//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Fullmetal Alchemist
(Japan 2017)
- Vikings - Staffel 3
(Irland, Kanada 2015)
- Escape Plan 2 - Hades
(China, USA 2018)
- Der Erste Tag
(Frankreich, Österreich 2008)
- Wish Upon
(USA 2017)
- Fear The Walking Dead - Staffel 4
(USA 2018)
- The Jurassic Games
(USA 2018)
- Altered Carbon - Staffel 1
- Tomb Raider
(Großbritannien, USA 2018)
- A Quiet Place
(USA 2018)
- Jumanji - Willkommen im Dschungel
(USA 2017)
- Happy Deathday
(USA 2017)
- Sharknado 6 - The Last One
(USA 2018)
- Kiss Daddy Goodnight
(USA 1987)
- Augen ohne Gesicht
(Frankreich 1959)
- (Über)lebenswert
(Vereinigte Arabische Emirate 2016)
- Geostorm
(USA 2017)
- Leatherface - The Source of Evil
(USA 2017)
- Cult of Chucky
(USA 2017)
- Godzilla - Eine Stadt am Rande der Schlacht
(Japan 2018)
- The Dentist
(USA 1996)
- Fled - Flucht nach Plan
(USA 1996)
- Explosiv - Blown Away
(USA 1994)
- Candyman 3 – Day Of The Dead
(USA 1999)



Retrograde - Krieg auf dem Eisplaneten

(Luxemburg, USA 2004)

Originaltitel: Retrograde
Alternativtitel:
Regie:
Christopher Kulikowski
Darsteller/Sprecher: Dolph Lundgren, Silvia De Santis, James Chalke, Gary Daniels, Nicolas de Pruyssenaere, Dean Gregory,
Genre: - Science Fiction/Fantasy


Das Jahr 2204. Die Bevölkerung wird durch eine Seuche stark dezimiert und wenn nicht etwas Grundlegendes getan wird, dann gibt es bald keine Damen und Herren mehr. Der tödliche Virus wurde vor 200 Jahren durch einen Meteoriten aus dem All eingeführt und deshalb schickt man ein Team in die Vergangenheit, um zu verhindern, dass die Menschen sich infizieren und die Seuche sich ausbreitet. Kaum in unserer Gegenwart angekommen, stellt sich allerdings heraus, dass einige der Crew eigene Pläne haben. Sie wollen den Meteoriten in ihre Gewalt bringen und für ihre Zwecke missbrauchen. Anführer John Foster kann entkommen und macht sich selbst auf, den bösen Felsen aus dem All zu finden, der sich in der Antarktis befindet…

Es beginnt recht zwiespältig, wie ich finde. Die Szenen auf dem Raumschiff sehen derart billig aus, was an den wirklich dürftigen Sets liegt. Bald allerdings wird diese grauenhafte Kulisse allerdings verlassen und macht Platz für viel bessere Aufnahmen, denn große Teile spielen tatsächlich in der Antarktis und auf einem Eisbrecher. Von hier an beginnt dieser Dolph Lundgren-Science-Fiction-Streifen tatsächlich Spaß zu machen, weil die Story einige Abwechslung bietet und viele Computereffekte ganz ansehnlich sind. Natürlich darf man auch nicht zuviel erwarten, dass Ganze ist definitiv im B-Action-Feld anzusiedeln, doch das ist ein Streifen, für den das Attribut „solide“ gemacht wurde.

Die deutsche DVD von MIG/Eurovideo präsentiert den Film in Deutsch und Englisch (jeweils Dolby Digital 5.1) sowie im Bildformat 16:9. Als Extras gibt es lediglich Trailer. (Haiko Herden)




Alles von Christopher Kulikowski in dieser Datenbank:

- Retrograde - Krieg auf dem Eisplaneten (Luxemburg, USA 2004)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE