//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Augen ohne Gesicht
(Frankreich 1959)
- (Über)lebenswert
(Vereinigte Arabische Emirate 2016)
- Geostorm
(USA 2017)
- Leatherface - The Source of Evil
(USA 2017)
- Cult of Chucky
(USA 2017)
- Godzilla - Eine Stadt am Rande der Schlacht
(Japan 2018)
- The Dentist
(USA 1996)
- Fled - Flucht nach Plan
(USA 1996)
- Explosiv - Blown Away
(USA 1994)
- Candyman 3 – Day Of The Dead
(USA 1999)
- Hungrig
(Kanada 2017)
- Insidious - The Last Key
(Kanada, USA 2018)
- Flüstern des Meeres - Ocean Waves
(Japan 1993)
- Flatliners
(USA 2017)
- Jungle
(Australien, Kolumbien 2017)
- Moderne Zeiten
(USA 1936)
- How It Ends
(USA 2018)
- Fahrenheit 451 - Wissen ist eine gefährliche Sache
(USA 2018)
- Bright
(USA 2017)
- Kagemusha - Der Schatten des Kriegers
(Japan 1960)
- Ist ja irre - Lauter liebenswerte Lehrer
(England 1959)
- Die Abenteuer Der Twins - Electronic Pop In Den 80er Jahren - Sven Dohrow
(BRD 2018)
- Die Lebenden Leichen des Dr. Mabuse
(England 1969)
- The Dentist 2 - Zahnarzt des Schreckens
(USA 1998)



Aaltra

(Belgien, Frankreich 2004)

Originaltitel: Aaltra
Alternativtitel:
Regie:
Benoît Delépine, Gustave de Kervern
Darsteller/Sprecher: Benoît Delépine, Gustave de Kervern, Jan Bucquoy, Pierre Carles, Isabelle Delépine, Jason Flemyng, Noël Godin,
Genre: - Komödie


Ein Bürohengst und ein Landwirt sind wegen eigentlich alberner Dinge komplett verfeindet. Eines Tages sind sie wieder im Streit, doch es kommt zu einem Unfall, als ein Traktor, der nicht richtig gesichert war, über beide hinwegrollt. Nun sind beide querschnittsgelähmt und sitzen im Rollstuhl. Das macht sie nicht zu Freunden, aber fortan haben sie ein Ziel: Sie wollen nach Finnland reisen, um dort die Traktorfirma „Aaltra“ zu besuchen, um Schmerzensgeld zu fordern. Der Weg ist weg, es gibt viel zu erleben…

Vor allem allerhand skurriles Zeug. Das fängt bei den beiden Charakteren an, die recht schräg drauf sind und sich in mindestens ebenso schräge Situationen bringen. Die beiden Protagonisten sind so komisch drauf, dass man nicht unbedingt Sympathie für sie hegt, aber es macht Spaß, ihnen zuzuschauen. Der Humor ist ein Mittelding zwischen platt und feinsinnig, auf jeden Fall richtig schön ironisch. Und man braucht nicht viele Worte dabei. Noch nicht einmal Musik, jedenfalls so gut wie keine, und dazu dann auch noch schwarzweiße Bilder. Die Times schreibt, dass „Aaltra“ das ultimative Rollstuhlfahrer-Roadmovie sei, was auch irgendwie hinhaut. Superfilm!

Die deutsche DVD von Cinema Surreal präsentiert den Film in Französisch (Dolby Digital 2.0) sowie im Bildformat 1:2.35 (16:9 anamorph). Untertitel sind in Deutsch und Englisch verfügbar. Als Extras gibt es Deleted Scenes, zwei Kurzfilme, einen Teaser sowie einen Werbespot. (Haiko Herden)




Alles von Benoît Delépine, Gustave de Kervern in dieser Datenbank:

- Aaltra (Belgien, Frankreich 2004)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE