//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Daimajin - Frankensteins Monster erwacht
(Japan 1966)
- Den Sternen so nah
(USA 2017)
- Liebe zwischen den Meeren
(Neuseeland, USA 2016)
- Another Earth
(USA 2011)
- Don´t Knock Twice
(Großbritannien 2016)
- Das Weihnachtsfest der March Schwestern
(USA 2012)
- Alien Convergence - Battle In The Sky
(USA 2017)
- Big Tits Zombies
(Japan 2010)
- The Grudge 3 - Der Fluch
(USA 2009)
- Der Ritt zurück
(USA 1957)
- Der Hexenjäger
(England 1968)
- Dorian Hunter – Dämonenkiller – Episodenführer Folge 31-40 (Hörspielserie)
(BRD ab2016)
- LARRY BRENT (R & B) Folge 11-20 (Episodenführer) (Hörspielserie)
(BRD ab2013)
- Lisa Und Der Teufel
(Italien / Spanien / BRD 1972)
- Dracula 3D
(Frankreich, Italien, Spanien 2012)
- Grusel Kabinett - Folge 107 - Der Weiße Wolf Von Kostopchin
(BRD 2015)
- Kopfjagd
(USA 1983)
- Das Wunder in der 8. Straße
(USA 1987)
- Frankenstein Chronicles - Staffel
(Großbritannien 2017)
- Die Schlümpfe - Das verlorene Dorf
(USA 2017)
- Room 104 - Staffel 1
(USA 2017)
- Warehouse 13 – Staffel 4 (Episodenführer)
(USA 2013)
- LARRY BRENT (R & B) Folge 21-30 (Episodenführer) (Hörspielserie)
(BRD ab2016)
- Warehouse 13 - Season 3 (Episodenführer
(USA 2011)



Für ein paar Dollar mehr

(BRD, Spanien, Italien, Frankreich 1965)

Originaltitel: Per qualche dollaro in più
Alternativtitel:
Regie:
Sergio Leone
Darsteller/Sprecher: Clint Eastwood, Lee Van Cleef, Gian Maria Volonté, Joseph Egger, Mara Krup, Klaus Kinski, Mario Brega, Aldo Sambrell,
Genre: - Western


Monco und Colonel Mortimer sind Kopfgeldjäger und die Suche nach dem Psychopathen El Indio lässt sie aufeinandertreffen. Indio hat keine Skrupel beim Morden und auch Frauen und Kinder sind ihm dabei egal und so ist es kaum verwunderlich, dass eine Kopfgeldprämie auf ihn und auch auf seine Gaunerbande ausgesetzt ist. Monco und Mortimer sind zwar nicht unbedingt als Freunde zu bezeichnen, doch da ihnen klar ist, dass sie nicht alleine gegen eine ganze Bande ankommen können, tun sie sich zusammen. Sie infiltrieren sie und helfen bei einem Raub auf die sicherste Bank des Westens, doch dann kommt es zu Spannungen innerhalb der Gruppe…

Nachdem „FÜR EINE HANDVOLL DOLLAR“ ein großer Erfolg wurde, musste Sergio Leone natürlich gleich eine Fortsetzung drehen. Dieses Mal stand ihm mehr Geld zur Verfügung, was er auch leidenschaftlich nutzte und so war im Film alles etwas größer geraten. Die Geschichte zwischen Monco und Mortimer ist sehr gelungen, denn man weiß bei Mortimer nicht, was wirklich seine Hintergedanken sind, ob man ihm vertrauen kann oder nicht und auch Monco ist nicht mehr der schweigsame Zyniker, sondern der Kopfgeldjäger mit Plan. Überhaupt hat die Geschichte dieses Mal auch ein gutes Stück mehr Substanz, hat mehr Bögen und Überraschungen, mehr Tiefe und darüber hinaus übrigens auch noch mehr Tote. Gespickt wurde das Ganze mit einem absolut gelungenen Soundtrack von Ennio Morricone, der noch besser als im ersten Teil ist. Der erste Teil gefällt mir persönlich zwar besser, da er düsterer und bedrohlicher ist, aber die Fortsetzung ist ebenfalls extrem gelungen.

Paramount präsentiert diesen Film sowohl als Doppel-DVD, als auch als 4 Disc -Double Movie Collection zusammen mit dem ersten Teil „FÜR EINE HANDVOLL DOLLAR“. Der zweite Teil ist in Deutsch (Dolby Digital 2.0 Mono) und Englisch (Dolby Digital 2.0 Mono, Dolby Digital 5.1 Upmix) sowie im Bildformat 1:2.35 (16:9 anamorph). Untertitel sind in Deutsch und Englisch verfügbar. Die erste Disc enthält den Film in der restaurierten Fassung in 24psf 1080 High Definition. Auf der zweiten Disc befindet sich ein Interview mit Sir Christopher Frrayling, dem Biographen von Sergio Leone (19:06 Min.), ein Interview von 2003 mit Clint Eastwood (6:32 Min.), ein Interview unter der Überschrift "Tre Voci - Drei Freunde erinnern sich an Sergio Leone" (10:15 Min.), ein Schnittvergleich mit der amerikanischen Verleihfassung des Filmes (4:47 Min.), eine Doku über die Restauration des Filmes (4:19 Min.) und ein paar Drehortvergleiche Damals und Heute (11.29 Min.). Weiter geht es mit 12 Radiospots, dem Original-Kinotrailer (3:33 Min.), einen "Double Bill"-Trailer für Teil 1 und 2 (1:51 Min.), einen DVD-Promo-Trailer sowie Infos zum Transfer und zum Mastering. (Haiko Herden)



Seiten-Aufrufe seit 26.07.2014: 128


Alles von Sergio Leone in dieser Datenbank:

- Es war einmal in Amerika (USA 1984)
- Nobody ist der Größte (BRD, Frankreich, Italien 1975)
- Mein Name ist Nobody (BRD, Frankreich, Italien 1973)
- Spiel mir das Lied vom Tod (Italien / USA 1969)
- Für ein paar Dollar mehr (BRD, Spanien, Italien, Frankreich 1965)
- Für eine Handvoll Dollar (BRD, Frankreich, Italien 1964)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE