//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Warehouse 13 - Season 3 (Episodenführer
(USA 2011)
- H.G. Wells - Episodenführer Folge 1-10
(BRD ab2017)
- Colony - Staffel 1
(USA 2016)
- Manchester by the Sea
(USA 2016)
- Willkommen bei den Hartmanns
(Deutschland 2016)
- Aguirre, der Zorn Gottes
(Deutschland, Mexiko, Peru 1972)
- Operation Mars
(USA 2016)
- Caedes - Die Lichtung Des Todes
(Deutschland 2015)
- Haus Des Grauens
(England 1963)
- Singularity
(Schwaiz, USA 2017)
- Enter The Void
(Frankreich 2009)
- Sully
(USA 2016)
- Dead Snow - Red vs. Dead
(Island, Norwegen 2014)
- Darkroom - Das Folterzimmer
(USA 2012)
- 3-Headed Shark Attack
(USA 2015)
- Greasy Strangler - Der Bratfett-Killer
(Großbritannien, Neuseeland, USA 2016)
- Das Morgan Projekt
(USA 2016)
- V/H/S - Viral
(USA 2014)
- Shikoku - Rückkehr zur Insel der Toten
(Japan 1999)
- The Hunter
(Australien 2011)
- Timm Thaler oder das verkaufte Lachen
(Deutschland 2017)
- Willard
(USA 1971)
- Das Buch Ä - Die von Die Ärzte autorisierte Biografie (von Stefan Üblacker)
(BRD 2016)
- Shark Shock
(USA 2017)



Werewolf Rising

(USA 2014)

Originaltitel: Werewolf Rising
Alternativtitel:
Regie:
BC Furtney
Darsteller/Sprecher: Brian Berry, Melissa Carnell, Matt Copko, Taylor Horneman, Danielle Lozeau, Irena Murphy,
Genre: - Horror/Splatter/Mystery


Emma konnte endlich ihre Alkoholsucht besiegen und verlässt die Stadt, um wieder auf dem Land zu leben. Sie lernt Johnny Lee kennen, der ebenfalls eine Sucht erfolgreich bekämpft hat, hier ging es allerdings um Drogen. Allerdings ist er auch erfolgreich aus dem Knast geflohen, was die Lage etwas kompliziert macht. Doch dann tritt ein Werwolf in ihr Leben...

Seitdem das Produzieren von Filmen praktisch für jedermann erschwinglich ist, gibt es auch unzählige Menschen, die ihre Hobbys ausleben. „WEREWOLF RISING“ kann man nur bedingt als professionell bezeichnen, denn vieles wirkt sehr amateurhaft. Schauspieler, Geschichte, Musik und mehr. Es ist so schade, denn die meisten Produzenten so kleiner Produktionen stecken ja Zeit, Geld und Herzblut in ihr Projekt, doch deswegen kann man Filme ja nicht schönreden. Alles ist einfach irgendwie weit unter dem Durchschnitt. Auch in Sachen Gore bietet „WEREWOLF RISING“ nicht allzu viel. Die FSK 18 auf dem DVD- und Blu-ray-Cover bezieht sich eh nicht auf den Film, sondern vermutlich auf einen auf der Disc enthaltenen Trailer, denn die FSK hat eine FSK 16 vergeben, was auch deutlich logischer erscheint.

Die deutsche DVD von Maritim Pictures präsentiert den Film in Deutsch und Englisch (jeweils Dolby Digital 5.1 und 2.0) sowie im Bildformat 2.35:1 (16:9 anamorph). Extras gibt es keine. (Haiko Herden)



Seiten-Aufrufe seit 26.07.2014: 128


Alles von BC Furtney in dieser Datenbank:

- Werewolf Rising (USA 2014)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE