//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Hänsel vs. Gretel
(USA 2015)
- The Little Girl - Das Böse hat einen Namen
(Spanien 2012)
- Schatz, nimm du sie!
(Deutschland 2017)
- Moontrap - Angriffsziel Erde
(USA 2016)
- Kingsglaive – Final Fantasy XV
(Japan 2016)
- Dracula Jagt Mini-Mädchen
(England 1972)
- Vampire Girl vs. Frankenstein Girl
(Japan 2009)
- Die Mumie
(China, Japan, USA 2017)
- Doctor Who - Staffel 10
(Großbritannien 2017)
- Gladbeck
(Deutschland 2018)
- Harry Potter und der Feuerkelch
(Großbritannien, USA 2005)
- Halt And Catch Fire - Staffel 4
(USA 2017)
- Incarnate
(USA 2016)
- Dead Genesis - Der Krieg der Toten hat begonnen
(Kanada 2010)
- Sightseers
(Großbritannien 2012)
- Manson Girl
(Kanada 2009)
- Summer Of 84
(Kanada, USA 2018)
- Ben
(USA 1972)
- MINDNAPPING - Episodenführer Folge 01-10 (Hörspielserie)
(BRD ab2011)
- Wie schmeckt das Blut von Dracula?
(England 1969)
- Johnny Sinclair - Episodenführer Folge 1-10 (Hörspielserie)
(BRD ab2018)
- Moonlight
(USA 2016)
- Peaky Blinders - Gangs Of Birmingham - Staffel 4
(Großbritannien 2017)
- Schach dem Roboter
(Frankreich 1976)



Schattensaiten – Der Schneemann (Hörspiel)

(BRD 2001)

Originaltitel: Schattensaiten – Der Schneemann (Hörspiel)
Alternativtitel:
Regie:
Katja Behnke, Klaus Brandhorst
Darsteller/Sprecher: Walter Blohm, Matthias Felling, Katja Behnke, Klaus Brandhorst, Maria Tzankow, Marco Göllner, Sandra Möller, Holger Stücker, Sandra Stücker, Peter Behnke, Steffi Mahsmann,
Genre: - Horror/Splatter/Mystery - Horspiel/Hörbuch


Season 1 – Epsiode 1

Pandoras Play – 2001 – CD – www.pandorasplay.de

Daniel, Christian und Claudia sind normale Studenten und wohnen zusammen in einer typischen WG. Eines Tages geschehen seltsame Dinge, als Daniel ein Buch aus der Bibliothek abholen will, sagt ihm die Angestellte Anne, dass er doch schon da gewesen sei und das Buch mitgenommen hätte. Kurz darauf will Daniel sich mit seiner Freundin Sylvia treffen, verpasst aber den Bus und somit auch seine Freundin im Cafe. Dort wird ihm aber erzählt, er sei doch mit ihr zusammen weggegangen und als er später mit Sylvia telefoniert, um sich zu entschuldigen, behauptet sie steif und fest, doch mit im zusammen gewesen zu sein. Alles sehr mysteriös. Gemeinsam mit Anne will Daniel seinem vermeintlichen Doppelgänger eine Falle zu stellen. Aber kann ein normaler Doppelgänger so perfekt sein, dass nicht mal seine eigene Freundin und seine Eltern es bemerken? Und was hat es mit dem seltsamen Schneemann auf sich, dem Christian und Claudia Daniels Jacke und Schal angezogen haben?

Daniel und Anne kommen einem unglaublichen Geheimnis auf die Spur…

Wenn sich Hörspiel-Fans zusammen tun und selber etwas auf die Beine stellen, ist das grundsätzlich schon mal lobenswert und man verzeiht gerne die typischen Fehler, die bei solchen Undergroundproduktionen gemacht werden. Was aber, wenn die Leute von Anfang an praktisch alles richtig machen? Wenn man den Amateurbonus dazu nimmt, gibt es einfach nichts mehr negativ zu kritisieren. Die „Schattensaiten“-Macher haben mit „Der Schneemann“ alles richtig gemacht. Rein technisch und von der Gestaltung her gibt es nichts zu bemängeln, der Sound ist gut, die Geräusche und die Musik passen und die Sprecher leisten gute Arbeit, auch, wenn man ihnen anmerkt, dass sie keine Profis sind. Mancher Dialog klingt noch ein wenig abgelesen, aber man hört sich schnell rein und es ist erfrischend, unverbrauchte Stimmen zu hören. In den nachfolgenden Episoden werden die Sprecherleistungen auch immer besser, so dass diese klitzekleine Kritik sich auch von selbst erübrigt. Am wichtigsten ist aber, dass die Macher sich Gedanken über den Inhalt des Hörspiels gemacht haben und etwas auf die Beine stellen, was es so noch nicht gab. „Schattensaiten“ ist eine Mystery-Serie mit vielen guten Ideen und einigen Horror- und Fantasy-Einflüssen, die im Studentenmilieu angesiedelt ist. Die Story dieses ersten Teils wird in den folgenden Episoden fortgesetzt, was der Serie Kontinuität verleiht. Erinnert etwas an eine erwachsenere Version von „Sieben Siegel“, zumindest, was die fantasievollen Geschichten angeht.

Erwähnenswert ist auch die gute Covergestaltung, so dass sich eine durchgehend gelungene Debutveröffentlichung des Labels Pandoras Play ergibt, die Lust auf mehr macht. (A.P.)

Buch: Katja Behnke




Alles von Katja Behnke, Klaus Brandhorst in dieser Datenbank:

- Hörgespinste – Klirrende Kälte (Hörspiel) (BRD 2004)
- Kassandras Kinder – Die Einladung (Hörspiel) (BRD 2004)
- Schattensaiten – Der Ewige Fremde (Hörspiel) (BRD 2003)
- Schattensaiten - Tödlicher Atem (Hörspiel) (BRD 2002)
- Schattensaiten – Der Schneemann (Hörspiel) (BRD 2001)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE