//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Das Weihnachtsfest der March Schwestern
(USA 2012)
- Alien Convergence - Battle In The Sky
(USA 2017)
- Big Tits Zombies
(Japan 2010)
- The Grudge 3 - Der Fluch
(USA 2009)
- Der Ritt zurück
(USA 1957)
- Der Hexenjäger
(England 1968)
- Dorian Hunter – Dämonenkiller – Episodenführer Folge 31-40 (Hörspielserie)
(BRD ab2016)
- LARRY BRENT (R & B) Folge 11-20 (Episodenführer) (Hörspielserie)
(BRD ab2013)
- Lisa Und Der Teufel
(Italien / Spanien / BRD 1972)
- Dracula 3D
(Frankreich, Italien, Spanien 2012)
- Grusel Kabinett - Folge 107 - Der Weiße Wolf Von Kostopchin
(BRD 2015)
- Kopfjagd
(USA 1983)
- Das Wunder in der 8. Straße
(USA 1987)
- Frankenstein Chronicles - Staffel
(Großbritannien 2017)
- Die Schlümpfe - Das verlorene Dorf
(USA 2017)
- Room 104 - Staffel 1
(USA 2017)
- Warehouse 13 – Staffel 4 (Episodenführer)
(USA 2013)
- LARRY BRENT (R & B) Folge 21-30 (Episodenführer) (Hörspielserie)
(BRD ab2016)
- Warehouse 13 - Season 3 (Episodenführer
(USA 2011)
- H.G. Wells - Episodenführer Folge 1-10
(BRD ab2017)
- Colony - Staffel 1
(USA 2016)
- Manchester by the Sea
(USA 2016)
- Willkommen bei den Hartmanns
(Deutschland 2016)
- Aguirre, der Zorn Gottes
(Deutschland, Mexiko, Peru 1972)



Caligula 2 - Die wahre Geschichte

(Italien 1981)

Originaltitel: Caligola: La storia mai raccontata
Alternativtitel: Caligula 2 - The Untold Story
Regie:
Joe D'Amato
Darsteller/Sprecher: David Brandon, Laura Gemser, Oliver Finch, Charles Borromel, Fabiola Toledo, Sasha D'Arc, Joan McCoy, Didi Franks,
Genre: - Drama - Erotik


Caligula, der Kaiser von Rom, herrscht mit sadistischen Zügen und seine Freizeitgestaltung ist ebenfalls sehr ausschweifend, was Sex und Gewalt angeht. Als er eines Tages eine Jungfrau vergewaltigt und daraufhin sie und ihren Freund tötet, macht er sich damit eine junge Frau, eine Priesterin des Anubis namens Miriam, zur Feindin, die Freundin der Getöteten. Sie schleicht sich in seinen Palast ein als Sexsklavin und wartet geduldig auf ihre Chance, doch es gibt noch mehr Leute, die den brutalen Herrscher ans Messer liefern wollen. Als sie sich dann auch noch in den Wicht verliebt, wird es kompliziert…

Dies ist die Fortsetzung zum Klassiker „CALIGULA“ von Tinto Brass, wobei man ja nicht ernsthaft von Fortsetzung sprechen kann, denn dann würde es sehr verwundern, dass Caligula wieder lebt. So ist es einfach eine andere Geschichte, die übrigens nicht auf geschichtlichen Fakten beruht. Als Regisseur fand sich Joe d´Amato ein (unter dem Pseudonym David Hill) und so wurde das Werk noch gewalttätiger und noch pornographischer als der Erstlingsfilm. Das führte soweit, dass er vollkommen zerstümmelt in die Kinos kam und kein Land der Erde ihn im kompletten Zustand gezeigt hat. Natürlich ist meistens die Szene mit dem Pferd herausgenommen worden (was ihr zu einer gewissen Berühmtheit verhalf), allerdings auch jede Menge expliziter Geschlechtsverkehr-Szenen. Und viele der Gewaltszenen sind auch nicht ohne. Da wird einem armen Mann ein Speer in den Hintern geschoben und solange hineingestoßen, bis er oben aus der Schulter wieder herauskommt. Und einem anderen Herren werden alle Sehnen durchgeschnitten und die Zunge entfernt und man kann das meiste davon optisch gut mitverfolgen. Das sind schon ein paar Dinge, die empfindlichen Zuschauern auf den Magen schlagen könnten. Trotzdem dürfte das Joe d´Amatos aufwändigster Film sei und neben seinen berüchtigten Streifen „Buio Omega“ und „Man-Eater“ vielleicht sogar sein bester. Außerdem konnte er sich einen Haufen guter Schauspieler ins Boot holen. Neben Gabriele Tinti (wenn auch nur in einer Nebenrolle) Laura Gemser als Racheengel und auch der junge Michele Soavi darf hier brutal sterben.

Die deutsche Doppel-DVD von X-Rated präsentiert den Film in Deutsch, Englisch und Italienisch (jeweils Dolby Digital 2.0) sowie im Bildformat 1:1.66 (16:9 anamorph). Untertitel sind in Deutsch verfügbar. Die erste Disc enthält den erstmals kompletten „Extended Cut“ mit einer Länge von 125 Minuten und auf der zweiten Disc gibt es die alte 103-minütige italienische Fassung in Deutsch und Italienisch. Als weitere Extras gibt es den deutschen Trailer (2:21 Min.), den italienischen TV-Anfang (1:10 Min.), den englischen Originalvorspann (0:55 Min.), das Originalskript, das englische Dialogbuch, Bilder und Werbematerial sowie den italienischen Fotoroman von 1986. Dazu befindet sich eben jener Fotoroman als 32-seitiges Booklet im Inneren der DVD plus einiger Infos zum Film. (Haiko Herden)



Seiten-Aufrufe seit 26.07.2014: 128


Alles von Joe D'Amato in dieser Datenbank:

SUCHE

SUCHERGEBNISSE