//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Spectral
(USA 2016)
- What Happened to Monday?
(Großbritannien 2017)
- Du neben mir
(USA 2017)
- Insignium – Im Zeichen Des Kreuzes (Hörspielserie – Episodenführer)
(BRD ab2010)
- Van Helsing - Staffel 1 (Episodenführer)
(USA 2016)
- Die Rache Des Pharao
(England 1964)
- Ein Sommer Voller Zärtlichkeit
(Italien 1971)
- Spider-Man - Homecoming
(USA 2017)
- Tau
(USA 2017)
- Yellow Submarine
(Großbritannien 1968)
- Stranger Things - Staffel 2
(USA 2017)
- Maschinenland - Mankind Down
(Großbritannien, Südafrika 2017)
- Stranger Things - Staffel 1
(USA 2016)
- Angels Höllenkommando
(USA 1985)
- The Rain - Staffel 1
(Dänemark, USA 2018)
- Exorcist - Der gefallene Engel
(USA 2014)
- The Darkest Dawn
(Großbritannien 2016)
- Contracted - Phase 2
(USA 2015)
- Tote Mädchen lügen nicht - Staffel 2
(USA 2018)
- Alle Farben des Lebens
(USA 2015)
- Totem
(USA 2017)
- Black Summer - Staffel 1
(USA 2019)
- The Ritual
(Großbritannien 2017)
- Extinction
(USA 2018)



Dark Angel

(USA 1990)

Originaltitel: Dark Angel
Alternativtitel:
Regie:
Craig R. Baxley
Darsteller/Sprecher: Dolph Lundgren, Brian Benben, Betsy Brantley, Matthias Hues, Jay Bilas, Jim Haynie, David Ackroyd,
Genre: - Science Fiction/Fantasy


Ein Außerirdischer landet in L.A. und platzt als erstes einmal in eine Drogenübergabe, bei der gerade ein Undercover-Cop enttarnt wird. Das Eingreifen des Aliens nützt dem Beamten nichts, er läßt, wie alle Anwesenden, sein Leben, während der Besucher das Heroin stiehlt. Da es keine Zeugen gibt und lediglich die äußerst bemerkenswerte Mordwaffe zurückbleibt, wird Jackie Caine (Lundgren), der Partner des getöteten Polizisten, mit dem Fall betraut, nicht ohne ihm vorher einen neuen Kollegen zuzuteilen, was die üblichen Komplikationen aufgrund unterschiedlicher Berufsauffassungen nach sich zieht. Der Alien mordet sich inzwischen anscheinend wahllos durch L.A., und auf die beiden Streithähne wartet ein ganzes Bündel Arbeit, bis sich für sie aus den eigenartigen Morden und dem Heroindiebstahl ein Zusammenhang ergibt. Den gefunden, fangen die Probleme erst richtig an, denn der Feind lauert auch in den eigenen Reihen...

Das ist natürlich alles nicht sehr innovativ, im Gegenteil. Versatzstücke aus den "TERMINATOR"-Filmen, "PREDATOR 2" und einschlägigen Buddy-Streifen werden munter vermengt. Der handfeste Lundgren und sein neuer, selbstredend enorm ehrgeiziger und schnöseliger Partner erzeugen erwartungsgemäß viel Reibungsfläche, natürlich hat Lundgren auch noch mit einer gescheiterten Ehe zu kämpfen und am Ende kommt, nach gemeinsam überstandenen Gefahren, alles wieder ins Lot. Soweit ein Standard-B-Movie, solide gespielt und sehr kurzweilig. Was ihn aus der Masse stereotypischer Videotheken-Kracher heraushebt, sind die kleinen Momente und Ideen, die einem unweigerlich im Gedächtnis haften bleiben. Eine CD als tödliche Waffe, der Verwendungszweck des Heroins, dazu der Spruch, den der hünenhafte, weißhaarige Alien vor jedem Mord immer brav mit seiner besten CELTIC-FROST-Stimme aufsagt ("Ich bringe Euch Frieden!"). Die Sprüche und Frisuren sitzen ebenfalls, darüber hinaus erlebt man einen Dolph Lundgren, der einerseits souverän seine anderthalb Gesichtsausdrücke einbringt, sich aber in den ruhigen Momenten des Films als sensibler, geschmackssicherer Weinkenner präsentiert. Ob versuchte Ambition oder Selbstpersiflage, das sei mal dahingestellt. Jedenfalls gilt "DARK ANGEL" völlig zu Recht und ziemlich einmütig als der beste Lundgren-Film. Wenn man mal vom damals zeittypischen, schlimmen angerockten Keyboard-Score des ehemaligen "Mahavishnu Orchestra"-Mitstreiters Jan Hammer absieht.

Ob ein DVD-Reissue (mit einer evtl. längeren Fassung) geplant ist, kann ich nicht sagen, aber bis es dazu kommt, wird er wohl nach wie vor regelmäßig zu sehen sein, wenn VOX nachts drei freie Werbepausen sinnvoll überbrücken muß. (Oliver Jochum)




Alles von Craig R. Baxley in dieser Datenbank:

- Haus der Verdammnis (USA 2002)
- Glow, The - Der Schein trügt (USA 2002)
- American Amok - Dein Feind wohnt nebenan (USA 1997)
- Dark Angel (USA 1990)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE

- Dark Angel
(USA 1990)