//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Ghoulies 2
(USA 1988)
- Gespenster-Krimi (Contendo Media) - Episodenführer Folge 01-10
(BRD ab2015)
- Gespenster-Krimi (Contendo Media) - Episodenführer Folge 11-20
(BRD ab2017)
- Three Billboards Outside Ebbing, Missouri
(Großbritannien, USA 2017)
- Das Boot - Staffel 1
(Deutschland 2018)
- Dorian Hunter – Dämonenkiller – Episodenführer Folge 41-50 (Hörspielserie)
(BRD ab2019)
- Geister-Schocker – Episodenführer Folge 71-80 (Hörspielserie)
(BRD ab2017)
- Geister-Schocker – Episodenführer Folge 81-90 (Hörspielserie)
(BRD ab2019)
- Endstation Gänsehaut - Christian Kessler
(BRD 2019)
- Die Braut Des Satans
(England, BRD 1976)
- Pacific Rim - Uprising
(China, Großbritannien, Japan, USA 2018)
- Young Sheldon - Staffel 1
(USA 2017)
- Machine Gun Preacher
(USA 2011)
- Monster Hunt
(China 2015)
- Parfum - Staffel 1
(Deutschland 2018)
- Your Name - Gestern, Heute und für immer
(Japan 2016)
- Black Panther
(USA 2018)
- Das Pubertier
(Deutschland 2017)
- Inland Empire - Eine Frau in Schwierigkeiten
(Frankreich, Polen, USA 2006)
- Lost In Space - Verschollen zwischen fremden Welten - Staffel 1
(USA 2018)
- Die Folterkammer des Hexenjägers
(USA 1963)
- Caveman - Der aus der Höhle kam
(USA 1981)
- Mord im Orient Express
(Malta, USA 2017)
- Die Verlegerin
(USA 2017)



Lifeforce - Die tödliche Bedrohung

(England 1985)

Originaltitel: Lifeforce
Alternativtitel:
Regie:
Tobe Hooper
Darsteller/Sprecher: Steve Railsback, Peter Firth, Frank Finlay, Mathilda May, Patrick Stewart, Michael Gothard, Nicholas Ball, Aubrey Morris, Nancy Paul, John Hallam, John Keegan,
Genre: - Science Fiction/Fantasy


An Bord eines Space Shuttles entdeckt man in der Nähe des Halleyschen Komenten ein Raumschiff ausserirdischer Herkunft. Colonel Carlson und seine Leute gehen an Bord und entdecken völlig vertrocknete Hüllen sowie einige Kreaturen, die Fledermäusen ähneln. Zudem noch drei nackte Menschenkörper, die in einer Art Glassärgen konserviert wurden. Sie nehmen alles möglich mit auf ihr Raumschiff, so auch die Körper, und wollen zurück zur Erde. Dort kommt allerdings nur eine Rettungskapsel an, aus der Colonel Carlsen herauskommt. Kurz darauf landet auch das Space Shuttle, allerdings ist die Besatzung verbrannt. Die drei Menschenkörper werden in einen Militärstützpunkt mitgenommen, erwachen bald zum Leben und flüchten. Hinter sich lassen sie Leichen, aus denen sie jegliche Flüssigkeit und Energie gesogen haben…

Regisseur Tobe Hooper präsentiert mit diesem Film eine Mischung aus Science Fiction und Vampirfilm. Diese Art Ausserirdische, die wir hier in „LIFEFORCE“ erleben dürfen, haben vor einiger Zeit schon einmal unsere Erde besucht und dadurch den Vampirismus begründet, Personen, die sich gegenseitig aussaugen, wobei es hier allerdings kein Blut, sondern Lebensenergie ist. „LIFEFORCE“. Dazu kommt noch eine gesunde Portion Zombiefilm, nämlich in dem Augenblick, in welchem die Infizierten in London wie die Irren übereinander herfallen und sich gegenseitig töten. Dabei verfällt die britische Stadt immer mehr ins Chaos, was für einen solchen Film sogar effekttechnisch ganz gelungen in Szene gesetzt wurde. Auch die Weltraumaufnahmen mit dem Space Shuttle sind optisch sehr gelungen und Mathilda May zieht eh die Blicke aller männlichen Zuschauer auf sich, wenn sie, zumeist nackt, durch die Gegend stakst. „LIFEFORCE“ ist ein Film, den ich aus persönlich-historischen Gründen verehre, der aber auch neuen Zuschauern kurzweilige 100 Minuten Vergnügen bereiten dürfte, auch wenn man an vielen Ecken und Ende sieht, dass es sich doch nicht um eine Hochglanz-Hollywood-Produktion handelt, denn der Hauch des Trash ist auch hier allgegenwärtig.

Die deutsche DVD von MGM präsentiert den Film in Deutsch (Dolby Digital 2.0) und Englisch (Dolby Digital 2.0) sowie im Bildformat 1:2.35 (16:9 anamorph). Untertitel sind in Englisch und Deutsch für Hörgeschädigte verfügbar. Bonusmaterial gibt es keines. (Haiko Herden)




Alles von Tobe Hooper in dieser Datenbank:

- Mortuary (USA 2005)
- Toolbox Murders, The (USA 2003)
- Crocodile (USA 2000)
- American Nightmare, The - Der amerikanische Albtraum (England, USA 2000)
- Apartment Complex (USA 1998)
- Mangler, The (USA 1994)
- Body Bags (USA 1993)
- Marquis des Sade - Night Terrors (USA 1993)
- Fire Syndrom (USA 1990)
- Invasion vom Mars (USA 1986)
- Texas Chainsaw Massacre 2, The (USA 1985)
- Lifeforce - Die tödliche Bedrohung (England 1985)
- Poltergeist (USA 1982)
- Brennen muss Salem (USA 1979)
- Eaten Alive - Die Nacht der Bestie (USA 1977)
- Kettensägenmassaker (USA 1974)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE