//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Space Prey - Der Kopfgeldjäger
(USA 2018)
- Bleeding Heart
(USA 2015)
- Grimms Märchen von lüsternen Pärchen
(Deutschland 1969)
- Rabies - A Big Slasher Massacre
(Israel 2010)
- Chilling Adventures of Sabrina – Staffel 1
(USA 2018)
- The Happytime Murders
(USA 2018)
- Parallelwelten
(Spanien 2018)
- The Darkest Minds - Die Überlebenden
(USA 2018)
- Bohemian Rhapsody
(Großbritannien, USA 2018)
- Ant-Man and the Wasp
(USA 2018)
- Green Book - Eine besondere Freundschaft
(USA 2018)
- Phantasmm V - Ravager
(USA 2016)
- Der Irre vom Zombiehof
(Deutschland 1979)
- The Strangers - Opfernacht
(USA 2018)
- Zona: Do Not Cross - Staffel 1, La
(Spanien 2017)
- Halloween
(USA 2018)
- Aufbruch zum Mond
(USa 2018)
- The Terror - Staffel 1
(USA 2018)
- A Breath Away
(Frankreich, Kanada 2018)
- Die Erben des Fluchs - Staffel 1
(USA 1987)
- Fucking Berlin - Studentin und Teilzeithure
(Deutschland 2016)
- Cream - Schwabing-Report
(Deutschland 1970)
- Null Uhr 15, Zimmer 9
(Deutschland 1950)
- Hagazussa - Der Hexenfluch
(Deutschland, Österreich 2017)



Wave To The 80s

Originaltitel: Wave To The 80s
Alternativtitel:
Regie:

Darsteller/Sprecher: ,
Genre: - Musik/Musical


(BMG)

Endlich schlägt das oft zitierte 80er-Revival auch auf den DVD Markt über. Viele Bands veröffentlichen Videoclip-Compilations und nun gibt es auch den ersten 80er-Jahre Videosampler auf DVD, ganz im Stile der bekannten „Pop and Wave“ Reihe. Die vorliegende DVD von BMG ist hoffentlich nur die erste in einer Reihe von vielen weiteren Veröffentlichungen, die uns die musikalisch coolste und vielseitigste Zeit überhaupt in brillianter Bild- und Tonqualität auf den heimischen TV-Schirm holen. Natürlich werden erst mal die ganz großen Hits ausgekramt, die wirklich jeder kennt, unzählige andere wichtige fehlen noch, aber mit rund 100 Minuten gibt es hier erst mal Grundlagenforschung, natürlich ungekürzt, ohne nervige Texteinblendungen und nostalgisch bis zum „geht nicht mehr“. Eine kurze Auflistung einiger Titel sollte zeigen, was der sabbernde Zuschauer hier zu erwarten hat: Eurythmics – Sweet Dreams, Cyndi Lauper – Girls Just Wanna Have Fun, Camouflage – The Great Commandment, Kajagoogoo – Too Shy, Frankie Goes To Hollywood – Relax, Ultravox – Vienna, Talk Talk – Such A Shame, Duran Duran – the Wild Boys und und und. Dazu ein paar seltenere Sachen wie ein cooles, selbstironisches Video zu Propaganda – Dr. Mabuse, der lebensfrohe Clip zu Men Without Hats – Safety Dance, P.I.L.´s – This Is Not A Love Song, Killing Joke´s – Love Like Blood, Phillip Boa – Kill Your Ideals und Icehouse – Hey Little Girl und noch mehr, insgesamt 24 Clips, die alle Klassiker sind. Auffällig ist, dass damals häufig noch richtige kleine Filme gemacht wurden, die eine Story erzählen, statt wie heute einfach nur wild geschnittene, flackernde Bilderüberflutungen, bei denen man kaum erkennen kann, wie die „Musiker“ überhaupt aussehen. Die Fantasie war damals noch wichtiger, als aufwendige Computereffekte. Das die Musik die schöneren Melodien hatte, als heute, ist sowieso jedem klar, warum sonst werden heute die ganzen alten Hits schlecht gecovert..?

Hoffen wir, dass bald andere Zusammenstellungen, vielleicht auch mit obskureren Sachen erscheinen. Eine weitere Zusammenstellung unter dem Label der kultigen Chartsshow „Formel 1“ ist bereits angekündigt. Bis dahin müssen alle 80er Freaks erst mal mit „Wave To The 80s“ vorlieb nehmen. (A.P.)




SUCHE

SUCHERGEBNISSE