//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- The Darkest Dawn
(Großbritannien 2016)
- Contracted - Phase 2
(USA 2015)
- Tote Mädchen lügen nicht - Staffel 2
(USA 2018)
- Alle Farben des Lebens
(USA 2015)
- Totem
(USA 2017)
- Black Summer - Staffel 1
(USA 2019)
- The Ritual
(Großbritannien 2017)
- Extinction
(USA 2018)
- Zombex - Walking of the Dead
(USA 2013)
- Godzilla - Planet der Monster
(Japan 2017)
- Düstere Wälder
(Österreich 2016)
- Eat Locals
(Großbritannien 2016)
- Mother!
(USA 2017)
- Cargo
(Australien 2017)
- Die Innere Schönheit des Universums
(Schweden 2009)
- Moebius, die Lust, das Messer
(Südkorea 2013)
- Westworld - Staffel 2
(USA 2018)
- Patrick Melrose
(Großbritannien, USA 2018)
- Antisocial.app
(USA 2017)
- Das Belko Experiment
(USA 2016)
- Hochwürden Don Camillo
(Frankreich, Italien 1961)
- Ich - Einfach unverbesserlich 3
(USA 2017)
- Florence Foster Jenkins
(Großbritannien 2016)
- Hungerford
(Großbritannien 2015)



Bis Fünf nach Zwölf

(BRD 1953)

Originaltitel: Bis Fünf nach Zwölf
Alternativtitel:
Regie:
Gerhard Gridnel
Darsteller/Sprecher: ,
Genre: - Dokumentation/Kurzfilm


„BIS FÜNF NACH ZWÖLF“ ist eine Dokumentation aus dem Jahre 1953 und zeigt die deutsche Geschichte vom Jahre 1912 bis zum Ende des zweiten Weltkrieges. Der Untergang der Weimarer Republik wird geschildert, das Aufkeimen des Nationalsozialismuses und im Speziellen das von Adolf Hitler. Es wird erläutert, wie er es schaffte, insbesondere auch das junge Volk auf seine Seite zu ziehen. Zusammengeschnitten wurde dieser Film, der als Kinofilm konzipiert ist, aus Ausschnitten aus alten Wochenschauen und auch sehr seltenen Privataufnahmen aus Hitlers Domizil in den Bergen. „BIS FÜNF NACH ZWÖLF“ wurde tatsächlich zu Zeiten von Adenauer verboten, weil er glaubte, dass de Film es verhindern würde, sich weiter an den Westen zu binden und weil es eine Wiederaufrüstung erschweren würde. Er meinte, die Bilder von Hitler und seinem Traum der Macht könnte für Empfängliche ungesund sein und als Verherrlichung verstanden werden, ganz besonders, wenn man Hitler als Übermenschen in seinem inszenierten Privatreich sieht. Und tatsächlich nahm das Ausland diesen Film sehr ernst, denn man glaubte, in dieser Dokumentation das wahre Abbildd es Deutschen zu sehen, welches sich auch heute nicht geändert hat.

Dies mag früher so gewesen sein. Ich allerdings muss aus heutiger Sicht ehrlich sagen: Wenn man Adolf Hitler und seine Schergen so sieht, fällt einem wirklich auf, dass sie in ihrer Art zu reden und sich zu bewegen eine Parodie ihrer selbst sind. Abgehacktes Geschreie, Herumgewedele mit den Armen, heute würde man sich über solche Leute totlachen, weil man sie nicht ernst nehmen kann. Insofern erstaunlich, dass die damalige deutsche Bevölkerung darauf hereinfiel, aber die Zeiten waren halt anders und das erläutert „BIS FÜNF NACH ZWÖLF“ auch sehr schön.Ich fand diese Dokumentation äußerst lehrreich auf mehreren Ebenen. Als politische Geschichtsstunde bietet sie viele Informationen, sie bietet Denkanstösse über Psychiologie und dazu jede Menge faszinierendes Bildmaterial inklusive dem Bombenangriff auf Pearl Harbour.

Die deutsche DVD von Marketing-Film präsentiert den Film in Deutsch (Dolby Digital 2.0) sowie im Bildformat 1:1.33. (Vollbild). Als Extras gibt es Aushangfotos (2:59 Min.) sowie in Filmprogrammheft (3:09 Min.). (Haiko Herden)




Alles von Gerhard Gridnel in dieser Datenbank:

- Bis Fünf nach Zwölf (BRD 1953)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE