//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
SERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Das Gift des Bösen
(USA 1963)
- Tarzans Rache
(USA 1936)
- Eli
(USA 2019)
- Star Trek Picard - Staffel 1
(USA 2020)
- Little Monsters
(Australien 2019)
- OtherLife
(Australien 2017)
- Zoe
(USA 2018)
- Reine Chefsache
(USA 2004)
- Halloween 3 - Season Of The Witch
(USA 1982)
- Camp des Grauens 2
(USA 1988)
- The Dead Don´t Die
(USA 2019)
- Black Mirror - Staffel 1
(Großbritannien 2011)
- Die Liebestollen Hexen
(USA 1967)
- Die Tödlichen Bienen
(Großbritannien 1967)
- The Affair - Staffel 3
(USA 2016)
- The Mandalorian - Staffel 2
(USA 2020)
- Ist ja irre - Cäsar liebt Cleopatra
(Großbritannien 1964)
- Godsend
(Kanada, USA 2004)
- Die Geisterbehörde
(Deutschland 1979)
- Das Grauen auf Black Torment
(Großbritannien 1964)
- Unheimliche Geschichten
(Deutschland 1919)
- Ghost Stories
(Großbritannien 2017)
- Cryptid - Staffel 1
(Schweden 2020)
- Honeymoon in Vegas
(USA 1992)



Monster AG

(USA 2001)

Originaltitel: Monsters, Inc.
Alternativtitel:
Regie:
Peter Docter, David Silverman, Lee Unkirch
Darsteller/Sprecher: ,
Genre: - Kinder/Jugend - Animation


Monster im Wandschrank. Eltern dürften entsetzt sein, denn die Geschichten ihrer Kleinen über hässliche Wesen, die Nachts aus dem Schrank kommen und sie erschrecken, sind keine Hirngespinste. Tatsächlich gibt es diese Monster. Sie leben in einer anderen Dimension und kommen in die Kinderzimmer, um die Kinder zu erschrecken. Die Schreie der Kleinen erzeugen nämlich die Energie, die die Monsterstadt zum Leben benötigt. Die Monster selbst sind gar nicht monströs, sie sehen nur so aus und erschrecken die Kleinen nur, damit ihre Stadt Strom hat. In Wirklichkeit haben sie selbst Angst vor den Kindern, denn angeblich stirbt ein Monster, wenn ein Kind ein solches berührt. Monster Sulley ist der Beste. Er und sein Assistent Mike können die Kinder derart erschrecken, dass ihre Schreie den höchsten Energienutzen bringen. Das Monster Randall ist eifersüchtig, immerhin will er der Beste sein und wendet einen schmutzigen Trick nach dem anderen an, um Sulley und Mike auszuschalten. Eines Tages passiert ein Unglück. Ein kleines Kind dringt in die Monsterwelt ein! Chaos ist vorprogrammiert...

Dieser Film aus dem Pixar-Studios hat mich ehrlich gesagt wirklich amüsiert. Eine solche Phantasie hat man in den letzten Jahren selten in einem Zeichentrickfilm gesehen. Die Pixar-Studios, die ausschließlich rein computergenerierte Filme produzieren, haben ja mit den beiden „TOY STORYS“-Filmen und „DAS GROSSE KRABBELN“ bewiesen, dass sie gute Geschichten erzählen können. „DIE MONSTER AG“ ist ihr bislang bester Streifen, ganz ohne Zweifel. Neben der wirklich detailfreudigen Geschichte hat man sich sehr viel Mühe bei den detailfreudigen Animationen gegeben. Monster Sulley zum Beispiel hat einen Pelz, bestehend aus drei Millionen Haaren und die „Türen-Verwaltungs-Anlage“ ist ein Action-Getümmel für sich. Die kleine Boo hingegen ist weniger realistisch geworden, Menschen fallen den Pixars wohl ein wenig schwerer, obwohl ich das eigentlich nicht glauben kann, ich bin mir fast sicher, dass sie mit Absicht ein wenig „grober“ gezeichnet wurde. Alles in allem ist „DIE MONSTER AG“ einer der besten Zeichentrickfilme der letzten Zeit und durchaus lustig, nicht nur für Kinder. (Haiko Herden)




Alles von Peter Docter, David Silverman, Lee Unkirch in dieser Datenbank:

- Monster AG (USA 2001)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE