//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
SERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Zombie Fight Club
(Hongkong, Taiwan 2014)
- The Man Who Killed Don Quixote
(Frankreich, Großbritannien, Portugal, Spanien 2018)
- Engelssturz - Timothy Zahn (Buch)
(Deutschland 2001, 2011)
- Boum - Die Fete, La
(Frankreich 1980)
- Halloween - Left For Dead
(Kanada 2007)
- Der Todesrächer von Soho
(Deutschland, Spanien 1971)
- The Majestic
(USA 2001)
- Küss mich, Dummkopf
(USA 1964)
- Mars - Staffel 1
(USA 2016)
- Cosmic Sin - Invasion im All
(USA 2021)
- Voyagers
(USA 2021)
- Neuner
(Deutschland 1990)
- The Perfection
(USA 2018)
- Sacrifice - Der Auserwählte
(Großbritannien 2021)
- Stay Out
(USA 2020)
- American Riot
(USa 2021)
- Toni Erdmann
(Deutschland, Österreich 2016)
- Jede Nacht zählt
(USA 1981)
- Belly Of The Beast - In der Mitte einer bösen Macht
(Grobritannien, Hongkong, Kanada 2003)
- 50 erste Dates
(USA 2004)
- Spartacus - God Of The Arena
(USA 2011)
- Eternal Desire - Ewiges Verlangen
(Italien 1998)
- Die Bourne Identität
(USA, Deutschland 2002)
- Buddy der Weihnachtself
(USA 2003)



If Only - Rendezvous mit dem Schicksal

(USA 2003)

Originaltitel: If Only
Alternativtitel:
Regie:
Gil Junger
Darsteller/Sprecher: Jennifer Love Hewitt, Lucy Davenport, Diana Hardcastle, Paul Nicholls, Tom Wilkinson,
Genre: - Drama - Komödie - Science Fiction/Fantasy


Ian und Samantha sind eigentlich ein nettes Paar, es geht ihnen gut. Trotz allem zweifelt die Musikerin Samantha daran, dass sie das Wichtigste im Leben von Geschäftsmann Ian ist. Und dann ist da noch ein rabenschwarzer Tag: Ian vergisst ein absolut wichtiges Abschlusskonzert von Samantha, Ian verliert durch Samanthas Schuld einen wichtigen Kunden und am Abend machen die beiden Schluss miteinander. Als Samantha das Restaurant verlässt, wird sie in einen Autounfall verwickelt und stirbt kurz darauf. Nun wird Ian klar, wie sehr er Samantha eigentlich liebt. Am nächsten Morgen: Ian wachst auch und neben ihm liegt Samantha. Offenbar hat er die Gelegenheit, den letzten verhängnisvollen Tag noch einmal durchzuleben und ihn zu ändern. Was kann er tun? Kann er das Schicksal überhaupt ändern?

Zuerst glaubt man, man hat es mit der x-ten Liebeskomödie zu tun, doch dann fallen zwei Dinge auf: Erstens, es ist gar keine Komödie, weil es eigentlich überhaupt nichts zu lachen gibt und zweitens hat das Ganze etwas mit Fantasy zu tun, einer Sache, die vielen Groschenroman-Leserinnen etwas zuwider sein dürfte. Nun gut, ich muss zugeben, dass ich das Ende so nicht erraten habe, ich hatte eher mit einem absolut schmalzigen Schluss gerechnet, oder damit, dass man dem Schicksal kein Schnäppchen schlagen kann. Ersteres wäre peinlicher Hollywood-Schrott gewesen, letzteres wäre akzeptabel gewesen, doch es kam dann doch noch ein ganz anderes Ende und das ist im Grunde auch akzeptabel. Man weiß aber wirklich nicht, wie man den Film einordnen soll. Er ist weder komisch, noch wirklich dramatisch, noch irgendwie spannend. Es wirkt sehr konstruiert, streckenweise nicht nachvollziehbar und dann obendrein noch darstellerisch sehr mittelmäßig. Aber es gib trotzdem deutlich schlechtere Hollywood-Romanzen-Filme. (Haiko Herden)




Alles von Gil Junger in dieser Datenbank:

- If Only - Rendezvous mit dem Schicksal (USA 2003)
- Ritter Jamal (USA 2001)
- 10 Dinge, die ich an dir hasse (USA 1999)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE