//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Krieg im Weltenraum
(Japan 1959)
- Ghost In The Shell (2017)
(USA 2017)
- Kong Island - Mighty Gorga
(USA 1969)
- Die Mächte des Lichts
(USA 1982)
- The Assassin
(Hongkong 1993)
- Pumpkinhead - Asche zu Asche
(Großbritannien, Rumänien, USA 2006)
- Splinter
(USA 2008)
- Bone Tomahawk
(USA 2015)
- Unfriend
(Deutschland 2016)
- True North
(Deutschland, Großbritannien, Irland 2006)
- Defcon 2012 - Die verlorene Zivilisation
(USA 2010)
- Alice im Wunderland - Hinter den Spiegeln
(USA 2016)
- Mark Brandis - Raumkadett – Episodenführer Folge 11 - 20 (Hörspielserie)
(BRD 2017)
- Slow Fade - Die Nacht der Entscheidung
(Hongkong 1999)
- Cycle Of Fear - Prayers Beads
(Japan 2004)
- The Diabolical
(USA 2015)
- Batman vs. Superman: Dawn of Justice
(USA 2016)
- Footsoldiers Of Berlin
(Großbritannien 2012)
- Die Bande Des Captain Clegg
(England 1962)
- Valerian - Die Stadt Der Tausend Planeten
(Frankreich 2017)
- London Has Fallen
(Bulgarien, Großbritannien, USA 2016)
- Stryker
(Philippinen, USA 1983)
- Werewolf Rising
(USA 2014)
- Planet der Stürme
(Sowjetunion 1962)



Memoiren des Rodriguez Faszanatas, Die - Helge Schneider (Buch)

(BRD 2007)

Originaltitel: Memoiren des Rodriguez Faszanatas, Die - Helge Schneider (Buch)
Alternativtitel:
Regie:

Darsteller/Sprecher: ,
Genre: - Buch


Rodriguez Faszanatas ist ein Heiratsschwindler, der in Spanien reiche Frauen ausnimmt. In kurzen Episoden erzählt Autor Helge Schneider in Ich-Form dessen Geschichte und wer Herrn Scheider kennt, weiß ich Grunde, was ihn erwartet. Klamauk, Wortakrobatik, absurder Humor und skurrile Ereignisse. Allerdings muss man auch bescheinigen, dass es nicht so verrückt zugeht wie in dem zuvor erschienenen „GLOBUS DIE“. Diese Felix-Krull-Variante ist halbwegs in sich logisch aufgebaut und nachvollziehbar, aber natürlich immer noch total verrückt. Es ist wirklich merkwürdig, keinem andern Menschen könnte man dieses Werk verzeihen, alle würden komplett von der Kritik verrissen werden, doch da es aus der Feder von Helge Schneider stammt, ist es einfach kultig. Sehr seltsam, nur ihm kann man solche Dinge abnehmen. Er ist der einzige, der einerseits infantilen Humor besitzt, dem man aber andererseits auch äußerst intelligent bezeichnen kann, auf der anderen Seite macht er intelligenten Humor, den viele allerdings für infantil und dumm halten. Tja, so polarisiert man. Und es gibt eigentlich nur drei Gruppen von Leuten: Die einen, die seinen Humor für intelligent halten und ihn lieben, die anderen, die seinen Humor für dämlich halten und ihn hassen und dann gibt es noch die dritten, die wissen, dass er intelligenten Humor macht, die ihn aber nicht kapieren und das nicht zugeben wollen und deshalb sagen: Ich finde vor allem gut, dass er so ein guter Musiker ist. (Haiko Herden)


Seiten-Aufrufe seit 26.07.2014: 128


SUCHE

SUCHERGEBNISSE