//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- ARQ
(USA 2016)
- Das Spiel
(USA 2017)
- Lightning Strikes
(Bulgarien 2009)
- The Bride
(Russland 2017)
- The Imitation Game - Ein streng geheimes Leben
(Großbritannien, USA 2014)
- Leptirica
(Jugoslawien 1973)
- Grenzüberschreitungen - Exkursionen In Den Abgrund Der Filmgeschichte - Marcus Stiglegger
(BRD 2018)
- Vampira
(Großbritannien 1974)
- Hänsel vs. Gretel
(USA 2015)
- The Little Girl - Das Böse hat einen Namen
(Spanien 2012)
- Schatz, nimm du sie!
(Deutschland 2017)
- Moontrap - Angriffsziel Erde
(USA 2016)
- Kingsglaive – Final Fantasy XV
(Japan 2016)
- Dracula Jagt Mini-Mädchen
(England 1972)
- Vampire Girl vs. Frankenstein Girl
(Japan 2009)
- Die Mumie
(China, Japan, USA 2017)
- Doctor Who - Staffel 10
(Großbritannien 2017)
- Gladbeck
(Deutschland 2018)
- Harry Potter und der Feuerkelch
(Großbritannien, USA 2005)
- Halt And Catch Fire - Staffel 4
(USA 2017)
- Incarnate
(USA 2016)
- Dead Genesis - Der Krieg der Toten hat begonnen
(Kanada 2010)
- Sightseers
(Großbritannien 2012)
- Manson Girl
(Kanada 2009)



The Bride

(Russland 2017)

Originaltitel: Nevesta
Alternativtitel:
Regie:
Svyatoslav Podgayevskiy
Darsteller/Sprecher: Vyacheslav Chepurchenko, Aleksandra Rebenok, Igor Khripunov, Valeriya Dmitrieva, Vladimir Seleznyov,
Genre: - Horror/Splatter/Mystery


Nastya und Vanya wollen demnächst heiraten. Doch jetzt muss Vanya erst einmal was bei seinen Eltern auf dem Land erledigen. Nastya kommt mit, denn sie möchte Vanyas Familie unbedingt kennenlernen. Tatsächlich ist die große Familie sehr nett und Nastya fühlt sich sehr willkommen, und man schlägt vor, die Hochzeit in dem Elternhaus zu feiern, ein großes Haus mit Geheimgängen und allem drum und dran. Doch schon am ersten Abend passieren ein paar merkwürdige Dinge und am nächsten Tag ist Vanya plötzlich verschwunden. Irgendwas stimmt hier nicht...

Regisseur Svyatoslav Podgayevskiy wurde hier in Deutschland bekannt durch den nicht schlechten „DER FLUCH DER HEXE – QUEEN OF SPADES“. Auch „THE BRIDE“ ist kein schlechter Film, allerdings ist der ganze Mittelteil etwas behäbig. Es beginn mit einem Rückblick ins 19. Jahrhundert, der sehr gelungen ist, daraufhin ein paar Längen und dann erst im letzten Drittel geht es ein bisschen ab, wenn auch nicht so spannend, denn man weiß ziemlich bald schon, worauf die Geschichte eigentlich hinaus will. Zumindest das Haus strahlt eine gute Atmosphäre aus, und die Hauptdarsteller möchte man gerne öfter sehen. Es wird niemand dumm sterben, wenn man den Film nicht gesehen hat, klüger wird man aber auch nicht unbedingt. (Haiko Herden)




Alles von Svyatoslav Podgayevskiy in dieser Datenbank:

- Bride, The (Russland 2017)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE