017)
- The Baby´s Room
(Spanien 2006)
- The Muppets - Staffel 1
(USA 2015)
- Wrecker
(Kanada 2015)
- Himizu - Dein Schicksal ist vorbestimmt
(Japan 2011)
- Zodiac - Die Zeichen der Apokalypse
(Kanada 2014)
- Green Room
(USA 2015)
- Killer Queen
(USA 1986)
- Cyborg X - Das Zeitalter der Maschinen hat begonnen
(USA 2016)
- Milk
(USA 2008)
- Apokalypse Los Angeles
(USA 2014)
- Dark Planet
(Russland 2008-2009)
- Summer Shark Attack
(USA 2016)
- Black Devil Doll
(USA 2007)
- Solarfighters
(USA 1986)
- Halt And Catch Fire - Staffel 2
(USA 2015)



Battle Royale

(Japan 2000)

Originaltitel: Batoru rowaiaru
Alternativtitel:
Regie:
Fukasaku Kinji
Darsteller/Sprecher: Tatsuya Fujiwara, Aki Maeda, Taro Yamamoto, Masanobu Ando, Kou Shibasaki, Chiaki Kuriyama, Takeshi Kitano,
Genre: - Action/Abenteuer - Science Fiction/Fantasy


Eine Schulklasse ist mit dem Bus unterwegs. Plötzlich sind alle ohnmächtig und erwachen in einem düsteren Klassenraum wieder. Alle haben merkwürdige Geräte am Hals und Soldaten halten sie in Schach, während ihr Lehrer auf sie einredet. Die Klasse soll den „Battle Royale“ spielen, wo jeder gegen jeden kämpft, bis nur noch einer übrig ist. Das es sich um keinen Scherz handelt, beweist der Lehrer auf grausame Art und Weise. Sie werden alle auf eine einsame Insel entlassen, nur mit einem Überlebens-Kit und einer Waffe. Es bleibt den Kids nichts anderes übrig...

Es ist wieder einmal klar. Die besten Filme kommen nicht aus Hollywood, wo alles vielleicht sehr aufwendig, aber weichgespült und nach Schema F abgefilmt wird. „BATTLE ROYALE“ erscheint zwar auf den ersten Blick gewalttätig und grausam, doch wenn man mal genau hinguckt und das Hirn dabei anschaltet, bietet der Streifen einen Trip in die tiefsten Abgründe des Menschen und obendrein bietet er noch eine Menge Gesellschaftskritik. Es ist alleine schon erst einmal interessant, wie verschieden die einzelnen Schüler auf dieses „Spiel“ reagieren. Manch einer beginnt sofort mit dem Töten, manch einer tötet gar nicht und wird dahingerafft, manch einer begeht von vornherein Selbstmord, manch einer nutzt die Situation, um sich an verhassten Mitschülern zu rächen und es gibt noch eine Vielzahl weiterer Reaktionen auf diese Stresssituation. Und natürlich gibt es da dann noch die sozialkritischen Untertöne, die Japan und irgendwo natürlich auch den meisten anderen Industrienationen einen Spiegel entgegenhalten. Die gesellschaftlichen Hintergründe zu diesem Film werden hier kaum angesprochen, der Zuschauer wird eher einfach in die brutale Realität des Filmes geworfen, ohne eigentlich zu wissen, um was es geht (von ein paar notdürftigen Infos einmal abgesehen). Das macht die ganze Absurdität noch größer und man kann diesen verstörenden, provokativen Film nur vollkommen geplättet und erschüttert anschauen. (Hako Herden)

Nach dem Drama um die zerschnittenen Kinowelt-Versionen bringt Marketing-Film nun eine juristisch geprüfte und strafrechlich unbedenkliche und obendrein noch vollkommen ungeschnittene Version auf den Markt, sogar noch den längeren Directors Cut. Das Ganze kommt in einer schmucken Tinbox mit insgesamt vier DVDs sowie eine Audio-CD mit dem Soundtrack. Enthalten ist ebenfalls noch ein 30 mm-Filmschnipsel sowie in informatives Booklet.

Die erste DVD enthält die ungeschnittene deutsche Fassung in 1:1.85 (16:9 namorph) in Deutsch (Dolby Digital 5.1, Dolby Digital 2.0 und DTS 5.1) sowie in Japanisch (Dolby Digital 2.0). Untertitel sind optional in Deutsch verfügbar. Die zweite Disc enthält die japanische Fassung, die eine andere Schnittfassung enthält. Die Fassung ist ebenfalls in 1:1.85 (16:9 anamorph) und in Japanisch (Dolby Digital 5.1, Dolby Digtial 2.0, DTS 5.1) und Deutsch (Dolby Digtial 2.0). Die dritte Disc beinhaltet die Langfassung, die um einige Gewalt- und Handlungsszenen länger ist. Diese Szenen sind in der japanischen Originalsprache belassen und deutsch untertitelt. Diese Langfassung kann man sich in Deutsch (Dolby Digital 2.0) und Japanisch (Dolby Digital 2.0) sowie im Bildformat 1:1.85 (16:9 anamorph) angucken. Die vierte Disc enthält das Bonusmaterial. Hierbei handelt es sich um ein Making Of (61:43 Min.), die Pressekonferenz (12:05 Min.). Behind The Scenes (10:59 Min.), den Originaltrailer (1:47 Min.), den Originaltrailer mit englischen Untertiteln (1:40 Min.), den TV-Spot "Special Edition"(0:31 Min.), den TV-Spot "Special Edition" mit Quentin Tarantino (0:29 Min.) und den Battle Royale II-Trailer (2:18 Min.). Weiter geht es mit einer TV-Dokumentation (12:10 Min.), die Proben (7:11 Min.), den Nachdreh des Basketball-Spiels (8.34 Min.), eine Effekte-Dokumentation(4:17 Min.), den Regisseur in Action (10:09 Min.), die zweite Version des Instruction-Videos (3:03 Min.), Eindrücke vom Tokyo-Filmfest im Jahre 2000 (4:29 Min.), Filmographien von Tatsuya Fukiwara, Chiaki Kuriyama, Kinji Fukasaku, Aki Maeda und "Beat" Takeshi Kitano, eine Slideshow mit Bildern aus dem Film (3:49 Min.), eine Artwork-Galerie (4:09 Min.) und zu guter Letzt eine Fotogalerie der Teilnehmer (3:29 Min.). (Haiko Herden)

Japan in der nahen Zukunft. Die Schüler einer 9. Klasse erwachen auf einer entlegenen Insel und ihnen wird klar gemacht, dass sie sich in den nächsten drei Tagen auf einen gnadelosen Überlebenskampf einstellen müssen, und zwar gegeneinander. Nur einer kann am Ende der drei Tage überleben und als Sieger die Insel wieder verlassen. Schnell dezimiert sich die Zahl der Schüler…

Mehr sollte man zu diesem genialen Film gar nicht schreiben, denn dann würde so manche Überraschung verloren gehen. In einer DVD-Zeitschrift hatte ich eine Kritik zu diesem Film gelesen, die mich so neugierig gemacht hat, dass ich sie umgehend bei einem Online Versand in Hawaii (!) bestellt habe. Enttäuscht wurde ich nicht. Der Film ist eine Mischung aus „Running Man“, „Herr der Fliegen“, „Graf Zaroff – Genie des Bösen“ und „Zehn kleine Negerlein“, zudem ein absolut zynischer Kommentar auf das japanische Schulsystem, in dem sich nur die Besten durchsetzen können. Trotz der großen Zahl an Darstellern (alleine 42 Schüler - am Anfang), überzeugen alle durchweg. Bekanntestes Gesicht, inzwischen auch in Europa, ist natürlich Beat Takeshi, der den sadistischen Lehrer kongenial darstellt. Dazu gibt es Dutzende von fantasievollen Todesarten, die sehr explizit umgesetzt werden, insofern dürfte eine ungeschnittene deutsche Fassung wohl nur ein Traum sein.

Einmal mehr zeigt sich, dass der asiatische Film derzeit weitaus frischer und innovativer ist, als alles was aus den USA und Europa kommt. Beziehen kann man die Code 3 – NTSC – DVD unter www.hkflix.com. Dort gibt es unzählige asiatische Filme zu durchaus bezahlbaren Preisen, selbst wenn man noch die Portokosten dazu rechnet.

Die DVD von Universe kommt in einwandfreier Bild- und Tonqualität und in japanischer Sprache. Einblenden kann man aber chinesische und englische Untertitel, so dass man auch bei uns die Handlung mit bekommt. Also Bonus gibt es den Trailer und Texttafeln, die allerdings auf Japanisch sind. (Universe DVD)



Seiten-Aufrufe seit 26.07.2014: 128


Alles von Fukasaku Kinji in dieser Datenbank:

- Battle Royale (Japan 2000)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE