//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Law & Order:Special Victims Unit (Episodenführer Staffel 1)
(USA 1999)
- Escalation
(Italien 1968)
- Byzantium
(England, USA, Irland 2012)
- Gänsehaut
(USA 2015)
- Henry - Portrait Of A Serial Killer
(USA 1986)
- Boxenluder - Heiße Teufelchen
(Großbritannien 2003)
- Seance - Beschwörung des Teufels
(USA 2011)
- Eine schrecklich nette Familie - Staffel 4
(USA 1990)
- Angel of Death 2
(Deutschland, Dominikanische Republik, Frankreich, Italien 2007)
- Geister-Schocker – Episodenführer Folge 61-70 (Hörspielserie)
(BRD ab2016)
- H.G. Wells - Episodenführer Folge 1-10
(BRD ab2017)
- Junges Blut Für Dracula
(USA 1970)
- Snake Megadeath
(USA 2008)
- It Stains the Sands Red
(USA 2016)
- Jürgen - Heute wird gelebt
(Deutschland 2017)
- Cell 213
(Kanada 2010)
- 88 Minutes
(Deutschland, Kanada, USA 2007)
- Seed 2
(Kanada, USA 2014)
- Es
(USA 2017)
- The Mermaid
(China 2016)
- Twin Peaks - Staffel 3
(USA 2017)
- Finding Ms. Right
(USA 2012)
- Megavixens
(USA 1970)
- Metalhead
(Island 2011)



Neun Szenen

(Deutschland 2006)

Originaltitel: Neun Szenen
Alternativtitel:
Regie:
Dietrich Brüggemann
Darsteller/Sprecher: Anna Brüggemann, Jörg Bundschuh, Christian Ehrich, Hans-Heinrich Hardt, Julia Heinemann, Alexander Hörbe, Stefanie Horsch, John Keogh, Richard Kropf,
Genre: - Drama


„Neun Szenen“, der Titel ist hier Programm. Es sind neun Szenen, die dieser Film hier präsentiert, neun Szenen, in denen sich die Kamera nicht bewegt und es zwischendurch keine Schnitte gibt. Jedenfalls so gut wie. Es sind mehrere Geschichten, die hier erzählt werden. Einmal die Story von Opa, Vater, Sohn, die eine Autopanne haben und aus der sich ein spannender Dialog entwickelt. Dann gibt es Beziehungsprobleme eines jungen Mädchens, eine Frau ein tiefgehendes Gespräch mit ihrer Tochter über den vermeintlich brutalen Ehemann hat und noch einiges mehr. Das Ganze entwickelt eine eigene Dramaturgie, was extrem an den richtig guten Dialogen liegt, die nicht aufgesetzt wirken und in einem wirklich gelungenen Finale gipfelt. Dieses nämlich führt alle Szenen und Figuren zusammen, eine der Protagonistinnen namens Magdalena, geht nämlich durch einen Park und alles kommt zusammen. Und dieses Mal nicht in einer starren Kameraeinstellung, um den Climax zu demonstrieren, gibt es dieses Mal eine 10minütige Steady-Cam-Kamerafahrt durch den Park. Die Kamera folgt Magdalena und trifft so alle wichtigen Figuren wieder. Man kann insgesamt die Schauspieler allesamt loben, die minutenlang agieren und sprechen ohne Schnitte, die Technik, die dahinter steht, und auf jeden Fall auch den Drehbuchautoren, der es geschafft hat, sehr realistische Geschichten mit ebenso realistischen Dialogen zu versehen. Alles in allem ein echt toller Film aus deutschen Landen.

Die deutsche DVD von Renaissance Film präsentiert den Film in Deutsch (Dolby Digital 2.0) sowie im Bildformat 2.35:1 (16:9 anamorph). Als Extras gibt es einen Audiokommentar und ein Making Of. (Haiko Herden)



Seiten-Aufrufe seit 26.07.2014: 128


Alles von Dietrich Brüggemann in dieser Datenbank:

- Neun Szenen (Deutschland 2006)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE