//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Wie schmeckt das Blut von Dracula?
(England 1969)
- Johnny Sinclair - Episodenführer Folge 1-10 (Hörspielserie)
(BRD ab2018)
- Moonlight
(USA 2016)
- Peaky Blinders - Gangs Of Birmingham - Staffel 4
(Großbritannien 2017)
- Schach dem Roboter
(Frankreich 1976)
- Dolan´s Cadillac
(Großbritannien 2009)
- H.G. Wells - Episodenführer Folge 1-10
(BRD ab2017)
- Geister-Schocker – Episodenführer Folge 71-80 (Hörspielserie)
(BRD ab2017)
- MindNapping - Giallo
(BRD 2017)
- Die Verstoßenen - Am Rande der Apokalypse
(Kanada 2003)
- The Guest
(USA 2014)
- The Butchers - Meat & Greet
(USA 2014)
- Colony - Staffel 2
(USA 2017)
- Visit - Eine außerirdische Begegnung
(Dänemark, Finnland 2015)
- Gyo - Der Tod aus dem Meer
(Japan 2012)
- Shin Godzilla
(Japan 2016)
- Get Out
(USA 2017)
- Geheimagent Barrett Greift Ein
(USA 1965)
- Daimajin - Frankensteins Monster erwacht
(Japan 1966)
- Den Sternen so nah
(USA 2017)
- Liebe zwischen den Meeren
(Neuseeland, USA 2016)
- Another Earth
(USA 2011)
- Don´t Knock Twice
(Großbritannien 2016)
- Das Weihnachtsfest der March Schwestern
(USA 2012)



Son Of Rambow

(Deutschland, Frankreich, Großbritannien 2007)

Originaltitel: Son Of Rambow
Alternativtitel:
Regie:
Garth Jennings
Darsteller/Sprecher: Neil Dudgeon, Bill Milner, Jessica Hynes, Anna Wing, Will Poulter, Tallulah Evans,
Genre: - Komödie


Anfang der 1980er Jahre. Der elfjährige Will wird von seinen puritanischen Eltern vom Fernsehen und von der Musik ferngehalten, und er hat tatsächlich bis heute keinen einzigen Film gesehen. Eines Tages aber gerät er an den etwas rabiaten Mitschüler Lee, der ihm eine Raubkopie von "Rambo" zeigt. Will ist absolut fasziniert, und sofort beginnt er, das Gesehene und die Stunts nachzuspielen. Lee findet das komisch, und da er im Besitz einer Videokamera ist, beginnen sie ihren eigenen Rambo-Film zu drehen, den er bei einem Jugendfilmwettbewerb der BBC einreichen will. Seine Mitschüler sind begeistert und einige machen dabei sogar mit. Doch die brüchige neue Freundschaft zwischen Will und Lee wird auf eine Probe gestellt...

Das klingt recht albern, und es hätte auch recht albern werden können, doch Gott sei Dank nehmen die Produzenten des Filmes ihre Sache und die Charaktere ernst. Natürlich gibt es viel zu lachen, denn wenn Teenies Rambo mit allzu bescheidenen Mitteln nachspielen, sorgt das schon für manchen Schmunzler. Sehr positiv ist zudem noch zu vermerken, dass die Probleme, die hier dargestellt werden, Teenie-Probleme sind, es geht nicht um Leben und Tod, nicht um Sein oder Nichtsein, es geht um die Dinge, die prägen und das Leben nachhaltig bestimmen. Andererseits hätte man eben diese Probleme auch noch etwas mehr ausloten können, es gibt viel Potenzial, das leider nicht komplett befriedigend abgeschöpft wird. Trotzdem, ein sehr sehenswerter Film, den man gerne auch mal mit der ganzen Familie gucken kann. Und warum es im Titel "Rambow" und nicht "Rambo" heißt, wird in der letzten Minute dann auch noch geklärt (wobei im echten Leben mit ziemlicher Sicherheit Rechteprobleme der Ausschlag für das W waren). (Haiko Herden)




Alles von Garth Jennings in dieser Datenbank:

- Sing (USA 2016)
- Son Of Rambow (Deutschland, Frankreich, Großbritannien 2007)
- Per Anhalter durch die Galaxis (2005) (England, USA 2005)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE