//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Joy Ride - Spritztour
(USA 2001)
- Angriff der Riesenspinne
(USA 1975)
- Jonathan - Vampire sterben nicht
(Deutschland 1970)
- Ein Elefant irrt sich gewaltig
(Frankreich 1976)
- The Prodigy
(Kanada, USA 2019)
- Keepers - Die Leuchtturmwärter
(Großbritannien 2018)
- Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm
(Deutschland, Belgien 2018)
- Alle Hunde lieben Theobald - Staffel 1+2
(Deutschland 1969-1970)
- Polaroid
(Kanada, Norwegen, USA 2019)
- School Of The Living Dead
(USA 2012)
- Eine unmoralische Frau
(Italien 1992)
- Tarzan, der Affenmensch
(USA 1932)
- The Possession of Hannah Grace
(USA 2018)
- Exorzismus 2.0
(USA 2019)
- Ist ja irre - Agenten auf dem Pulverfass
(Großbritannien 1964)
- Zombie Honeymoon
(USA 2004)
- Unknown User - Dark Web
(USA 2018)
- Upgrade
(Australien 2018)
- Nur Vampire küssen blutig
(Großbritannien 1971)
- Men in Black - International
(USA, Großbritannien 2019)
- Destroyers
(USA 1986)
- Schock-Korridor
(USA 1963)
- Der Cop
(USA 1988)
- Tomorrow When the War Began
(Australien, USA 2010)



Cold Prey - Der eiskalte Tod

(Norwegen 2006)

Originaltitel: Fritt vilt
Alternativtitel:
Regie:
Roar Uthaug
Darsteller/Sprecher: Ingrid Bolsø Berdal, Rolf Kristian Larsen, Tomas Alf Larsen, Endre Martin Midtstigen, Viktoria Winge,
Genre: - Horror/Splatter/Mystery


Fünf Jugendliche snowboarden in den Bergen Norwegens, totale Einsamkeit. Dummerweise bricht sich einer von ihnen ein Bein und so beginnen die Freunde einen mühsamen Abstieg, mit der schlimmen Einsicht, dass sie es nicht schaffen werden, bevor es dunkel ist. Als sie unterwegs auf ein verlassenes Hotel treffen, brechen sie ein und wollen sich über Nacht dort einrichten. Was sie nicht wissen: Vor 20 Jahren ist ein Junge in einer Gletscherspalte verunglückt und seine Eltern haben ihn nicht gerettet. Der Junge hat überlebt und ist furchtbar böse, will Rache, extrem blutige zudem…

Gut, die Story ist sicherlich nicht sehr originell, da kann man kaum Pluspunkte vergeben, verläuft doch alles haargenau nach den handelsüblichen Slasher-Regeln. Was hier aber zählt, ist die Inszenierung. Das ist keine langweilige US-Produktion, „COLD PREY“ kommt aus Norwegen und aus skandinavischen Ländern haben wir ja schon so manch guten Film gesehen, unter anderem natürlich die „NACHTWACHE“ oder auch Lars von Triers „GEISTER“ und und und. Man hat ein sehr gutes Händchen für Atmosphäre und das kann man bei „COLD PREY“ eindeutig bemerken. Die schneebedeckten Berge, das „SHINING“-artige verlassene Hotel, die perfekt passende Musik, selbst die Teenies können überzeugen, da sie nicht die typischen Schönlinge sind, eher so Menschen wie du und ich (nur halt jünger). Ein paar Deppen-Teenie-Sprüche gibt es natürlich auch, das kann man aber verschmerzen. Apropos Schmerzen, der Blutgehalt ist sogar recht hoch. Alles in allem würde ich „COLD PREY“ als überdurchschnittlich bezeichnen.

Die deutsche DVD von Sunfilm präsentiert den Film in Deutsch (DTS, Dolby Digital 5.1) und Norwegisch (Dolby Digital 5.1) sowie im Bildformat 1:2.35 (16:9 anamorph). Untertitel sind in Deutsch verfügbar. Als Extras gibt es ein Making Of (20:49 Min.), vier Dokus über die Postproduktion (gesamt 22:27 Min.), Aufnahmen von den Proben (10:34 Min.), einen Kurzfilm (3:35 Min.), Bloopers (8:23 Min.), den deutschen Trailer (2:08 Min.), den norwegischen Trailer (2:09 Min.) sowie als Hidden Feature einen weiteren Kurzfilm (5:54 Min).

Außerdem gibt es den Film in der "Uncut Edition" zusammen mit Teil 2. Der Boxenname assoziiert, dass die Filme bisher nur geschnitten zu haben waren, was aber nicht stimmt, denn die bereits erschienene FSK16-Fassung von Teil 1 und die FSK18-Fassung von Teil 2 waren bisher auch uncut. Nun gibt es sie halt noch einmal kostengünstiger als Doppelpack. Die technischen Daten von Teil 1 ensprechen exakt den o.g. der Einzel-Disc. (Haiko Herden)




Alles von Roar Uthaug in dieser Datenbank:

- Tomb Raider (Großbritannien, USA 2018)
- Cold Prey - Der eiskalte Tod (Norwegen 2006)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE