//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- The Dentist
(USA 1996)
- Fled - Flucht nach Plan
(USA 1996)
- Explosiv - Blown Away
(USA 1994)
- Candyman 3 – Day Of The Dead
(USA 1999)
- Hungrig
(Kanada 2017)
- Insidious - The Last Key
(Kanada, USA 2018)
- Flüstern des Meeres - Ocean Waves
(Japan 1993)
- Flatliners
(USA 2017)
- Jungle
(Australien, Kolumbien 2017)
- Moderne Zeiten
(USA 1936)
- How It Ends
(USA 2018)
- Fahrenheit 451 - Wissen ist eine gefährliche Sache
(USA 2018)
- Bright
(USA 2017)
- Kagemusha - Der Schatten des Kriegers
(Japan 1960)
- Ist ja irre - Lauter liebenswerte Lehrer
(England 1959)
- Die Abenteuer Der Twins - Electronic Pop In Den 80er Jahren - Sven Dohrow
(BRD 2018)
- Die Lebenden Leichen des Dr. Mabuse
(England 1969)
- The Dentist 2 - Zahnarzt des Schreckens
(USA 1998)
- Logan -The Wolverine
(Australien, Kanada, USA 2017)
- Emoji - Der Film
(USA 2017)
- Raumkreuzer Hydra - Duell im All
(Italien 1965)
- Kin
(USA 2018)
- Interceptor
(USA 1985)
- The Mangler
(USA 1994)



Das Belko Experiment

(USA 2016)

Originaltitel: Belko Experiment, The
Alternativtitel:
Regie:
Greg McLean
Darsteller/Sprecher: Tony Goldwyn, Michael Rooker, Sean Gunn, David Dastmalchian, John C. McGinley, John Gallagher Jr.,
Genre: - Action/Abenteuer - Science Fiction/Fantasy - Horror/Splatter/Mystery


Am Standrand von Bogota ist der Sitz der Non-Profit-Firma Belko Industries, deren Aufgabe es ist, Arbeitskräfte in Südamerika zu vermitteln. Eines Morgen muss der Angestellte Mike Milch feststellen, dass überall neue Sicherheitsleute sind, und dass die einheimischen Mitarbeiter nicht hineingelassen werden. Kurz darauf wird das Gebäude hermetisch abgeriegelt und über die Lautsprecheranlage der Büros teilt eine Stimme mit, dass man nun zwei von der 80-köpfigen Belegschaft töten müsste, andernfalls würden alle sterben. Unterstrichen wird die Forderung damit, dass klar wird, dass alle Angestellten einen Tracker im Kopf haben, der bei Bedarf auch gesprengt werden kann. Schweren Herzens werden zwei Menschen geopfert, doch das Spiel ist noch lange nicht aus. Die nächste Aufgabe lautet: 30 Leute töten, sonst würden alle umgebracht...

Die Grundidee ist sicher nicht neu, denke man beispielsweise an den Japan-Klassiker „BATTLE ROYALE“ oder auch neuere Jugendfilme wie „DIE TRIBUTE VON PANEM“. „DAS BELKO EXPERIMENT“ ist in dieser Reihe auf alle Fälle der härteste Vertreter, gibt es doch so einige üble Effekte zu sehen (übel im Sinne von hart, nicht von schlecht gemacht). Tatsächlich sind sehr viele (oder gar alle?) blutigen Effekte handgemacht und haben entsprechend mehr schockierende Wirkung als computergenerierte Blutspritzer. Was den Film ausmacht, sind ebenjene Härte aber auch das Drehbuch, das recht kompromisslos zu Werke geht und Figuren sterben lässt, von denen man das nicht erwartet hätte. Das Ganze geht mit etwas schwarzem Humor vonstatten, aber leider nur einem kleinen bisschen Sozialkritik. Es flammt zwar hier und da mal auf, aber da es kaum Auflockerungen gibt, wirkt der Film noch um einiges böser. Auf alle Fälle ist dies ein brachialer Film, der ordentlich Tempo bietet und keine Langeweile aufkommen lässt. (Haiko Herden)




Alles von Greg McLean in dieser Datenbank:

- Jungle (Australien, Kolumbien 2017)
- Belko Experiment, Das (USA 2016)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE