//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Die Gruft der Vampire
(England 1970)
- Hamburger Hill
(USA 1987)
- Das Zeitalter der Dummheit
(Großbritannien 2009)
- Happy Death Day 2U
(USA 2019)
- Sensoria
(Schweden 2015)
- Malcolm mittendrin - Staffel 3
(USA 2003)
- So was von da
(Deutschland 2018)
- Frösche - Killer aus dem Sumpf
(USA 1972)
- Parasiten-Mörder
(Kanada 1974)
- Hunde des Krieges
(Großbritannien, USA 1980)
- Glass
(USA 2019)
- Paratrooper
(USA 1988)
- Der Andro-Jäger - Staffel 1
(Deutschland 1982)
- Amerikanisches Idyll
(USA 2016)
- The Witcher - Staffel 1
(Polen, USA 2019)
- Der Kreis
(USA 2015)
- Krieg der Welten - Staffel 1
(Großbritannien, Frankreich 2019)
- Tarzans Vergeltung
(USA 1934)
- 1000 Arten Regen zu beschreiben
(Deutschland 2017)
- Tote Mädchen lügen nicht - Staffel 3
(USA 2019)
- Der Unmoralische Mr. Teas
(USA 1959)
- Tenet
(Großbritannien, USA 2020)
- Das Streben nach Glück
(USA 2006)
- Stan & Ollie
(Großbritannien, Kanada, USA 2018)



Dark Place

(USA 2007)

Originaltitel: Dark Place
Alternativtitel:
Regie:
Philip Adrian Booth
Darsteller/Sprecher: Benjamin Bryan, Lisa Dalton, Timothy Lee DePriest, Walter DuRant, Irwin Keyes, Matthew McGrory,
Genre: - Horror/Splatter/Mystery


Dr. Nichols bekommt ein Tonband geschickt, auf dem eine Stimme ihn dazu auffordert, nach Fern County zu fahren, um sich dort jemanden anzusehen. In Fern County läuft ein junger Man namens Ian durch die Stadt, ihm fehlt die Erinnerung, was vor 10 geschehen ist. Nur dass seine Mutter einst Selbstmord beging und sein Vater, ein Priester, ihn in einen Holzkasten steckte, um seine Dämonen auszutreiben. Doch was war genau geschehen?

Mehr sollte man nicht verraten, sonst würde man die Geschichte zerstören. „DARK PLACE“ ist kein allzu einfacher Film, er verlangt vom Zuschauer Konzentration, aber auch viel Toleranz, denn er ist doch recht anstrengend. Manchmal weiß man nicht genau, ob die vielen Fragen, die sich auftun, aus dem Unvermögen der Filmemacher entstehen, oder ob man das mit Absicht gemacht hat – man schwankt. Positiv in jedem Falle ist das Ende, das sehr viele dieser Fragen beantwortet und dem Film im Nachhinein einen Sinn geben. Ansonsten kann man auf jeden Fall sagen, dass der Regisseur von „DEATH TUNNEL“ und „SPOOKED“ hier ein recht geschicktes Händchen bewiesen hat. Gut, vieles wirkt vielleicht mitunter nicht wie großes Kino, aber was die Beleuchtung angeht und die Verwendung von Farbfiltern, das ist schon in Ordnung. Für mich jedenfalls ist „DARK PLACE“ unter den Hunderten Horrorbilligfilmen der letzten Jahren schon ein kleines Highlight.

Die deutsche DVD von MIG/Eurovideo präsentiert den Film in Deutsch und Englisch (jeweils Dolby Digital 2.0) sowie im Bildformat 1:1.78 (16:9 anamorph). Als Extras gibt es eine Trailershow. (Haiko Herden)




Alles von Philip Adrian Booth in dieser Datenbank:

- Dark Place (USA 2007)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE