//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Es
(USA 2017)
- The Mermaid
(China 2016)
- Twin Peaks - Staffel 3
(USA 2017)
- Finding Ms. Right
(USA 2012)
- Megavixens
(USA 1970)
- Metalhead
(Island 2011)
- Frankensteins Fluch
(Großbritannien 1957)
- Er ist wieder da
(Deutschland 2015)
- Der Perser Und Die Schwedin
(England, Schweden 1961)
- Dienerinnen Des Satans
(Frankreich, Belgien 1973)
- Gigant Des Grauens
(USA 1958)
- Die Rache Des Hauses Usher
(Frankreich, Spanien 1988)
- My Summer Of Love
(Großbritannien 2004)
- Killjoys - Space Bounty Hunters - Staffel 1
(Kanada 2015)
- Drones
(USA 2013)
- Falling Skies - Staffel 1
(USA 2011)
- Midnight Special
(USA 2016)
- Dorian Hunter – Dämonenkiller – Episodenführer Folge 31-40 (Hörspielserie)
(BRD ab2016)
- Gespenster-Krimi (Contendo Media) - Episodenführer Folge 01-10
(BRD ab2015)
- Who Am I - Kein System ist sicher
(Deutschland 2014)
- Geschichten aus der Gruft - Staffel 1
(USA 1989)
- Bad Neighbors 2
(USA 2016)
- Nachtasyl
(Japan 1957)
- Die Mächte des Lichts
(USA 1982)



Raum

(Irland 2015)

Originaltitel: Room
Alternativtitel:
Regie:
Lenny Abrahamson
Darsteller/Sprecher: Brie Larson, Megan Park, William H. Macy, Joan Allen, Amanda Brugel, Jacob Tremblay, Sean Bridgers,
Genre: - Drama


Als Ma ein Teenager war, wurde sie entführt und in einen unterirdischen Raum mit nur 9 Quadratmetern Grundfläche gefangengehalten. Der Mann, der sich Old Nick nennt, misshandelt sie fast jede Nacht sexuell, bis irgendwann ein Kind zur Welt kommt, Jack. Ma versucht den Jungen trotz der misslichen Lage so gut wie möglich zu erziehen und zu lehren, doch während sie den kleinen Raum als Beengung sieht, ist dieser für Jack die ganze Welt. Eines Tages hat Ma einen Idee für eine Flucht, bei der der inzwischen fünfjährigen Jack helfen soll...

Anfangs glaubt man, das sei der übliche Film, der am Ende zeigt, wie sich die Gefangenen befreien können und dann im gleißenden Sonnenlicht stehen. Bei „RAUM“ ist das anders, denn hier gelingt die Flucht, noch bevor der Film die Halbzeit erreicht hat. Den Rest der Zeit widmet sich der psychologischen, aber nicht weniger spannenden Seite, wie Mutter und Kind mit der neugewonnenen Freiheit umgehen können, oder auch mit der recht aufdringlichen Presse. Genau das macht diesen Film so erwähnenswert. Schauspielerisch sehr gelungen, macht auch das Drehbuch keine Kompromisse und zeigt Mutter und Sohn nicht nur als strahlende Neuentdecker der Welt, sondern befasst sich eindringlich mit der Psyche der beiden, die mit dem Trauma natürlich erst einmal zurechtkommen müssen. Auch wird gezeigt, wie die Familie mit den Problemen umgeht, denn man vergisst allzu leicht, dass auch diese gezeichnet sind. „RAUM“ basiert zwar nicht auf einem realen Fall, ist aber inspiriert von wahren Begebenheiten, besonders von Natascha Kampusch, die über 3000 Tage von einem Verbrecher gefangengehalten wurde. (Haiko Herden)



Seiten-Aufrufe seit 26.07.2014: 128


Alles von Lenny Abrahamson in dieser Datenbank:

- Raum (Irland 2015)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE