//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Singularity
(Schwaiz, USA 2017)
- Enter The Void
(Frankreich 2009)
- Sully
(USA 2016)
- Dead Snow - Red vs. Dead
(Island, Norwegen 2014)
- Darkroom - Das Folterzimmer
(USA 2012)
- 3-Headed Shark Attack
(USA 2015)
- Greasy Strangler - Der Bratfett-Killer
(Großbritannien, Neuseeland, USA 2016)
- Das Morgan Projekt
(USA 2016)
- V/H/S - Viral
(USA 2014)
- Shikoku - Rückkehr zur Insel der Toten
(Japan 1999)
- The Hunter
(Australien 2011)
- Timm Thaler oder das verkaufte Lachen
(Deutschland 2017)
- Willard
(USA 1971)
- Das Buch Ä - Die von Die Ärzte autorisierte Biografie (von Stefan Üblacker)
(BRD 2016)
- Shark Shock
(USA 2017)
- Plötzlich Papa
(Franreich 2016)
- Humans - Staffel 2
(Großbritannien 2016)
- Afterdeath
(Großbritannien 2015)
- Die Glorreichen Sieben
(USA 2016)
- Halt And Catch Fire - Staffel 3
(USA 2016)
- Guts Of A Beauty
(Japan 1986)
- SMS für dich
(Deutschland 2016)
- Killjoys - Space Bounty Hunters - Staffel 3
(Kanada 2017)
- Van Helsing - Staffel 1 (Episodenführer)
(USA 2016)



Aeon Flux

(USA 1991-1995)

Originaltitel: Aeon Flux
Alternativtitel:
Regie:
Peter Chung
Darsteller/Sprecher: ,
Genre: - Science Fiction/Fantasy - Animation


Aeon Flux ist eine Art Agentin, die für Monica eintritt, ein anarchistischer Staat. Im Kampf steht sie mit Trevor Goodchild, der wiederum der Diktator im Staate Bregna ist. Sowohl Aeon als auch Goodchild haben ihre schlechten Seiten, als auch ihre guten. Aeon zum Beispiel geht mit berechnender Härte und viel Gewalt vor, während Goodchild hin und wieder seinem Volk etwas gutes tun will, was allerdings meist nach hinten los geht. Die Serie wurde von Peter Chung entwickelt und 1991 erstmals auf MTV im Rahmen von „Liquid Television“ gesendet. Es waren kleine 2-Minuten-Streifen voller absurder Erotik und Action und noch abgedrehteren Stories, die so gar nicht in das Hollywood-Klischee hineinpassen wollen. In den kleinen Filmchen gar es Blutorgien, Gewaltexzesse und meist stirbt Aeon am Ende der Folge. Die Folgen wurden länger und es war sogar mal ein langer Film geplant. Ab der dritten Staffel durfte Aeon dann sogar sprechen, was der Dramatik noch mehr Tiefe verleiht, da die Geschichten dadurch nicht klarer, sondern noch konfuser wurden. Die Zeichnungen sind ebenfalls sehr eigenwillig, die Figuren sind recht eckig und hart, irgendwie auch knubbelig und definitiv häßlich, unfreundlich und unsympathisch. Alles in allem wird man in jeder Hinsicht beim Schauen der Serie verwirrt. Es gibt eine Videocassette mit gesammelten Folgen, die absolut unverzichtbar ist. Sie enthält neun von sechzehn Folgen.(Haiko Herden)


Seiten-Aufrufe seit 26.07.2014: 128


Alles von Peter Chung in dieser Datenbank:

- Animatrix (USA 2003)
- Aeon Flux (USA 1991-1995)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE