//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Outlaws - Die wahre Geschichte der Kelly Gang
(Australien, Großbritannien 2019)
- V Wars - Staffel 1
(USA 2019)
- Hooligan Wars - Einer gegen die Ultras
(Großbritannien 2012)
- The Irishman
(USA 2019)
- Das Schwert des Shogun
(Großbritannien, Japan, USA 1980)
- Slasher - Solstice - Staffel 3
(USA 2019)
- Wir
(USA 2019)
- Ein Toter hing im Netz
(Deutschland, Jugoslawien 1960)
- Young Sheldon - Staffel 2
(USA 2018)
- Die Goldfische
(Deutschland 2019)
- What Keeps You Alive
(Kanada 2018)
- What Did Jack Do?
(USA 2017)
- Theater des Grauens
(England 1972)
- Drecksau
(Belgien, Deutschland, Großbritannien, Schweden, USA 2013)
- Das Fleisch der Orchidee
(Deutschand, Frankreich, Italien 1974)
- Kästner und der kleine Dienstag
(Deutschland, Österreich 2016)
- Rate Your Date
(Deutschland 2019)
- Action Point
(USA 2018)
- Raised By Wolves - Staffel 1
(USA 2020)
- Der Junge muss an die frische Luft
(Deutschland 2018)
- Boruto - Naruto Next Generations - Episode 33-51
(Japan 2018)
- Radius - Tödliche Nähe
(Kanada 2017)
- Fahrenheit 11/9
(USA 2018)
- Doctor Who - Staffel 11
(Großbritannien 2018)



Gespenster-Krimi (Contendo Media) - Episodenführer Folge 11-20

(BRD ab2017)

Originaltitel: Gespenster-Krimi (Contendo Media) - Episodenführer Folge 11-20
Alternativtitel:
Regie:
Christoph Piasecki, Patrick Holtheuer
Darsteller/Sprecher: Jürgen Holdorf, Markus Pfeiffer, Jennifer Böttcher, Katharina von Keller, Pascal Finkenauer, Robert Missler, Bernd Stephan, Jan-David Rönfeldt, Robert Levin, Wolf Frass, Joachim Tennstedt, Alexandra Lange, Christian Zeiger, Sven Plate, Luisa Wietzorek, Luise Lunow, Karin Lieneweg, Lutz Riedel, Gabrielle Pietermann, Nils Rieke, Christian Rudolf, Jürgen Thormann, Robin Brosch, Robert Levin, Mark Bremer, Steve Dury, Anke Reitzenstein, Peter Lontzek, Rüdiger Schulzki, Rainer Fritzsche, Otto Strecker, Christoph Walter, Ulrike Stürzbecher, Sascha Rotermund, Claudia Lössl, Gabriele Libbach, Erik Albrodt, André Beyer, Rieke Werner, Joachim Kerzel, Martin Sabel, Wolfgang Bahro, Detlef Tams, Simon Böer, Bejo Dohmen, Frank Fabry,
Genre: - Horror/Splatter/Mystery - Horspiel/Hörbuch


Folge 11 - DAS TOR ZUR HÖLLE - Contendo Media/Audionarchie - CD - 2017 - ISBN 978-3-945757-49-9

Der vatikanische Priester Stefano Manzoni wird von seinen Vorgesetzten nach Jerusalem geschickt, wo er mitder Archäologin Christine Hammond eine uralte Fundstätte begutachten soll. Hinweise deuten auf einen uralten heidnischen Tempel hin und schon kurz nach der Ankunft in Israel wird Manzoni von dämonischen Kräften bedrängt. Er kann zwar zunächst entkommen, ahnt aber schon, dass sein Auftrag viel größer und bedeutender ist, als es den Anschein hatte. Es geht um nicht weniger als das Schicksal der Menschheit...

Dämonenhorror mit christlichem Hintergrund liegt mir, ich mag Filme wie „Das Omen“ oder „Stigmata“ und ähnliche und so war es bei mir eine Mischung aus Freude und Spannung, was mich nun bei dieser Hörspiel-Umsetzung erwarten würde. Und tatsächlich wird solider Exorzismus-Horror geboten, der eben an Filme wie „Das Omen“ oder die „Der Exorzist“-Reihe erinnert. Allzu viele Überraschungen sollte man nicht erwarten, handelt es sich doch bei „Gespenster-Krimi“ um eine Serie mit Heftroman-Vertonungen, also nicht unbedingt um hoch anspruchsvolle Literatur. Und auch, wenn es sich bei dieser Folge um eine Originalgeschichte und nicht um einen alten Roman handelt, bleibt man sich stilistisch natürlich treu. Herausgekommen ist ein spannendes Hörspiel, das gewohnt aufwendig von den AudioNarchie-Machern umgesetzt wurde. Die Sprecher gehören bis in die Nebenrollen zu den Könnern ihres Fachs. Sehr sympathisch ist Jennifer Böttcher in der Hauptrolle. In Film und TV hat sie schon eine Menge Synchronrollen gehabt, im Hörspielbereich ist sie bisher eher selten aufgetaucht, was ihre Stimme erfrischend „neu“ in diesem Genre erscheinen lässt. Dazu Größen wie Jürgen Holdorf, Robert Missler, Wolf Frass und Joachim Tennstedt und in einer kleineren Rolle sogar der Hamburger Musiker und Sänger Pascal Finkenauer. Dazu gibt es einen mehr als passenden, monumentalen Soundtrack. Mit rund einer Stunde Spielzeit wird es auch nicht langweilig und ich hätte nichts dagegen, wenn Padre Manzoni und Archäologin Hammond in Zukunft weitere Abenteuer erleben oder sogar eine eigene Serie kriegen würden. Das ist allerdings nach dieser Folge nur schwer vorstellbar.

Vorlage: Markus Topf & Annika Strauss


Folge 12 - DER GEHÖRNTE ABT - Contendo Media/Audionarchie - CD - 2017 - ISBN 978-3-945757-50-5

Der junge Daniel bekommt von seinem Arzt die furchbare Diagnose, dass es bei seiner überstanden geglaubten Krebserkrankung zu einem Rückfall gekommen ist. Nach dem ersten Schock beschließt er, mit seinen Freuden Lucia und Aaron, die auf der Flucht vor ihrem trunksüchtigen Vater sind, noch einmal einen Trip in ein abgelegenes Waldgebiet in den Pyrenäen zu unternehmen, ohne zu ahnen, dass sie dort ein furchtbares Grauen erwartet. Ein alter Fluch lauert auf seine endgültige Erfüllung...

Beim Anfang des Hörspiels fühlt man sich direkt in Tonstudio Braun-“John Sinclair“-Zeiten zurückversetzt und das ist ganz sicher so gewollt. Die Story um einen gruseligen Abt von Dennis Hendricks könnte direkt aus der Reihe um den bekanntesten aller Heftroman-Geisterjäger stammen. Die ganze Machart bis hin zur Erzählerin Alexandra Lange, die Sprache, die Geräusche und die theaterhaft erscheinenden Dialoge sind den damals als billig verstandenen, aber von den Fans kultisch geliebten Hörspielen nachempfunden. Im Grunde fehlt nur das Auftauchen des Oberinspektors von Scotland Yard. Die Story ist an gängige Dämonengeschichten angelehnt, in denen eine Gruppe von Leuten an einen einsamen Ort fährt und dort Grauenvolles erlebt. Dazu gibt es Elemente des Backwood-/Terror-Genres und Rache-aus-dem-Reich-der-Toten-Motive. Einige Szenen sind wirklich ziemlich gruselig, andere hingegen etwas trashig. Alles also nicht besonders innovativ - und mit fast 80 Minuten Laufzeit deutlich zu lang -, aber durchaus unterhaltsam und eben schön nostalgisch umgesetzt. Trotz der altmodischen Machart ist das Hörspiel natürlich technisch einwandfrei und mit einer soliden Sprecherschar besetzt. Abgesehen von der Überlänge ist leider auch das Ende nicht so richtig befriedigend.

Vorlage Dennis Hendricks


Folge 13 - DAS ERBE DER BLUTBESTIE - Contendo Media/Audionarchie - CD - 2017 - ISBN 978-3-945757-60-4

Eine geheime Geheimdienst-Organisation hat aus winzigen Überresten der „Blutbestie“ Steve Dury einen Klon geschaffen, um daraus eine geheime Waffe zu schaffen. Das Experiment schlägt jedoch fehl, weil der Unsichtbare nicht kontrollierbar ist und entkommen kann. Die britische Hauptstadt London wird schon bald von einer Blutspur durchzogen und Dave Donovan, der bereits zweimal gegen Steve Dury den Kampf aufnehmen musste, wird ein drittes mal mit ihm konfrontiert, unterstützt von der Geheimdienst-Agentin Caren Fellows. Scheinbar schnell ist der Fall erledigt, doch Donovan ahnt nicht, dass er Teil einer viel größeren Verschwörung ist...

„Die Blutbestie Teil 3“...A.F. Morlands Geschichten um den durch ein fehlgeschlagenes Experiment zu einem unsichtbaren Monster gewordenen Steve Dury und seinen Widersacher Dave Donovan ist fast schon zu einer Sub-Reihe bei den „Gespenster-Krimis“ geworden, wobei ich nicht weiß, ob es noch weitere Geschichten gibt. Wenn ja, wäre es schön, wenn diese irgendwann auch als Hörspiel vertont würden, denn sie sind ausgesprochen unterhaltsam, trotz oder gerade wegen ihres hohen Trashfaktors. Heftroman-Kultur in Reinform. Vielmehr gibt es eigentlich gar nicht zu sagen, außer, dass die „Bestie“ diesmal nicht mehr in einem Dorf mordet, sondern in London, was für Abwechslung sorgt. Ansonsten geht es wie „aus einem Guss“ weiter, wobei Donovan hier eine neue „Partnerin“ hat.

Vorlage: A.F. Morland, Markus Duschke


Folge 14 - SCHATTENSCHREI - Contendo Media/Audionarchie - CD - 2017 - ISBN 978-3-945757-89-5

Bei der Operation einer schwerverletzten Frau hat die Ärztin Jade Glover einen kurzen Blackout, in dem sie die Vision hat, dass die Todgeweihte in ihrem Kopf eine Warnung ausspricht. Die Operation misslingt, doch Jade wird fortan von unheimlichen Ereignissen verfolgt. Ist es der Geist der verstorbenen Frau, die einstmals als Krankenschwester in der Klinik gearbeitet hat? Jade nimmt sich eine Auszeit bei ihrer Mutter an einem abgelegenen See, doch dort beginnt das Grauen erst richtig...

Geister-Horror oder Psycho-Thriller? „Schattenschrei“ lässt den Hörer bei dieser Frage eine ganze Weile im Unklaren. Handelt es sich bei Jade „nur“ um eine überarbeitete Ärztin oder wird sie tatsächlich von etwas Übernatürlichen verfolgt. Im Grunde hätte diese Folge auch in der ebenfalls von AudioNarchie produzierten Serie „MindNapping“ erscheinen können. Das rund einstündige Hörspiel erscheint nach dem heftigen Beginn lange Zeit eher wie Familiendrama, fast schon soapig. Doch wenn was passiert, dann meist richtig heftig und „dreckig“ und natürlich steigert sich das im letzten Drittel immer mehr. Man ahnt schon, dass es nicht unbedingt auf ein klassisches Happy End hinausläuft. Die Machart von „Schattenschrei“ ist recht typisch für Autor Erik Albrodt und eher filmisch umgesetzt als wie ein klassisches Hörspiel. Die Sprecher-Besetzung ist solide, unter anderem mit der großen Karin Lieneweg. Die „überraschende Wendung“ ist für geübte Psycho-Thriller Liebhaber mit etwas Fantasie zu erahnen, gab es ähnliche Geschichten doch schon in so manchem Film. Trotzdem ist „Schattenschrei“ gelungen und aufgrund der nicht übertriebenen Länge auch niemals langweilig.

Vorlage: Markus Duschek


Folge 15 - MONSTER TRUCK - Contendo Media/Audionarchie - CD - 2018 - ISBN 978-3-945757-90-1

Die Polizei hat es auch nicht leicht, gleich zwei schwere Fälle erfordern schnelle Ermittlungen, zum einen eine Mordserie, die offenbar mit einem Truck auf den Highways zu tun hat und ein Überfall auf einen Geldtransporter. Als der Trucker Hank, die Anhalterin Shalene und die Gangster aufeinandertreffen, eskaliert die Situation, denn im Laderaum des Trucks befindet sich nicht wie vermutet Vieh...

Die Story zu „Monster Truck“ - die nichts mit Stephen Kings Kurzgeschichte „Trucks“ zu tun hat, wie man vielleicht vermuten könnte - scheint zunächst recht verschachtelt zu sein und wird teilweise in Rückblenden in Form von Tagebuch-Aufnahmen und mehreren Handlungssträngen erzählt. Im Grunde ist es aber dann doch eine recht straighte Monster-Story, die zwar einigermaßen trashig, aber doch unterhaltsam ist...vielleicht einen Ticken zu lang. Überraschungen oder gar unerwartete Wendungen sollte man nicht erwarten, stattdessen solide, recht erfrischende Horror-Unterhaltung, wie man sie von Skriptautor Erik Albrodt gewohnt ist. Etwas bemüht sind einige eingestreute Details, die Realitätsnähe wiederspiegeln sollen, wie kurze Dialoge zum Thema Punk oder Schmerztabletten. Das ist aber harmlos. Überflüssig ist eine versuchte Vergewaltigung, die zudem nicht ganz realistisch erscheint, da das Opfer nur kurz vorher deutlich gesagt hat, dass es genau auf so eine Situation gut vorbereitet ist, am Ende aber eben doch nur als hilfloses „Frauchen“ rüberkommt, sofort nach der Rettung aber wieder die kleine „Zicke“ gibt. Etwas mehr Konsequenz im Skript wäre da schön gewesen. Produktion, Geräusche und Sprecherschar sind wie bei den „Gespenster-Krimis“ gewohnt, einwandfrei. Auch, wenn es keine Heftroman-Vorlage ist, passt die Geschichte und Umsetzung genau in dieses Genre, dem die Reihe auch ihren Namen entliehen hat.

Vorlage: Erik Albrodt (A.P.)




Alles von Christoph Piasecki, Patrick Holtheuer in dieser Datenbank:

- Gespenster-Krimi (Contendo Media) - Episodenführer Folge 11-20 (BRD ab2017)
- Gespenster-Krimi (Contendo Media) - Episodenführer Folge 01-10 (BRD ab2015)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE