Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
SERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- The Curse Of The Puppet Master
(USA 1998)
- Wolf
(Großbritannien 2019)
- Dr. Death (Mini-Serie)
(USA 2021)
- Wächter der Galaxis
(Russland 2020)
- 2022-11-25
(Indien 2018)
- Das Dritte Auge
(Indonesien 2017)
- Sherlock Holmes - Der Hund von Baskerville
(Sowjetunion 1981)
- X
(USA 2022)
- Scream
(USA 2022)
- Das Gespenst von Canterville
(Deutschland 1964)
- Morbius
(USA 2022)
- Black Summer - Staffel 2
(USA 2021)
- Auf kurze Distanz
(USA 1986)
- Das Auge des Killers
(Großbritannien 1987)
- Auf euren Hochmut werde ich spucken
(Frankreich 1959)
- The House of the Devil
(USA 2009)
- Die Wall Street Verschwörung
(USA 2017)
- Die Jungen Wilden - Eine sexy Komödie
(USA 2015)
- Kokon
(Deutschland 2020)
- Die Prinzessin und das Pony
(USA 2011)
- Peninsula
(Südkorea 2020)
- Music of the Heart
(USA 1999)
- Ambulance
(USA 2022)
- Revival - Stephen King (Buch)
( 2016)



Aimée und Jaguar

(BRD 1999)

Originaltitel: Aimée und Jaguar
Alternativtitel:
Regie:
Max Färberböck
Darsteller/Sprecher: Maria Schrader, Juliane Köhler, Heike Makatsch, Johanna Wokalek, Elisabeth Degen, Detlev Buch, Inge Keller, Peter Weck,
Genre: - Drama


Berlin im Jahre 1943. Lilly Wust ist Trägerin des Mutterkreuzes und hütet vier Kinder und ihr Ehemann Günther Wust ist im Krieg, direkt an der Front. Eines Tages lernt sie Felice Schrader kennen, die ihr einen Liebesbrief unter dem Pseudonym „Jaguar“ schickte. Lilly verliebt sich in die lesbische Felice und entdeckt ihre eigenen lesbischen Neigungen. Lilly gibt sich dieser Sache völlig hin, selbst ihrem Mann gegenüber ist sie offen, nachdem er es herausgefunden hat. Das führt nach und nach zu schlimmen Schwierigkeiten, denn Felice ist Jüdin und arbeitet obendrein noch im Untergrund gegen des Faschismus...

Dies ist der erste Kinofilm von Max Färberböck, der bislang mit TV-Filmen einige Preise abräumen konnte. Wie bei vielen deutschen Kinofilmen wirkt aber auch dieser Streifen wie für das Fernsehen gemacht. Freilich etwas aufwändiger und liebevoll-detaillierter, aber trotzdem irgendwie „nur“ ein Fernsehfilm. Die Kriegsszenen sind zum Beispiel toll gemacht, eine wahre Freude für die Augen, aber die restlichen Szenen sind eher Fernsehniveau. Erfreulicherweise wird auf zuviel Kitsch verzichtet und die Darstellerinnen sind erste Liga der deutschen Filmlandschaft, insbesondere seien hier Juliane Köhler und Maria Schrader erwähnt. Heike Makatsch bleibt eher blass, bleibt aber in Erinnerung wegen einer kurzen Oben-Ohne-Szene (OK, 5 Euro in die Machokasse). Übrigens handelt es sich hier um eine wahre Geschichte, die echte Lilly Wust war zum Erscheinen des Filmes 84 Jahre alt. (Haiko Herden)




Alles von Max Färberböck in dieser Datenbank:

- Aimée und Jaguar (BRD 1999)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE

- Aimée und Jaguar
(BRD 1999)
- Alles ist Liebe
(Deutschland 2014)
- Gelbe vom Ei, Das
(BRD 1998)
- Gripsholm
(BRD 2000)
- Häupter meiner Lieben, Die
(BRD 1999)
- Hui Buh - Das Schlossgespenst
(BRD 2006)
- Ich war noch niemals in New York
(Deutschland 2019)
- Nackt
(BRD 2002)
- Obsession
(BRD / Frankreich 1997)
- Pubertier, Das
(Deutschland 2017)
- Resident Evil
(England / BRD 2002)
- Schwesterherz
(BRD 2006)
- Sein letztes Rennen
(Deutschland 2013)
- Tatsächlich...Liebe
(England 2003)