//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Ghost In The Shell (2017)
(USA 2017)
- Kong Island - Mighty Gorga
(USA 1969)
- Die Mächte des Lichts
(USA 1982)
- The Assassin
(Hongkong 1993)
- Pumpkinhead - Asche zu Asche
(Großbritannien, Rumänien, USA 2006)
- Splinter
(USA 2008)
- Bone Tomahawk
(USA 2015)
- Unfriend
(Deutschland 2016)
- True North
(Deutschland, Großbritannien, Irland 2006)
- Defcon 2012 - Die verlorene Zivilisation
(USA 2010)
- Alice im Wunderland - Hinter den Spiegeln
(USA 2016)
- Mark Brandis - Raumkadett – Episodenführer Folge 11 - 20 (Hörspielserie)
(BRD 2017)
- Slow Fade - Die Nacht der Entscheidung
(Hongkong 1999)
- Cycle Of Fear - Prayers Beads
(Japan 2004)
- The Diabolical
(USA 2015)
- Batman vs. Superman: Dawn of Justice
(USA 2016)
- Footsoldiers Of Berlin
(Großbritannien 2012)
- Die Bande Des Captain Clegg
(England 1962)
- Valerian - Die Stadt Der Tausend Planeten
(Frankreich 2017)
- London Has Fallen
(Bulgarien, Großbritannien, USA 2016)
- Stryker
(Philippinen, USA 1983)
- Werewolf Rising
(USA 2014)
- Planet der Stürme
(Sowjetunion 1962)
- See No Evil 2
(USA 2014)



Der Fischer und seine Frau

(BRD 2005)

Originaltitel: Fischer und seine Frau, Der
Alternativtitel:
Regie:
Doris Dörrie
Darsteller/Sprecher: Alexandra Maria Lara, Christian Ulmen, Simon Verhoeven, Eva Christian, Valentin Platareanu, Ulrike Kriener, Elmar Wepper,
Genre: - Komödie


In Japan trifft Nachwuchs-Modedesignerin Ida die Nobel-Preiskampf-Koifisch-Händler Otto und Leo. Beide sind sofort in die schrill angezogene junge Frau verliebt und diese hat sich auch verliebt, nämlich in Otto. Noch in Japan wird geheiratet, doch kaum zu Hause in Deutschland angekommen, gib es erste Probleme, denn ein Kind bahnt sich an. Otto, der eigentlich seine Unabhängigkeit liebt, ist zwar nicht so recht angetan anfangs, doch freut sich natürlich trotzdem. Ida allerdings schmiedet immer weitere Pläne, wirft sich mit aller Kraft in den Job, um ihren gemeinsamen Lebensstandard zu verbessern, während Otto mit dem was er hat vollauf zufrieden ist. Ein Konflikt ist unausweichlich…

Der Untertitel des Filmes lautet: „Warum Frauen nie genug bekommen“ und genau das ist das Thema. Ich muss gestehen, dass ich anfangs dachte, dass das hier nichts werden kann. Doris Dörrie gehörte wirklich nie auch nur ansatzweise zu den Regisseurinnen, deren Filme mir irgendetwas gaben, Gegenteil, ich fand sie meist ärgerlich auf die eine oder andere Weise. Ganz anders hier, „DER FISCHER UND SEINE FRAU“ kann auf der ganzen Linie überzeugen. Das Drehbuch erzählt eine Beziehungsgeschichte, die sowohl Alt als auch Jung nachvollziehen kann und die nicht so verklausuliert ist, sondern durchaus so geschehen könnte. Die Darsteller sind allesamt höchst sympathisch und glaubwürdig (das Hauptdarstellerpaar Alexandra Maria Lara und Christian Ulmen natürlich allen voran), dazu ein paar Japan-Aufnahmen, ein wenig lustige Symbolik und natürlich auch das Eine oder Andere zum Lachen, ohne albern zu werden. Wirklich, der Film hat mich durchgehend unterhalten.

Auf DVD von Highlight. (Haiko Herden)



Seiten-Aufrufe seit 26.07.2014: 128


Alles von Doris Dörrie in dieser Datenbank:

- Fischer und seine Frau, Der (BRD 2005)
- Nackt (BRD 2002)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE