//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Pet
(USA, Spanien 2016)
- Silicon Valley - Staffel 3
(USA 2016)
- Igor And The Lunatics
(USA 1985)
- Perfect Sense
(Dänemark, Großbritannien, Irland, Schweden 2011)
- Die Horror Party
(USA 1986)
- Die Vorsehung - Solace
(USA 2015)
- Encounter
(USA 2015)
- Marquis
(Belgien, Frankreich 1989)
- Die Insel der besonderen Kinder
(USA, Belgien, England 2016)
- Alien - Covenant
(USA, Australien, Neuseeland, Großbritannien 2017)
- The Baby´s Room
(Spanien 2006)
- The Muppets - Staffel 1
(USA 2015)
- Wrecker
(Kanada 2015)
- Himizu - Dein Schicksal ist vorbestimmt
(Japan 2011)
- Zodiac - Die Zeichen der Apokalypse
(Kanada 2014)
- Green Room
(USA 2015)
- Killer Queen
(USA 1986)
- Cyborg X - Das Zeitalter der Maschinen hat begonnen
(USA 2016)
- Milk
(USA 2008)
- Apokalypse Los Angeles
(USA 2014)
- Dark Planet
(Russland 2008-2009)
- Summer Shark Attack
(USA 2016)
- Black Devil Doll
(USA 2007)
- Solarfighters
(USA 1986)



Murderer Tale

Originaltitel: Murderer Tale
Alternativtitel:
Regie:
Marco Knapp
Darsteller/Sprecher: Carsten Hiller, Tobias Rehn, Iris Zimmermann, Ulrich Pürkel, Michael Behnsen, Kerstin Haberzettl, Inge Lehnert, Birgit Meyer, Florian Krehn, Julia Ewald, Yazid Benfeghoul,
Genre: - Drama - Horror/Splatter/Mystery


Ein Jugendlicher beobachtet das Leben. Das tut er aus seinem tiefsten Inneren heraus und jede Regung von Außen setzt in seinem Geiste eine Regung frei. Was passiert, wenn man seine Gefühle nicht unter Kontrolle hat? Wenn alles kalt erscheint, wenn man sich einsam und ausgeschlossen fühlt? Wenn man glaubt, alle lachen einen aus? Wenn man Freundlichkeit als Angriff wertet? Das kann auf Dauer natürlich nicht gut gehen, irgendetwas zerbricht, irgendwie muss man aus sich rauskommen. Irgendetwas muss man tun, um die eisige Kälte im Bauch zu töten. Apropos töten…

Hierbei handelt es sich um einen Amateurfilm aus deutschen Landen, Regie führt Marco Knapp, der hiermit sein Debut vorstellt. Er stellt uns das Leben eines namenlosen Jugendlichen vor, der versucht, einen Platz in der Gesellschaft zu finden, doch er glaubt nicht, dass er dort hineinpasst, da er der Meinung ist, er sei anders. Auch ist er der Meinung, dass es keinen Platz für die Liebe gibt, die ihn retten könnte. Gedreht wurde auf Video und der Film beinhaltet viele innere Monologe des Hauptdarstellers, die oftmals vielleicht ein bisschen zu gewollt tiefsinnig, aber nicht doof erscheinen. Alles in allem ist der Film recht beklemmend in Szene gesetzt, bietet einige gelungene Kamerafahrten und Perspektiven und auch einige blutige Effekte. Ich würde aber nicht behaupten, dass dies ein Film für die Splatterfraktion ist, obwohl auch die zu ihrem Recht kommt, vielmehr erinnert der Film an die Kühle der frühen 80er Jahre. Besonders erwähnenswert ist noch die wirklich fantastische Musik, die mal extrem krachig-kreischend ist, mal besonders schön mit Streichern intoniert. Alles in allem gibt Marco Knapp einen gelungenen Erstlingsbeitrag ab und ich bin gespannt, was da noch folgt.

Die deutsche DVD von cmv-Laservision (White Label) präsentiert den Film in Deutsch (Dolby Digital 2.0) sowie im Bildformat 1:1.85. Als Extras gibt es den Trailer (2:15 Min.), entfallene Szenen mit Kommentaren des Regiseus (12:04 Min.) sowie einen wirklich witzige Outtake (5:58 Min.). (Haiko Herden)



Seiten-Aufrufe seit 26.07.2014: 128


Alles von Marco Knapp in dieser Datenbank:

- Murderer Tale (BRD )

SUCHE

SUCHERGEBNISSE